Argentinien und Australien kritisieren FIFA für WM-Taktung

1. Dezember 2022 | WM-News | BY Hendrik Wiese

News: Argentinien und Australien stehen jeweils als Achtelfinalisten fest. Beide Teams treffen am Samstagabend aufeinander. Lediglich drei Tage nach ihrem letzten Gruppenspiel.

Argentinien und Australien – “Wir sind keine Roboter”

Am morgigen Freitag finden die letzten Gruppenspiele der diesjährigen Weltmeisterschaft statt. Im Anschluss beginnt – anders als sonst – direkt die KO-Phase. Auf den obligatorischen einen Tag Pause wird – terminlich bedingt – verzichtet. Für Australien, die durch einen Sieg gegen Dänemark im Achtelfinale stehen, und Argentinien, den ein 2:0 Erfolg gegen Polen genügte, bedeutet die Taktung, dass sie lediglich drei Tage Ruhezeit haben.

Australien-Akteur Milos Degenek äußert sich kritisch am Mikrofon: “Die FIFA muss verstehen, dass wir keine Roboter sind. Wir sind Menschen, die Pause benötigen.”

Während die Australier gestern um 16:00 Uhr spielten, waren die “Gauchos” gar erst um 20:00 Uhr aktiv. Trainer Scaloni ergriff ähnliche Worte. “Wir sind glücklich, aber nicht euphorisch. Wir spielen in etwas über zwei Tagen schon wieder. Ich kann das wirklich nicht verstehen. Wir hätten mehr Pause benötigt.”

Weitere News und Storys rund um die WM

(Photo by ANDREJ ISAKOVIC/AFP via Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel