WM-Qualifikation I Spanien bucht das Ticket, Serbien schockt Portugal

WM-Qualifikation: Spanien setzte sich knapp gegen Schweden durch.
News

News | Die WM-Qualifikation bot am Sonntagabend gleich zwei Duelle um den Gruppensieg. Nach engen Partien sicherten sich Spanien und Serbien das Ticket für Katar.

WM-Qualifikation: Spanien und Portugal holen das benötigte Remis

Schon am Nachmittag ermittelten Kroatien und Russland den Gruppensieger im direkten Aufeinandertreffen. Am Ende jubelte der Vize-Weltmeister von 2018, dank eines Eigentores in der Schlussphase. Mit einem Zähler Vorsprung ging Spanien in die Begegnung mit Schweden. Der Vorsprung geriet selten in Gefahr. In Minute 86 erzielte Alvaro Morata das erlösende 1:0 und sicherte den Iberern die WM-Teilnahme. Die Skandinavier müssen dagegen in den Playoffs einen neuen Versuch starten.

 

Mit nur vier Toren Abstand auf Serbien startete Portugal ins Heimspiel gegen Serbien. Das bessere Torverhältnis spielte schließlich aber keine Rolle. Denn die Selecao agierte nach früher Führung durch Renato Sanches zu passiv und erhielt die Quittung. Dusan Tadic glich aus. In der Schlussphase belohnen sich die Gäste für ihre nicht nachlassenden Bemühungen. Aleksandr Mitrovic netzte zum umjubelten Siegtor ein, das Serbien den Gruppensieg einbrachte.

Gruppe A:

Luxemburg 0:3 Irland

Tore: 0:1 Duffy (67.), 0:2 Ogbene (75.), 0:3 Robinson (88.)

Portugal 1:1 Serbien

Tore: 1:0 Sanches (4.), 1:1 Tadic (33.), 1:2 Mitrovic (90.)

Die Tabelle:

  • Serbien                +9    20 Punkte
  • Portugal              +11   17 Punkte
  • Irland                  +3      9 Punkte
  • Luxemburg       -10       9 Punkte
  • Aserbaidschan -13       1 Punkt

Gruppe B:

Spanien 1:0 Schweden

Tor: 1:0 Morata (86.)

Griechenland 1:1 Kosovo

Tore: 1:0 Masouras (44.), 1:1 Rrahmani (76.)

Die Tabelle:

  1. Spanien           +10   19 Punkte
  2. Schweden        +6     15 Punkte
  3. Griechenland +0     10 Punkte
  4. Georgien          -6       7 Punkte
  5. Kosovo             -10     5 Punkte

(Photo by Fran Santiago/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

6 Monate vor der WM in Katar: Viele Fragezeichen rund um das Turnier

6 Monate vor der WM in Katar: Viele Fragezeichen rund um das Turnier

21. Mai 2022

News | Im November beginnt die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Erstmals findet dieses große Turnier im Winter statt. Ein gutes halbes Jahr vor dem Start gibt es noch zahlreiche Fragezeichen.  WM in Katar: Zahlreiche Fragezeichen Ein halbes Jahr vor der Weltmeisterschaft in Katar ist die Ungewissheit so groß wie selten vor einem solchen Turnier. Neben […]

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

19. Mai 2022

News | Nach der Saison stehen noch Länderspiele auf dem Programm. Zum Auftakt der Nations League spielt Deutschland gegen Italien, es folgen noch drei weitere Spiele, ehe die Spieler endlich in die Sommerpause können.  DFB-Team: Flick beruft Kader für die Nations League Nach der Saison und vor dem Sommerurlaub stehen noch Spiele in der Nations […]

WM 2022 in Katar: Amnesty fordert massive Entschädigungen

WM 2022 in Katar: Amnesty fordert massive Entschädigungen

19. Mai 2022

News: Die Vergabe der WM 2022 an Katar sorgte für massive Kritik. Amnesty International fordert nun 440 Millionen Dollar Entschädigung für Betroffene. Amnesty – Entschädigungsprogramm für Arbeitsmigranten Ausbeutung, Todesfälle und Menschenrechtsverletzungen. Die WM 2022 in Katar steht in einem schlechten Licht, die FIFA-Funktionäre rund um ihren Präsidenten Gianni Infantino (52) zeigen sich unaufgeregt und verteidigen […]


'' + self.location.search