Boga entscheidet Partie: Leverkusen unterliegt Atalanta und scheidet aus

Leverkusen Atalanta
News

News | Nach der 2:3-Niederlage in Bergamo im Hinspiel wollte Bayer 04 Leverkusen das Ergebnis im Achtelfinale der Europa League noch drehen. In der Nachspielzeit entschied Jeremie Boga mit seinem Tor zum 1:0 für die Gäste die Partie. 

Atalanta verteidigt Leverkusen klug

Nach einigen Hiobsbotschaften, vor allem Florian Wirtz und Jeremie Frimpong betreffend, hatte Bayer 04 Leverkusen gegen Atalanta eine Mammutaufgabe zu bewältigen.Mit 3:2 verlor die Werkself das packende, schnelle Hinspiel bei „La Dea“. Klar war nun, dass ein Sieg hermuss. Die Werkself begann mit drei Innenverteidigern und wollte verhindern, in Konter zu laufen. Direkt zu Beginn ging das Defensivkonzept auf, Atalanta hatte zwar mehr Ballbesitz, aber keine nennenswerten Chancen. Die erste Chance des Spiels hatte Moussa Diaby auf Vorlage von Mitchell Bakker, doch sein Schuss konnte nach acht Minuten von Juan Musso abgewehrt werden. 

Kurz danach gab es den ersten Schreckmoment für die Gäste, denn Rafael Toloi musste verletzt runter. Für ihn kam Berat Djimsiti in die Partie. Dem Spielfluss tat das nicht besonders gut. Die Ansätze der Gäste waren da, Abschlüsse auf hohem Niveau gab es aber zu selten. Das Spiel war ausgeglichen, beide wollten respektive mussten nicht zu sehr ins Risiko gehen. Ein Abschluss von Diaby nach etwas mehr als 20 Minuten wurde geblockt, das war in dieser Phase auch die gefährlichste Aktion.

Atalanta hatte die in oder andere gute Flanke in petto, Timothy Fosu-Mensah musste nach 35 Minuten mal gegen Luis Muriel retten, der später auch noch eine Freistoßchance vergab. Leverkusen kontrollierte die Offensive von „La Dea“ über weite Strecken sehr ordentlich, das ging aber auf Kosten der eigenen Angriffsbemühungen. Das 0:0 war ein gerechtes Ergebnis zur Pause. 

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Leverkusen wird besser, Atalanta trifft am Ende

Direkt nach dem Seitenwechsel hatte Bayer Leverkusen eine große Chance. Diaby lief alleine auf das Tor der Gäste zu, doch Musso parierte herausragend. Der Nachschuss von Kerem Demirbay wurde noch abgefälscht und zum Eckball abgewehrt. Der VAR checkte noch kurz ein Handspiel, es ging aber weiter. Eine Demirbay-Ecke wurde von Musso kurz darauf noch über die Latte gelenkt, danach verzog Charles Aranguiz deutlich. Atalanta benötigte einige Minuten Zeit, um sich dem Druck der Gastgeber zu erwehren. 

Die erste gute Chance der Gäste im zweiten Durchgang wurde initiiert von Muriel. Dessen Hereingabe konnte Piero Hincapie mit Mühe klären, der Ball flog auf das Tor. Die Werkself wechselte nun etwas offensiver, unter anderem kamen Karim Bellarabi und Sardar Azmoun in die Partie. Chancen im Minutentakt hatte Bayer aber dennoch nicht in petto, wenn auch deutlich mehr als in der ersten Halbzeit. 

Die Geschichte der Partie: Es gab sehr viele Halbchancen. Leverkusen fehlte die letzte Durchschlagskraft, weswegen sich Gerardo Seoane rund zehn Minuten vor dem Ende dazu entschloss, Lucas Alario einzuwechseln. Wenige Minuten später hatte wieder der stärkste Leverkusener, Diaby, eine gute Möglichkeit, doch der Schuss war letztlich keine große Aufgabe für Musso. In der Nachspielzeit beendete Jeremie Boga die Hoffnungen der Werkself und erzielte mit einem Linksschuss das 0:1. Leverkusen spielte nicht schlecht, über 180 Minuten ging das Ausscheiden aber in Ordnung. 

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

AS Roma: Zukunft von Mkhitaryan weiterhin unklar

AS Roma: Zukunft von Mkhitaryan weiterhin unklar

22. Mai 2022

News | Am Mittwoch trifft die AS Roma im Finale der Conference League auf Feyenoord. Unklar ist, ob Henrikh Mkhitaryan nach seiner Verletzung schon einsatzbereit ist. Auch hinsichtlich seiner Zukunft gibt es noch Fragezeichen. Mkhitaryan könnte in der Conference League auf den Rasen zurückkehren Henrikh Mkhitaryan (33) ist nach wie vor nicht zu hundert Prozent […]

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

19. Mai 2022

News | Mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen sicherte sich Eintracht Frankfurt den Europa-League-Titel 2021/22. Die Protagonisten in der Einzelkritik. Trapp und Borré machen für Frankfurt die Tür zum Titel auf Es war über 120 Minuten ein heißes, ein umkämpftes Finale dieser Europa-League-Saison. Zwar dominierte die Eintracht weite Teile der Partie. Den Rangers gelangen allerdings immer […]

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

19. Mai 2022

Stimmen | Eintracht Frankfurt ist Europa-League-Sieger. Im Finale zu Sevilla ging es bis ins Elfmeterschießen, wo die Rangers schließlich mit 5:4 bezwungen wurden. Die Stimmen nach dem Spiel zusammengefasst. „Mir fehlen die Worte, und die fehlen mir nicht oft“ – Frankfurt gewinnt die Europa League Kevin Trapp: „Wir sind alle Helden, schau dir das an, […]


'' + self.location.search