„Guter Dialog mit der UEFA“: Europäischer Ligenverband will Teile der CL-Reform stoppen!

UEFA
News

News | Die UEFA-Reform, die die Champions League betrifft, ist in Teilen umstritten. Eine Gruppe, die die heimischen Ligen repräsentiert, will nun versuchen, eine gemeinsame Basis mit dem Kontinentalverband zu finden. 

UEFA-Vorschlag zur Champions League soll gestoppt werden

Der Plan, zwei Plätze in der neuen Champions League nach der Reform aufgrund von vergangenen Leistungen an zwei große Teams zu vergeben, die sich sonst nicht qualifiziert hätten, wurde von der einflussreichen Europäischen Klubvereinigung in weiten Teilen befürwortet, stößt aber nicht überall auf positive Resonanz. Der Europäische Ligenverband hofft nun, so berichtet der Guardian, diese Pläne zu Fall zu bringen und eine gemeinsame Basis mit der UEFA zu finden. 



Der Präsident der europäischen Ligen, Claus Thomsen, bekräftigte am Freitag, dass er am Prinzip der Qualifikation auf der Grundlage nationaler Leistungen festhält. „Wir glauben, dass das Prinzip der sportlichen Leistung das Herzstück des Fußballmodells ist“, sagte er. „Es ist nach wie vor unsere feste Überzeugung und Position, dass so etwas in den europäischen Klubwettbewerben nicht eingeführt werden kann.“

Außerdem betonte er den guten Dialog mit dem Kontinentalverband: „Wir haben mit der Uefa einen guten Dialog darüber geführt und denken, dass wir eine gemeinsame Basis finden werden. Dass wir diese Fragen aufwerfen, steht nicht im Widerspruch zur Uefa. Unsere Erwartung ist, dass die Uefa auch die Position vertritt, dass sportliche Leistungen im Mittelpunkt der europäischen und nationalen Wettbewerbe stehen.“

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Auch weitere Details der von der UEFA vorgeschlagenen Reform für die Champions League werden kritisch gesehen. Ein Ligaformat in der Gruppenphase, das zehn statt sechs garantierte Spiele als Folge hat, soll ebenfalls überdacht werden. 

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

90PLUS-Ticker: Die Nations League ist vorbei, der Ligaalltag ruft

28. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 28. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 28. September Die Nations League ist vorüber! Am gestrigen Dienstag fanden die letzten Gruppenspiele in diesem Wettbewerb statt. Das heißt im […]

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

Wegen Finantricks: PSG-Präsident Al-Khelaifi setzt Spitze gegen Barcelona

25. September 2022

News | Nasser Al-Khelaifi ist nicht nur Präsident von Paris St. Germain, sondern auch von der European Club Association. Daher blickt er auch auf das Agieren anderer Vereine und fand keine lobenden Worte für den Ansatz des FC Barcelona. Al-Khelaifi: „Müssen langfristig denken, nicht kurzfristig“ Paris St. Germain betreibt mithilfe des katarischen Engagements einen hohen finanziellen […]

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

UEFA-Strafen: Frankfurt kommt glimpflich davon, Auswärtssperre für Köln

24. September 2022

News | Bei den Europapokalauftritten von Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln in Marseille bzw. Nizza kam es jeweils zu Ausschreitungen. Die UEFA sprach nun Strafen aus, die beide Vereine unterschiedlich hart treffen. UEFA: Frankfurt muss nicht auf seine Fans verzichten, Köln schon Der erste Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte von Eintracht Frankfurt wurde überschattet von […]


'' + self.location.search