5 Tore! Wilde erste Halbzeit! Die Schweiz gewinnt gegen Serbien und steht im Achtelfinale

Schweiz Serbien
WM-News

News | In einem der beiden Abendspiele bei der WM 2022 spielte Serbien gegen die Schweiz. Für die beiden Auswahlmannschaften ging es noch um das Weiterkommen. Am Ende gewannen die Eidgenossen mit 3:2. 

Offener Schlagabtausch zwischen Serbien und der Schweiz

Die Partie begann durchaus unterhaltsam. Früh hatte die Schweiz eine erste Doppelchance, Vanja Milimkovic-Savic parierte dabei sehr gut. Auch auf der Gegenseite wurde ein erster ruhender Ball schon gefährlich, Serbien hatte ebenfalls früh eine Kopfballchance. Das war der Moment, der den Serben einen Aufschwung brachte. Andrija Zivkovic traf den Pfosten mit einem sehr schönen Distanzschuss, auch die nächsten Angriffsversuche waren nicht ungefährlich. Die Schweiz musste sich mehr und mehr mit der Defensive anfreunden. Und trotzdem trafen die Schweizer zum 1:0! Torschütze war Xherdan Shaqiri in der 20. Minute, der von einer Hereingabe profitierte.



Serbien war aber nicht geschockt davon, im Gegenteil. Dusan Tadic flankte von der linken Seite perfekt in den Strafraum und Aleksandar Mitrovic köpfte den Ball perfekt in die lange Ecke. Serbien kam noch vor der Halbstundenmarke zum Ausgleich! Beide Teams schenkten sich nichts, jeder Zweikampf wurde intensiv geführt. Nach dem 1:1 gab es eine Phase, in der weniger los war. In eben jene Phase fiel das 2:1 für die Serben. Dusan Vlahovic erzielte diesen Treffer, nachdem er von Tadic bedient wurde. Remo Freuler wollte klären, spielte Vlahovic den Ball noch in den Lauf. Dieser schob den Ball mit der Innenseite in die lange Ecke.

Den Schweizern war der Schock nach dem 2:1 durchaus anzumerken, dieser hielt aber nicht lange an. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Breel Embolo zum 2:2. Ein sehr starker, flacher Querpass im Strafraum brachte den Monaco-Angreifer in ideale Position, er musste nur noch aus kurzer Distanz einschieben.

90PLUS sucht Verstärkung: Jetzt bewerben 

Freuler bringt die Schweizer in Führung – das reicht auch

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte: Mit einer Offensivaktion der Schweizer. Es war eine hervorragende Kombination. Embolo legte zurück, Shaqiri flankte, eine traumhafte Vargas-Ablage brachte Remo Freuler in das Spiel und der schoss den Ball Volley in die lange Ecke. 3:2 für die Schweiz! Serbien musste sich vom Gegentreffer erholen, wechselte nach 55 Minuten dann auf mehreren Positionen durch. Bei diesem Ergebnis waren die Serben ausgeschieden, brauchten zwei Tore für das Weiterkommen. Das merkte man auch auf der Bank, denn die Nerven lagen blank. Es gab die ein oder andere Rudelbildung, jede Entscheidung des Schiedsrichters wurde diskutiert.

An das Tempo der ersten Halbzeit kam die Partie nicht mehr ran. Vor allem nach der Führung der Schweizer wurde das Spiel etwas fahriger und es gab deutlich mehr Unterbrechungen. Das große serbische Aufbäumen gab es nicht. Die Schweiz spielte clever, ließ nicht zu viel zu. Am Ende reichte es für die Eidgenossen zum 3:2-Erfolg, das bedeutete nicht nur den Sieg, sondern auch das letztlich deutliche und souveräne Weiterkommen der Schweizer.

Das Spielschema im Überblick

Serbien: Milinkovic-Savic – Milenkovic, Veljkovic (55. Gudelj), Pavlovic –  Zivkovic, Milinkovic-Savic (68. Maksimovic), Lukic, Kostic, Tadic (78. Djuricic) – Vlahovic (55. Jovic), Mitrovic

Schweiz: Kobel – Widmer, Akanji, Schär, Rodriguez – Xhaka, Freuler, Sow (68. Fernandes) – Vargas, Shaqiri (68. Zakaria), Embolo (90.+6 Okafor)

Tore: 0:1 Shaqiri (20.); 1:1 Mitrovic (26.); 2:1 Vlahovic (35.); 2:2 Embolo (44.); 2:3 Freuler (48.)

(Photo by FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]