Leipzig gewinnt bei Real Sociedad und zieht in das Achtelfinale der Europa League ein

Real Sociedad Leipzig
News

News | RB Leipzig wollte bei Real Sociedad einen Sieg einfahren und somit in das Achtelfinale der UEFA Europa League einziehen. Ein später Elfmeter entschied die Partie mit 3:1 zugunsten des Bundesligisten. 

Orban verwandelt im Nachsetzen – Leipzig mit der Führung

Nach dem 2:2 im Hinspiel war klar, dass RB Leipzig in Spanien gewinnen muss, um das Achtelfinale zu erreichen. Früh hatten die Gastgeber den ersten Abschluss, als Robin Le Normand den Ball über das Tor köpfte. Doch auch der Gast aus der Bundesliga versuchte sich früh, denn Konrad Laimer bediente Lukas Klostermann, der den Ball aber nicht besonders präzise und auch nicht fest auf das Tor schoss. Die Gastgeber standen recht tief und wollten per Umschaltspiel zum Erfolg kommen.

RB hatte die besseren Möglichkeiten. Kevin Kampl tauchte nach zehn Minuten vor Matt Ryan auf und scheiterte mit einem Versuch, auch Dani Olmo konnte den Nachschuss nicht im Tor unterbringen. Die besseren Chancen, so auch durch Willi Orban nach rund 20 Minuten, hatten die Gäste. Nach etwas mehr als 20 Minuten konnten die Spanier die Partie wieder etwas besser kontrollieren und der Druck der Gäste flachte etwas ab. Zielstrebiger war aber Leipzig, so auch nach 37 Minuten, als Christopher Nkunku einen Elfmeter zugesprochen bekam, nachdem Torhüter Ryan ihn abräumte.

Andre Silva trat vom Punkt an, verschoss allerdings! Orban schaltete aber schnell, kam zum Abschluss und vollendete zum 0:1. Die Basken wollten nach diesem Schockmoment zunächst einmal in die Halbzeit kommen und das gelang auch. Leipzig war also nach 45 Minuten auf Kurs Achtelfinale. 

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Der zweite Elfmeter bringt Leipzig den Sieg

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit handelte eher RB Leipzig als der Gastgeber, der jetzt ein Tor brauchte. Olmo hatte zehn Minuten nach Wiederanpfiff einen Versuch aus der Distanz, der aber zum Eckball abgewehrt werden konnte. Sobald Real Sociedad nach vorne spielte, verknappte Leipzig klug die Räume, darüber hinaus konnten die Hausherren auch nicht wirklich Tempo aufnehmen. Eine gute Stunde war gespielt, als Andre Silva einen schönen Treffer erzielte. Bedient von Simakan war der Portugiese zur Stelle, schloss vor der rechten Strafraumecke ab und traf den Ball zum 0:2 perfekt. 

In der Folge wechselte zunächst La Real doppelt, RB Leipzig gar dreimal. Kurz nach diesen zahlreichen Wechseln kamen die Spanier zum Anschlusstreffer – und zwar aus dem absoluten Nichts. Martin Zubimendi blieb aus kurzer Distanz im Anschluss an einen Freistoß von Adnan Januzaj an den Ball und verwandelte. Jetzt waren die Spanier aufgewacht. Peter Gulacsi verhinderte wenig später das 2:2, als er gegen einen frechen Januzaj-Freistoß gut reagierte. 

Nach einer größeren Druckphase konnte RB das Spiel wieder beruhigen und erhielt kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit den zweiten Elfmeter zugesprochen. Diesmal war es Emil Forsberg, der sich der Sache annahm. Der Schwede blieb cool und entschied die Partie für den Klub aus der Bundesliga. 

(Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

19. Mai 2022

News | Mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen sicherte sich Eintracht Frankfurt den Europa-League-Titel 2021/22. Die Protagonisten in der Einzelkritik. Trapp und Borré machen für Frankfurt die Tür zum Titel auf Es war über 120 Minuten ein heißes, ein umkämpftes Finale dieser Europa-League-Saison. Zwar dominierte die Eintracht weite Teile der Partie. Den Rangers gelangen allerdings immer […]

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

19. Mai 2022

Stimmen | Eintracht Frankfurt ist Europa-League-Sieger. Im Finale zu Sevilla ging es bis ins Elfmeterschießen, wo die Rangers schließlich mit 5:4 bezwungen wurden. Die Stimmen nach dem Spiel zusammengefasst. „Mir fehlen die Worte, und die fehlen mir nicht oft“ – Frankfurt gewinnt die Europa League Kevin Trapp: „Wir sind alle Helden, schau dir das an, […]

Europa League | Trapp pariert, Borré entscheidet: Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League!

Europa League | Trapp pariert, Borré entscheidet: Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League!

18. Mai 2022

News | Finale! Im Endspiel der Europa League 2021/22 traf Eintracht Frankfurt auf die Rangers! Über weite Teile dominierten die Frankfurter die Partie, gewannen aber erst im Elfmeterschießen. Eintracht mit besserem Beginn, aber Rangers beißen sich ins Finale Es ist eine Europapokalreise für Eintracht Frankfurt, die Legendenpotential hat: Fererbahçe, Olympiakos, Royal Antwerp, Betis, Barcelona, West […]


'' + self.location.search