Platzverweis & späte Gegentore: Union Berlin verliert bei Slavia Prag

Slavia gewinnt gegen Union
UEFA CL/EL

News | Zum Auftakt der Gruppenphase in der Conference League musste der FC Union auswärts beim tschechischen Vertreter Slavia Prag ran. Am Ende gewann Slavia mit 3:1 (1:0). 

Slavia entscheidet Spiel gegen Union spät

Im strömenden Regen in Prag entwickelte sich gleich zu Beginn eine Partie, in der die Gastgeber zeigen wollten, was sie können. Den ersten Abschluss hatte dann auch prompt Slavia, doch dieser ging deutlich am Tor vorbei. Schon in der zwölften Minute testeten die Gastgeber Andreas Luthe im Tor der Gäste aus Berlin erneut, allerdings hielt der Keeper den Ball hervorragend. Die Tschechen waren die bessere Mannschaft, Petr Sevcik schloss nach etwas mehr als einer Viertelstunde gut und präzise ab, der Ball wurde abgefälscht und verfehlte das Tor knapp. Nach dem Eckball, der auf diese Szene folgte, fiel das 1:0 für Slavia. Torschütze war Alexander Bah mit einem verdeckten Schuss aus der Distanz. Slavia dominierte, Union musste erst einmal in die Partie finden.

Nach einer knappen halben Stunde gelang das etwas besser und Union hatte die ein oder andere Halbchance. Schaffte es Slavia aber, schnell umzuschalten, hatten die Gäste vor allem in der Rückwärtsbewegung immer wieder Probleme und waren zuweilen auch im Kopf zu langsam. Nach knapp 40 Minuten wurde es nicht gerade besser für Union, denn Paul Jaeckel musste mit gelb-rot vom Platz. Mit dem 1:0 für die Gastgeber ging es schließlich in die Kabine. Knapp zehn Minuten nach dem Seitenwechsel hatte Rani Khedira nach einem schnellen und direkten Angriff eine gute Chance für Union, schoss den Ball aber am Tor vorbei. Taiwo Awoniyi traf kurz danach aus Abseitsposition, doch Union kam sukzessive besser in die Partie.

In der 70. Minute belohnte sich Union für eine Leistungssteigerung. Kevin Behrens drückte den Ball nach einem schönen Angriff zum 1:1 über die Linie, der Joker stach. Eigentlich war Union sehr gut in der Partie, Slavia hatte kaum noch Torchancen. Bis in der 84. Minute mehr oder weniger zufällig das 2:1 für den Gastgeber fiel. Nach einem abgefälschten Schuss reagierte Jan Kuchta schnell und schob den Ball über die Linie. Ivan Schranz erhöhte später gar noch auf 3:1, hier sah Torhüter Luthe nicht allzu gut aus. Die Moral bei den Köpenickern stimmte, das Ergebnis am Ende nicht.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: RB Leipzig an Sesko interessiert, Angelino vor Wechsel nach Hoffenheim

90PLUS-Transferticker: RB Leipzig an Sesko interessiert, Angelino vor Wechsel nach Hoffenheim

7. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Champions-League-Finale: Anwaltskanzlei prüft Sammelklage gegen UEFA

Champions-League-Finale: Anwaltskanzlei prüft Sammelklage gegen UEFA

4. August 2022

News | Eine britische Anwaltskanzlei prüft eine mögliche Sammelklage gegen die UEFA im Namen der Liverpooler Fans wegen der chaotischen Ereignisse beim Champions-League-Finale in Paris im Mai. Mögliche Sammelklage gegen die UEFA Die Anwaltskanzlei Leigh Day teilte mit, sie prüfe die Möglichkeit einer Klage von Personen, die körperliche oder psychische Schäden erlitten haben, berichtet der […]

Champions League | Dynamo Kiev gewinnt knapp, Bodø/Glimt und Roter Stern deutlich

Champions League | Dynamo Kiev gewinnt knapp, Bodø/Glimt und Roter Stern deutlich

3. August 2022

News | Am Mittwochabend stand Teil zwei der Hinspiele der 3. Champions-League-Qualifikationsrunde an. Bodø/Glimt und Roter Stern Belgrad konnten unter anderem deutliche Siege einfahren. Ein knapper Sieg und drei deutliche in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League Bodø/Glimt, die vergangene Saison in der Conference League von sich Reden machten, als sie dreimal gegen den späteren […]


'' + self.location.search