Olympia | Brasilien schlägt Spanien und sichert sich Gold!

News

Spieltag | Brasilien hat bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille geholt. Im Finale erzielten Malcom und Matheus Cunha die Treffer zum 2:1(1:0, 1:1)-Sieg gegen Spanien, für die Oyarzabal zwischenzeitlich ausgeglichen hatte.

Olympia: Brasilien setzt sich gegen Spanien nach Verlängerung durch

Brasilien hat bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille gewonnen. Der Titelverteidiger setzte sich mit 2:1 nach Verlängerung gegen Spanien durch. Das Spiel begann zunächst noch recht zäh, ohne gefährliche Strafraumszenen. Brasiliens Diego Carlos klärte im eigenen Fünfer zunächst in Richtung eigenes Tor, konnte den Ball mit dem nächsten Kontakt allerdings noch kurz vor der Linie wegschlagen (17.).

 

Nach einer Freistoßflanke kam Unai Simon zu ungestüm heraus, segelte am Ball vorbei, räumte dafür aber Matheus Cunha ab. Nach Überprüfung der Situation per Videobeweis gab es Foulelfmeter für Brasilien (35.). Richarlison jagte diesen allerdings über das Tor (38.). Trotzdem ging Brasilien mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause. Eine Kerze im eigenen Strafraum verteidigte Spanien nicht gut, Cunha konnte den Ball annehmen und erzielte das erste Tor der Partie (45+2).

Die erste richtig gute Gelegenheit im zweiten Abschnitt besaß Brasilien, nach einem Konter lenkte Unai Simon den Abschluss von Richarlison allerdings noch an die Latte (52.). In der 61. Minute fiel der Ausgleich. Eine Flanke von Carlos Soler verwertete Oyarzabal per Volley und erzielte so das 1:1 (61.). Spanien war im Anschluss die bessere Mannschaft.

Eine Flanke von Gil (85.) und ein Distanzschuss von Bryan (88.) segelten allerdings beide an die Latte, weshalb die Verlängerung eine Entscheidung herbeiführen musste. In dieser hatte Brasilien mehr vom Spiel. Eine Hereingabe von Arana konnte Unai Simon gerade noch rechtzeitig abfangen (101.).

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Dann erzielte Malcolm nach einem Konter das 2:1 für Brasilien (108.). Er setzte sich im Sprintduell gegen Vallejo durch und erzielte den vielumjubelten Treffer zum 2:1-Sieg. Dieser reichte letztendlich, weshalb Brasilien nach Olympia 2016 erneut die Goldmedaille bejubeln durfte.

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

22. Oktober 2021

News | Momentan wird über die Neubesetzung des DFB-Präsidentenpostens debattiert. Peters hatte erst kürzlich sein Interesse bekundet, doch Rettig sieht den ehemaligen Schalker Finanzvorstand als nicht geeignet für einen Posten dieser Rangordnung. Rettig wünscht sich Watzke als DFL-Aufsichtsratschef Geht es nach Andreas Rettig (58), ist Peter Peters (59) kein geeigneter Kandidat für die Nachfolge des DFB-Präsidenten. „Ich […]

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

21. Oktober 2021

News | Die Entscheidung, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei statt wie bisher alle vier Jahre ausgetragen wird, fällt erst in 2022. FIFA-Council bremst Gianni Infantino aus Wie der kicker berichtet, fällt die Entscheidung darüber, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei Jahre ausgetragen wird, nicht mehr in 2021. Eine zeitnahe Entscheidung wurde durch das FIFA-Council […]

Bayern-Präsident Hainer: „Sind klar gegen“ eine WM alle zwei Jahre

Bayern-Präsident Hainer: „Sind klar gegen“ eine WM alle zwei Jahre

21. Oktober 2021

News | Wie viele andere Verantwortliche im Fußball hält auch Bayern-Präsident Herbert Hainer nichts von einer Weltmeisterschaft im Zwei-Jahres-Rhythmus. Er befürchtet unter anderem eine Übersättigung der Fans. Bayern-Präsident Hainer: WM alle zwei Jahre „nicht sinnvoll“ Es ist aktuell das Thema Nummer eins bei der FIFA: Die potenzielle Umstellung des WM-Rhythmus. Der Fußball-Weltverband prüft die Möglichkeit, […]


'' + self.location.search