UEFA verdoppelt Preisgeld bei der Frauen-Europameisterschaft

England und Deutschland duellierten sich 2019 in Wembley.
News

News | Die UEFA bemüht sich um die Entwicklung des Frauenfußballs. Nun verdoppelte sie das Preisgeld für die anstehende Europameisterschaft. Im Vergleich zum Turnier der Männer handelt es sich dabei jedoch um Peanuts. 

UEFA: 16 Millionen Euro Preisgeld bei Frauen-EM – Männer erhielten im Sommer 371 Mio. Euro

Im kommenden Sommer steigt die Frauen-Europameisterschaft in England, wo der Sport derzeit ohnehin boomt. Die UEFA teilte am heutigen Donnerstag mit (via Guardian), dass sie das Preisgeld erhöhen wird. Die 16 teilnehmenden Länder erhalten in Zukunft 16 statt acht Millionen Euro. Zudem werden die Vereine für die Abstellung der Spielerrinnen aus einem 4,5 Millionen Euro schweren Fonds entschädigt. Genauere Einzelheiten zur Verteilung der Gelder werde der Verband bald bekannt geben. Erstmal wolle er „sicherstellen, dass mehr Geld als je zuvor für den Frauenfußball zur Verfügung steht“.

 

Im Vergleich zur im Juli abgeschlossenen Männer-EM handelt es sich allerdings weiterhin um kleine Summen. Dort schüttete die UEFA 371 Millionen Euro an Preisgeld aus. Alleine Turniersieger durfte sich über 34 Millionen Euro. Ebenso viel mehr bekam die Vereine. 200 Millionen Euro flossen für die Abgabe der Spieler an sie. Ein Umstand, der aufzeigt, dass die Entwicklung des Frauenfußballs auf professionellem Level immer noch am Anfang steht. Immerhin reformierte der europäische Fußballverband im laufenden Jahr bereist die Champions League, wo ab Oktober 16 Klubs in vier Gruppen antreten – mit deutlich verbessertem finanziellen Profit.

Mehr News und Storys rund um die Nationalmannschaften

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell: FIFA WM 2022 beginnt einen Tag früher

Offiziell: FIFA WM 2022 beginnt einen Tag früher

12. August 2022

News | Die Fußball Weltmeisterschaft der Männer im Winter 2022 in Katar startet einen Tag früher als geplant. Das Gastgeberland Katar bestreitet am 20. November das Eröffnungsspiel gegen Ecuador. FIFA bestätigt Vorverlegung Wie die FIFA offiziell bestätigte, wird der Beginn der Weltmeisterschaft 2022 in Katar um einen Tag vorverlegt und startet somit bereits am 20. […]

WM 2022: Beginn womöglich vorverlegt – Katar soll Eröffnungsspiel bestreiten

WM 2022: Beginn womöglich vorverlegt – Katar soll Eröffnungsspiel bestreiten

10. August 2022

News | Laut Medienberichten soll der WM-Gastgeber Katar nun doch das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft 2022 bestreiten. Dafür startet die erste Winter-WM womöglich bereits einen Tag früher am 20. November.  WM-Beginn womöglich einen Tag früher als geplant Einem Bericht des Athletic zufolge, wird die FIFA den Beginn der ersten Winter-Weltmeisterschaft 2022 in Katar um einen Tag […]

WM 2030 | Südamerikanisches Quartett reicht Bewerbung ein

WM 2030 | Südamerikanisches Quartett reicht Bewerbung ein

3. August 2022

News | 2030 feiert die Fußball-Weltmeisterschaft 100-jähriges Jubiläum. Die Austragung der besonderen Ausgabe ist begehrt. Ein südamerikanisches Quartett um Uruguay, dem Ausrichter von 1930, verkündete nun seine Ambitionen. „Der Traum eines ganzen Kontinents“ – Südamerikanisches Quartett will WM 2030 1930 organisierte Uruguay die erste Fußball-Weltmeisterschaft – und gewann sogar den Titel, dank eines 4:2-Erfolgs im Endspiel […]


'' + self.location.search