WM-Quali: Kroatien schlägt Russland und ist durch, Nordmazedonien in den Playoffs!

Kroatien WM-Quali
News

News | Am Samstag fanden zu den frühen Anstoßzeiten um 15 und 18 Uhr jeweils drei Spiele in der WM-Qualifikation statt. Zunächst ging es in der Gruppe H zur Sache, anschließend war die Deutschlandgruppe J dran.

WM-Quali: Kroatien durch, Nordmazedonien in den Playoffs

Um 15 Uhr fanden die Spiele aus der Gruppe H statt. Die kroatische Auswahl kämpfte gegen Russland noch um den Gruppensieg und damit um das sichere Ticket für das Turnier 2022 in Katar. Aufgrund eines Eigentores von Fedor Kudryashov rund zehn Minuten vor dem Ende feierte Kroatien einen knappen 1:0-Erfolg und schloss die Gruppe an der Spitze ab. Die Sbornaja muss in die Playoff-Spiele. Zudem schlug Slowenien die Gäste aus Zypern mit 2:1, die Slowakei bezwang Malta deutlich.

In der Gruppe mit Beteiligung der deutschen Elf gab es keine Überraschungen. Rumänien tat sich im Spiel bei Liechtenstein durchaus schwer und konnte nur knapp gewinnen. Nordmazedonien schlug die Auswahl aus Island mit 3:1 und steht somit auf dem zweiten Platz. Den wichtigen Doppelpack zum 2:1 und 3:1 erzielte Eljif Elmas. Deutschland erfüllte die Pflicht in Armenien und gewann mit 4:1.

Weitere News und Berichte rund um die Nationalmannschaften 

Die Spiele der Gruppe H (15 Uhr):

Malta 0:6 Slowakei 

Tore: 0:1 Rusnak (6.); 0:2 Duda (8.); 0:3 Rusnak (16.); 0:4 Duda (69.); 0:5 de Marco (72.); 0:6 Duda (80.)

Gelb-Rot: Camenzuli (47.); Teuma (51.), beide Malta

Slowenien 2:1 Zypern

Tore: 1:0 Zajc (48.); 2:0 Cerin (84.); Kakoulli (89.)

Kroatien 1:0 Russland

Tore: 1:0 Kudryashov (81., ET)

Die Endtabelle der Gruppe H: 

  • Kroatien + 17 und 23 Punkte
  • Russland +13 und 22 Punkte
  • Slowakei + 7 und 14 Punkte
  • Slowenien +1 und 14 Punkte
  • Zypern -17 und 5 Punkte
  • Malta -21 und 5 Punkte

 

Die Spiele der Gruppe J (18 Uhr):

Liechtenstein 0:2 Rumänien 

Tore: 0:1 Man (8.); 0:2 Bancu (87.)

Armenien 1:4 Deutschland

Tore: 0:1 Havertz (16.); 0:2 Gündogan (FE, 45.+2); 0:3 Gündogan (51.); 1:3 Mkhitaryan (60., FE); 1:4 Hofmann (66.)

Nordmazedonien 3:1 Island

Tore: 1:0 Alioski (7.); 1:1 Thorsteinsson (54.); 2:1 Elmas (65.); 3:1 Elmas (86.)

Gelb-Rot: Johannesson (79., Island)

Die Endtabelle der Gruppe J: 

  • Deutschland +32 und 27 Punkte
  • Nordmazedonien +12 und 18 Punkte
  • Rumänien + 5 und 17 Punkte
  • Armenien -11 und 12 Punkte
  • Island -6 und 9 Punkte
  • Liechtenstein -32 und 1 Punkt

 (Photo by Jurij Kodrun/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Playoff-Auslosung zur WM 2022: Hammer – Portugal oder Italien sicher raus!

Playoff-Auslosung zur WM 2022: Hammer – Portugal oder Italien sicher raus!

26. November 2021

News | Am heutigen Freitag wurden die Playoff-Spiele zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar seitens der UEFA ausgelost. Unter anderem bangt Portugal um die Teilnahme am Endrundenturnier im Wüstenstaat.  Playoffs für die WM 2022: Italien oder Portugal nicht dabei! Die Gruppenphase in der WM-Qualifikation ist vorüber, viele Nationen, darunter Deutschland und England, fahren […]

Beim Arab Cup: FIFA testet automatische Abseitstechnik

Beim Arab Cup: FIFA testet automatische Abseitstechnik

25. November 2021

News | Wenn in der nächsten Woche der Arab Cup beginnt, startet für die FIFA auch der Probelauf für die WM 2022, was eine automatisierte Abseitstechnologie anbelangt. Automatisierte Abseitstechnologie: Testlauf der FIFA beim Arab Cup Wie The Times berichtet, testet die FIFA beim nächste Woche beginnenden Arab Cup eine automatische Abseitstechnologie. Diese erkennt automatisch, wenn […]

FIFA prüft Änderungen am internationalen Spielplan

FIFA prüft Änderungen am internationalen Spielplan

25. November 2021

News | Die FIFA erwägt, ihren internationalen Spielkalender (IMC) anzupassen, wie ihr Direktor Entwicklung, Arsene Wenger nun mitteilte. Wenger: FIFA muss Änderungen des IMC in Erwägung ziehen Wie Sky Sports berichtet, überlegt die FIFA ihren internationalen Spielkalender (IMC) anzupassen. Auf einer Konferenz des Verbandes erklärte Arsene Wenger (72), der dafür zuständige Direktor Entwicklung, weshalb über […]


'' + self.location.search