Wolfsburgs Kohfeldt vor Sevilla: „Sollten etwas mitnehmen“

Florian Kohfeldt, Trainer des VfL Wolfsburg, bei einer Pressekonferenz vor einem Spiel in der Champions League
News

News | Vor dem morgigen Spiel in der Champions League beim FC Sevilla hat sich Florian Kohfeldt, Trainer des VfL Wolfsburg, zur Ausgangslage seines Teams geäußert.

Kohfeldt will mit dem VfL Wolfsburg in Sevilla „etwas mitnehmen“

Der VfL Wolfsburg spielt morgen in der Champions League auswärts beim FC Sevilla. Vor der Partie hat sich Trainer Florian Kohfeldt (39) auf einer Pressekonferenz zum Gegner und zur Ausgangslage seines Teams geäußert. Die Gruppe G wird derzeit mit sieben Punkten von RB Salzburg angeführt.



Auf Rang zwei befindet sich der LOSC Lille mit fünf Zählern. Der VfL Wolfsburg liegt auf Rang drei und hat ebenfalls fünf Punkte. Schlusslicht der Gruppe ist der morgige Gegner FC Sevilla mit drei Zählern. Deshalb ist Kohfeldt der Meinung, dass seine Mannschaft morgen auswärts punkten sollte.

Zeitgleich will er allerdings keinen Druck aufbauen: „Wir sollten hier morgen etwas mitnehmen, wenn wir in der Champions League überwintern wollen. Wir haben eine große Lust, das zu erreichen und haben nicht viel zu verlieren, sondern nur sehr viel zu gewinnen.“

Zum Gegner fügte der 39-Jährige hinzu: „Sevilla ist eine sehr intensive Mannschaft, die ihre Stärken vor allem auch gegen den Ball hat. Viele Umschaltsituationen werden wir nicht bekommen. Wir müssen also stets mit Tempo spielen, andernfalls laufen sie alle Räume zu.“

Mehr News und Stories rund um die Champions League

Verzichten müssen Kohfeldt und seine Wolfsburger auf Torhüter und Kapitän Koen Casteels (29), der mit einer Corona-Infektion ausfällt. Stattdessen wird Pavao Pervan (34) zu seinem ersten Einsatz in dieser Spielzeit kommen.

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Söder: „Aktuell nicht verantwortbar“ – Geisterspiele auch in Bayern

Söder: „Aktuell nicht verantwortbar“ – Geisterspiele auch in Bayern

30. November 2021

News | Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab bekannt, dass auch im Freistaat wieder auf Geisterspiele umgestellt wird. Fußballspiele mit Fans seien „aktuell nicht verantwortbar“. Söder über Geisterspiele: „Bayern wird das tun“ Die vierte Corona-Welle erreicht nun auch die Bundesliga. Nachdem bereits RB Leipzig wieder vor leeren Rängen spielen musste, gibt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54) […]

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

30. November 2021

News | Nach der Auswärtspartie beim FC Bayern München sollen Fans von Arminia Bielefeld in einem ICE randaliert und einen Bahn-Mitarbeiter rassistisch beleidigt wie auch geschlagen haben. Der Verein hat nun zu diesem Vorfall deutlich Stellung bezogen und Strafen ausgesprochen. Arminia Bielefeld hat „selbstverständlich Hausverbot ausgesprochen“ Nach dem Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern München und […]

Gladbach | Zakaria-Abgang bereits beschlossen?

Gladbach | Zakaria-Abgang bereits beschlossen?

30. November 2021

News | Bei Borussia Mönchengladbach laufen momentan die Verträge von fünf Spielern, darunter Leistungsträgern im kommenden Sommer aus. Auch der Kontrakt von Denis Zakaria ist nur bis 2022 gültig, sein Abgang soll bereits feststehen. Zakaria-Verlängerung laut Medien „ausgeschlossen“ Denis Zakaria (25), Matthias Ginter (27), Patrick Herrmann (30), Jordan Beyer (21) und Keanan Bennetts (22) – […]


'' + self.location.search