UEFA ermittelt: Rassistische Vorfälle bei Monaco vs. Sparta Prag

Adam Karabec (Sparta Prag) Tchouameni (Monaco) im Zweikampf
News

News | In der Champions-League-Qualifikation kam es beim Aufeinandertreffen zwischen der AS Monaco und Sparta Prag zu rassistischen Vorfällen gegen Monaco-Profi Aurélien Tchouaméni. Die UEFA ermittelt.

Rassistische Beleidigungen gegen Tchouaméni: UEFA ermittelt

Bereits in der vergangenen Saison schaffte es der Prager Verein Slavia mit einem Rassismus-Skandal in die Schlagzeilen. Dem schließt sich Sparta Prag nun offenbar an. Denn während der Partie gegen die AS Monaco soll es von den Rängen zu rassistischen Beleidigungen gegen Monaco-Profi Aurélien Tchouaméni (21) gekommen sein. Wie der kicker berichtet, schaltet sich nun die UEFA ein.



Der Verband teilte mit, dass gegen Sparta Prag nun ein Disziplinarverfahren eingeleitet wird. Untersucht wird dabei das „diskriminierende Verhalten“, sowie die „provokativen, beleidigenden Botschaften“ seitens der Fans. Darüber hinaus sollen auch Gegenstände von den Rängen geflogen sein.  Tchouaméni hat nach dem Sieg der Monegassen (0:2) berichtet, nach seinem Führungstreffer rassistisch beleidigt worden zu sein. „Wir sind alle bestürzt, dass so etwas im 21. Jahrhundert auf einem Fußballplatz oder in der Gesellschaft immer noch passiert“, sagte Trainer Niko Kovac (49) nach der Partie.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Der Mittelfeldspieler selbst äußerte sich nach der Partie ausführlich auf Twitter. „Diversität ist das Wertvollste, was wir haben in dieser Welt, sie macht sie schön“, lautete unter anderem eine seiner Aussagen. Darüber hinaus äußerte er Kritik am System der UEFA. „Wieso werden wir Spieler, die rassistisch beleidigt werden, nicht in die Erstellung dieses Protokolls mit einbezogen?“, fragte der 21-Jährige. Des Weiteren kritisierte er den Umgang mit solchen Vorkommnissen auf dem Platz und brachte den Videoassistenten ins Spiel. Schließlich werden auch knifflige Spielszenen mit dem VAR überprüft.

Photo: CTK Photo/VitSimanek / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union-Fans nach Polizei-Einsatz in Rotterdam verletzt – 75 Festnahmen

Union-Fans nach Polizei-Einsatz in Rotterdam verletzt – 75 Festnahmen

22. Oktober 2021

News | Nicht nur sportlich war das Spiel von Union Berlin gegen Feyenoord Rotterdam ein Ärgernis, auch neben dem Feld kam es zu äußerst unschönen Szenen. Union-Fans mussten ins Krankenhaus – Polizei-Einsatz in der Kritik Der 1. FC Union Berlin musste sich am Donnerstagabend gegen Feyenoord mit 1:3 geschlagen geben. Es ist die zweite Niederlage […]

Roma | Mourinho übernimmt Verantwortung für 1:6-Schmach gegen Bodö/Glimt

Roma | Mourinho übernimmt Verantwortung für 1:6-Schmach gegen Bodö/Glimt

22. Oktober 2021

News | Die AS Roma hat sich bei der 1:6-Pleite gegen Underdog FK Bodö/Glimt desolat präsentiert. Trainer Jose Mourinho wählte für das Spiel eine sehr durchrotierte Anfangself und übernahm nun die Verantwortung für die Niederlage. Mourinho: Bodö/Glimt hatte „mehr Qualität als wir“ Es war wohl die größte Überraschung dieser internationalen Woche: Die AS Roma unterlag […]

Europa League | Eintracht Frankfurt lässt Olympiakos abblitzen

Europa League | Eintracht Frankfurt lässt Olympiakos abblitzen

21. Oktober 2021

News | Der Donnerstagabend des 3. Europa-League-Spieltags hielt die Gruppen A-E, sowie H bereit. Unter anderem holte Eintracht Frankfurt den ersten Heimsieg der Saison, besiegte Olympiakos 3:1. Eintracht besiegt Olympiakos, wildes Spektakel für Bosz-Elf Die Eintracht zeigte über 90 Minuten ein engagiertes Spiel und ging durch einen Elfmeter von Rafael Santos Borré in Führung. Kurz […]


'' + self.location.search