Bayern-PK vor dem Inter-Kracher: „Nicht viel Zeit, dir Schwächephasen zu leisten“

Nagelsmann Bayern
News

News | Der FC Bayern steigt am Mittwoch in die UEFA Champions League ein. Für den Rekordmeister heißt der Gegner Inter, um 21 Uhr wird im San Siro gespielt. Einen Tag vorher gab es die Pressekonferenz. 

Bayern-PK vor Inter: Goretzka Kandidat für erste Elf

Die zwei Remis in der Bundesliga, die der FC Bayern zuletzt hinnehmen musste, wurden von einem 5:0 im DFB-Pokal gegen Viktoria Köln unterbrochen. Nun steht der Auftakt in der Champions League auf dem Programm. Der Rekordmeister spielt auswärts bei Inter. Auf der Pressekonferenz stand Julian Nagelsmann (35) Rede und Antwort, auch Bayern-Kapitän Manuel Neuer (36) beantwortete einige Fragen. 

Der Torhüter des FC Bayern sprach zunächst über die Gruppe: „Wir haben eine gute Gruppe mit tollen Gegnern. In einem solchen Stadion gegen einen solchen Gegner spielen zu können, ist immer etwas Besonderes. Hier herrscht immer eine sehr tolle Atmosphäre, egal welche Mailänder Mannschaft hier spielt.“ Und weiter: „Ich denke schon, dass wir zu den Favoriten gehören können, da gibt es aber natürlich auch immer die anderen, üblichen Verdächtigen. Wir haben den Anspruch, auch in dieser Saison weit zu kommen.“

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Kurz nach dem Torhüter und Kapitän war dann der Cheftrainer dran. „Ich freue mich auf das Spiel, ich freue mich auf das Stadion. Für uns ist es wichtig, für Inter auch. Ein guter Start ist natürlich immer eine gute Voraussetzung für einen guten Zieleinlauf. Unser Rhythmus ist gut, auch wenn Union ein bisschen schwächer als zuletzt war. Wir haben es aber auch da nicht so schlecht gemacht und sind guter Dinge, dass wir das auch in diesem Spiel sehr gut umsetzen können. Bei so wenigen Spielen hast du nicht viel Zeit, dir Schwächephasen zu leisten“, so Nagelsmann.

Zum Personal sagte der Trainer: „Ich habe noch nicht für alle elf Positionen die Namen im Kopf. Wir haben die Voraussetzungen geschaffen, dass die Spieler auf ähnlichem Niveau sind, um wechseln zu können und keinen großen Abfall in der Leistung zu haben. Leon ist dabei natürlich auch ein Kandidat, er wird immer fitter. Aber er hatte auch noch nicht so viele Trainingseinheiten.“

Auch zu den Chancen des FC Bayern äußerte er sich: „Ein Klub wie der FC Bayern sollte immer Mitfavorit sein. Wir dürfen aber auch nicht so viel darüber sprechen, wichtiger ist, sehr viel dafür zu tun.“

(Photo by Boris Streubel/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

PSG-Bluff mit Mbappe? Galtier reagiert auf Nagelsmann-Aussagen

PSG-Bluff mit Mbappe? Galtier reagiert auf Nagelsmann-Aussagen

5. Februar 2023

News | Vor wenigen Tagen bestätigte PSG, dass Kylian Mbappe das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Bayern verpassen wird. Julian Nagelsmann zeigt sich derweil skeptisch, ob das Gesagte wirklich stimmt. Galtier: „Das ist nicht unser Stil, und schon gar nicht meiner“ „Ich weiß nicht, woran er leidet“, sagte Julian Nagelsmann (35) am Freitag über […]

Chelsea streicht Aubameyang aus Kader für die Champions League

Chelsea streicht Aubameyang aus Kader für die Champions League

3. Februar 2023

News | Pierre-Emerick Aubameyang dürfte seine Rückkehr nach England und den Wechsel zum FC Chelsea wohl allmählich bereuen. Nun wurde der Angreifer aus dem Kader des FC Chelsea für die Champions League gestrichen.  Aubameyang nicht im CL-Kader von Chelsea Die Regeln in der Champions League sind klar: Es darf nur eine bestimmte Anzahl an Spielern […]

PSG vor dem Bayern-Spiel: Neben Mbappe auch Sorgen um Neymar

PSG vor dem Bayern-Spiel: Neben Mbappe auch Sorgen um Neymar

2. Februar 2023

News | In nur zwölf Tagen spielt der FC Bayern München auswärts in der Champions League bei Paris Saint-Germain das Hinspiel im Achtelfinale. Die Hausherren bangen um Neymar und Kylian Mbappe.  Mbappe und Neymar für PSG gegen Bayern fraglich Es war kein guter Abend für Kylian Mbappe (24) am gestrigen Mittwoch in Montpellier. Er verschoss […]