Frankfurt und Leipzig wollen in das Finale: Die Aufstellungen der Halbfinalspiele

Frankfurt
News

News | Eintracht Frankfurt trifft heute auf West Ham, RB Leipzig auf die Rangers. Beide Bundesligisten wollen in das Endspiel der Europa League. Mittlerweile sind die Aufstellungen nominiert. 

Europa League: Aufstellungen der Spiele von Frankfurt und Leipzig

West Ham United und die Rangers lauten die Hürden, die Eintracht Frankfurt und RB Leipzig vor dem Einzug in das Endspiel der UEFA Europa League noch überwinden müssen. Beide Teams haben durchaus realistische Chancen, wenn alles gut läuft.

Eintracht Frankfurt setzt vor Kevin Trapp auf eine Dreierkette, wie gewohnt. Almamy Toure spielt anstelle des gesperrten Evan Ndicka. Im Mittelfeld hat es Djibril Sow in die erste Elf geschafft, die Wingbacks heißen wie zuletzt immer Ansgar Knauff und Filip Kostic. Rafael Borre ist der einzige Mittelstürmer. Die Gastgeber aus London setzen auf eine Viererkette, davor stehen mit Declan Rice und Tomas Soucek zwei starke zentrale Mittelfeldspieler auf dem Feld. Davor hat West Ham durchaus viel fußballerische Klasse anzubieten, unter anderem mit Pablo Fornals.

RB Leipzig hat vor allem in der Defensive einige personelle Sorgen, Die Dreierkette besteht deswegen aus Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg und Josko Gvardiol. Davor spielt eine Viererreihe, Benjamin Henrichs darf rechts als Wingback antreten. Die Offensive hingegen ist herausragend besetzt und setzt auf Technik, denn mit Dominik Szoboszlai, Dani Olmo und Christopher Nkunku spielen drei Spieler, die sich sicher nicht permanent im Sturmzentrum aufhalten werden. Der Gegner, die Rangers, setzen ebenfalls auf Flexibilität vorne, weil gleich zwei gute Mittelstürmer fehlen. Das Team wird außerdem versuchen, die Physis auf den Platz zu bringen.

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Die Aufstellungen im Überblick

West Ham United: Areola, Johnson, Dawson, Zouma, Cresswell, Rice, Soucek, Fornals, Bowen, Lanzini, Antonio

Eintracht Frankfurt: Trapp, Tuta, Hinteregger, Toure, Knauff, Sow, Rode, Kostic, Kamada, Lindström, Borre

 

RB Leipzig: Gulacsi, Klostermann, Gvardiol, Halstenberg, Henrichs, Laimer, Adams, Angelino, Szoboslai, Olmo, Nkunku

Rangers: McGregor, Tavernier, Bassey, Goldson, Barisic, Lundstram, Kamara, Jack, Aribo, Wright, Kent

(Photo by JOSE JORDAN/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

28. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 28. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 28. September Die Nations League ist vorüber! Am gestrigen Dienstag fanden die letzten Gruppenspiele in diesem Wettbewerb statt. Das heißt im […]

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

25. September 2022

News | Nasser Al-Khelaifi ist nicht nur Präsident von Paris St. Germain, sondern auch von der European Club Association. Daher blickt er auch auf das Agieren anderer Vereine und fand keine lobenden Worte für den Ansatz des FC Barcelona. Al-Khelaifi: „Müssen langfristig denken, nicht kurzfristig“ Paris St. Germain betreibt mithilfe des katarischen Engagements einen hohen finanziellen […]

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

24. September 2022

News | Bei den Europapokalauftritten von Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln in Marseille bzw. Nizza kam es jeweils zu Ausschreitungen. Die UEFA sprach nun Strafen aus, die beide Vereine unterschiedlich hart treffen. UEFA: Frankfurt muss nicht auf seine Fans verzichten, Köln schon Der erste Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte von Eintracht Frankfurt wurde überschattet von […]


'' + self.location.search