Viertelfinaleinzug perfekt! Real Madrid zu abgezockt für Atalanta

UEFA CL/EL

News | In der Champions League traf Real Madrid nach einem 1:0-Hinspielsieg heute zuhause auf Atalanta. Die Königlichen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen mit 3:1. 

Real Madrid nutzt den Fehler von Atalanta aus

Schon nach zwei Minuten tauchte Atalanta erstmals vor dem Tor von Real Madrid auf. Nach einer guten Vorlage kam Robin Gosens an den Ball, scheiterte aber aus kurzer Distanz an Thibaut Courtois. Die Bergamaschi spielten von Beginn an sehr mutig, waren zeitweise mit allen Spielern in der Hälfte der Königlichen. Atalanta hatte viele Standardsituationen, einige hohe Bälle flogen in den Strafraum von Real Madrid. Das führte auch zu den ersten Abschlüssen, Courtois musste aber zunächst nicht weiter eingreifen. Nach 26 Minuten hatte Real Madrid die erste gute Chance. Vinicius Junior und Karim Benzema spielten einen guten Doppelpass, Vinicius scheiterte am Ende aber an der Abwehr von Atalanta.

Atalanta Real Madrid

Photo by Imago

Beide Mannschaften verteidigten sehr ordentlich. Nach gut 25 Minuten schaffte es Real Madrid zudem, mehr Ballbesitz zu generieren und das Spiel mehr und mehr zu kontrollieren. Die Bälle waren bei Atalanta überdies zu schnell weg. In dieser Phase produzierte Atalanta auch den ersten größeren Fehler. Luka Modric kam an den Ball, bediente Benzema und der schob aus kurzer Distanz ein. Ruslan Malinovskyi versuchte es nach gut 40 Minuten aus der Distanz und hatte nach dem Tor die erste Chance für Atalanta. Mit dem 1:0 für die Königlichen ging es schließlich in die Kabine.

Ein Ramos-Elfmeter sorgt für die Entscheidung

Die erste sehr gute Chance in der zweiten Halbzeit hatte Real Madrid in persona Vinicius Jr, dessen Dribbling hervorragend war. Doch der Abschluss am Ende war zu unpräzise und ging am Tor vorbei. Nach einem Fehler des eingewechselten Josip Ilicic konterte Real Madrid schnell. Wieder war es Vinicius, der diesmal von Rafael Toloi nur noch per Foul gestoppt werden konnte. Elfmeter, Sergio Ramos: 2:0! In der Folge entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel. Duvan Zapata testete Courtois, auf der anderen Seite traf Benzema nur den Pfosten. Eine Viertelstunde vor dem Ende war es erneut Zapata, der eine gute Möglichkeit ausließ. Zumindest einen Treffer hätte sich „La Dea“ verdient gehabt. Dieser fiel dann auch, als Luis Muriel einen Freistoß sehr gut traf und in die rechte obere Ecke verwandelte.

Real Madrid antwortete prompt. Marco Asensio erhöhte wieder und stellte den alten Abstand nach einer guten Vorarbeit von Lucas Vazquez her. Damit war die Partie endgültig entschieden, Real Madrid steht im Viertelfinale.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Statement: Union verurteilt antisemitischen Angriff auf Maccabi-Fans

Statement: Union verurteilt antisemitischen Angriff auf Maccabi-Fans

1. Oktober 2021

News | Mit 3:0 gewann der FC Union am Donnerstag in der Conference League gegen Maccabi Haifa aus Israel. Das Spielergebnis rückte aufgrund der Vorfälle auf der Tribüne aber in den Hintergrund.  Union mit Statement bezüglich der antisemitischen Vorfälle Auf den Rängen kam es nämlich zu antisemitischen Angriffen gegenüber Fans der Gäste. Schon am späten […]

Rassismus-Vorfall: Glen Kamara in Prag von Kindern ausgebuht

Rassismus-Vorfall: Glen Kamara in Prag von Kindern ausgebuht

1. Oktober 2021

News | Glen Kamara ist beim Europa-League-Spiel der Glasgow Rangers bei Sparta Prag ausgebuht worden, obwohl nur Kinder im Stadion waren. Rangers-Profi Kamara hat in Prag erneut mit Anfeindungen zu kämpfen Bei der 0:1-Niederlage der Glasgow Rangers auswärts bei Sparta Prag in der Europa League am Donnerstag kam es erneut zu unschönen Szenen, wie unter […]

Europa League: Leverkusen siegt glatt bei Celtic, Lazio und West Ham jubeln ebenfalls

Europa League: Leverkusen siegt glatt bei Celtic, Lazio und West Ham jubeln ebenfalls

30. September 2021

News | Am Donnerstagabend stiegen acht weitere Begegnungen des zweiten Spieltags der Europa League. Bayer Leverkusen trat bei Celtic Glasgow an, behielt kühlen Kopf und gewann klar mit 4:0.  Europa League: Leverkusen lässt nichts anbrennen Bayer Leverkusen gastierte im traditionell stimmungsvollen Celtic Park. Beflügelt von der Atmosphäre legten beide Mannschaften eine engagierte sowie ausgeglichene Anfangsphase hin. […]


'' + self.location.search