WM-Qualifikation | England und Dänemark lassen nichts anbrennen

England gewann in der WM-Qualifikation problemlos in Andorra.
News

News | Sieben Begegnungen rundeten am Samstagabend den siebten Spieltag der WM-Qualifikation ab. Dänemark und England präsentierten sich erneut souverän. Auch Polen und Österreich wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. 

WM-Qualifikation: Dänemark glänzt vor der Pause, England und Polen standesgemäß

Schon sieben Spiele gingen im Laufe des Nachmittags sowie Vorabends über die Bühne. Dabei erfüllte Schweden seine Pflichtaufgabe, während die Ukraine sich in Stellung brachte. Das aufregendste Spiel fand im Hampden Park statt, wo Schottland durch ein Tor in der Nachspielzeit Israel bezwang. In jener Gruppe F marschiert das spielfreudige Dänemark immer noch ohne Verlustpunkt vorne weg. Die Republik Moldau erwies sich als leicht zu überquerende Hürde. Parallel hielt Österreich mit einem 2:0-Sieg auf den Färöer-Inseln seine geringen Chancen auf Rang zwei aufrecht.

Keine Sorgen muss sich dagegen England machen. Die Partie in Andorra stand vor Beginn kurzzeitig auf der Kippe, doch die 90 Minuten verliefen erwartet einseitig. Mit vier Punkten Rückstand ist Albanien weiterhin der ärgste Verfolger. Das richtungsweisende Duell mit Ungarn gewann Kuq e zinjtë mit 1:0. Dahinter lauert Polen, das keine Probleme mit San Marino hatte. An die Spitze ihrer Gruppe pirschten sich das mühevoll siegende Serbien und die in Überzahl souverän auftretende Schweiz heran.

Gruppe A:

Luxemburg 0:1 Serbien

Tore: 0:1 Vlahovic (68.)

Gruppe C:

Schweiz 2:0 Nordirland

Tore: 1:0 Zuber (45+3.), 2:0 Fassnacht (90+1.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Lewis (Nordirland, 37.)

Mehr News zu den Nationalmannschaften

Gruppe F:

Färöer 0:2 Österreich

Tore: 0:1 Laimer (26.), 0:2 Sabitzer (48.)

Republik Moldau 0:4 Dänemark

Tore: 0:1 Skov Olsen (23.), 0:2 Kjaer (Elfmeter, 34.), 0:3 Norgaard (39.), 0:4 Maehle (45.)

Gruppe I:

Polen 5:0 San Marino

Tore: 1:0 Swiderski (11.), 2:0 Palazzi (Eigentor, 20.), 3:0 Kedziora (50.), 4:0 Buksa (85.), 5:0 Piatek (90+1.)

Ungarn 0:1 Albanien

Tore: 0:1 Broja (80.)

Andorra 0:5 England

Tore: 0:1 Chilwell (19.), 0:2 Saka (40.), 0:3 Abraham (59.), 0:4 Ward-Prowse (79.), 0:5 Grealish (86.)

Alle Tabellen der WM-Qualifikation

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]

England | Parlament könnte Förderung für WM-Bewerbung kürzen

England | Parlament könnte Förderung für WM-Bewerbung kürzen

15. Oktober 2021

News | Das britische Parlament will sich mit den Kosten einer WM-Bewerbung 2030 von Großbritannien und Irland auseinandersetzen und könnte Gelder kürzen. Geld für WM-Bewerbung 2030 könnte gekürzt werden Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich begeistert von der Idee gezeigt, 2030 die WM in Großbritannien und Irland austragen zu lassen. Man sei „sehr daran […]


'' + self.location.search