WM 2022: Das sind die Kader der Gruppe H

WM 2022
WM-News

News | Am Sonntag, den 20. November 2022 beginnt die WM 2022 in Katar. Mittlerweile haben die Teams ihre Kader nominiert. Wir liefern die Übersicht – Gruppe für Gruppe. 

WM 2022: Das sind die Kader der Gruppe H

Die vielleicht spannendste Gruppe könnte die Gruppe H sein. Portugal ist zwar der Favorit und hat viel individuelle Klasse im Kader, aber auch harte Konkurrenz um die Einzug in die K.O.-Runde. Die Portugiesen setzen auf viele technisch versierte Spieler, unter anderem Bernardo Silva, Otavio, Vitinha oder Bruno Fernandes. Selbst ohne Diogo Jota ist auch die Offensive hervorragend besetzt. Aber: Auch Ghana bringt Qualitäten mit. Noch immer dabei sind die Ayew-Brüder, dazu unter anderem Daniel-Kofi Kyereh vom SC Freiburg. Über Uruguay muss ohnehin nicht geredet werden, die abgezockte und erfahrene Mannschaft hat wieder einige große Namen dabei. Und Südkorea? Die Asiaten sind diszipliniert, laufstark und haben Heung-min Son.

Warum und wie wir über die WM berichten 

Portugal: Ronaldo nur ein Nebendarsteller?

Tor: Diogo Costa (FC Porto); Rui Patricio (Wolves); José Sa (Wolves)

Abwehr: Joao Cancelo; Ruben Dias (Manchester City); Diogo Dalot (Manchester United); Pepe (FC Porto); Antonio Silva (Benfica); Danilo Pereira; Nuno Mendes (PSG); Raphael Guerreiro (BVB)

Mittelfeld und Angriff: William (Real Betis); Ruben Neves; Matheus Nunes (Wolves); Joao Palhinha (Fulham); Otavio (FC Porto); Vitinha (PSG); Bruno Fernandes; Cristiano Ronaldo (Manchester United); Joao Mario; Gonçalo Ramos (Benfica); Bernardo Silva (Manchester City); Joao Felix (Atletico); Rafael Leao (AC Milan); Andre Silva (Leipzig); Ricardo Horta (SC Braga)

 

Ghana: „Black Stars“ mit großen Ambitionen

Tor: Manaf Nurudeen (KAS Eupen); Ibrahim Danlad (Asante Kotoko); Lawrence Ati Zigi (FC St. Gallen)

Abwehr: Alidu Seidu (Clermont); Daniel Amartey (Leicester); Joseph Aidoo (Celta Vigo); Alexander Djiku (Strasbourg); Abdul Rahman Baba (FC Reading); Mohammed Salisu (Southampton); Gideon Mensah (Auxerre)

Mittelfeld und Angriff: Thomas Partey (Arsenal); Elisha Owosu (KAA Gent); Andre Ayew (Al-Sadd); Salis Abdul Samed (RC Lens); Mohammed Kudus (Ajax); Kamaldeen Sulemana (Stade Rennais); Kamal Sowah (Club Brugge); Daniel-Kofi Kyereh (SC Freiburg); Daniel Afriyie (Hearts of Oak); Inaki Williams (Athletic Club); Abdul Fatawu (Sporting CP); Osman Bukari (Roter Stern Belgrad); Jordan Ayew (Crystal Palace); Antoine Semenyo (Bristol City)

 

Uruguay: Die „alten Kumpels“ noch einmal eingeladen

Tor: Fernando Muslera (Galatasaray); Sergio Rochet (Club Nacional); Sebastian Sosa (Independiente)

Abwehr: Sebastian Coates (Sporting CP); José Maria Gimenez (Atletico); Ronald Araujo (FC Barcelona); Diego Godin (Veles Sarsfield); Martin Caceres (LA Galaxy); Mathias Olivera (Neapel); Matias Vina (AS Roma); Guillermo Varela (Flamengo); José Luis Rodriguez (Club Nacional)

Mittelfeld und Angriff: Manuel Ugarte (Sporting CP); Lucas Torreira (Galatasaray); Fede Valverde (Real Madrid); Rodrigo Bentancur (Tottenham); Nicolas de la Cruz (River Plate); Matias Vecino (Lazio); Giorgian de Arrascaeta (Flamengo); Facundo Torres (Orlando City); Agustin Canobbio (Paranense); Edinson Cavani (Valencia); Maxi Gomez (Trabzonspor); Darwin Nunez (Liverpool); Facundo Pellistri (Manchester United); Luis Suarez (Club Nacional)

 

Südkorea: Son ist fit, Son ist Dreh- und Angelpunkt

Tor: Kim Seung-gyu (Al Shabab), Jo Hyeon-woo (Ulsan Hyundai), Song Bum-keun (Jeonbuk Motors)

Abwehr: Kim Min-jae (Napoli), Kim Jin-su (Jeonbuk Motors), Hong Chul (Daegu FC), Kim Moon-hwan (Jeonbuk Motors), Yoon Jong-gyu (FC Seoul), Kim Young-gwon (Ulsan Hyundai), Kim Tae-hwan (Ulsan Hyundai), Kwon Kyung-won (Gamba Osaka), Cho Yu-min (Daejon Citizen)

Mittelfeld und Angriff: Jung Woo-young (Al Sadd), Na Sang-ho (FC Seoul), Paik Seung-ho (Jeonbuk Motors), Son Jun-ho (Shandong Taishan), Song Min-kyu (Jeonbuk Motors), Kwon Chang-hoon (Gimcheon Sangmu), Lee Jae-sung (Mainz), Hwang Hee-chan (Wolverhampton Wanderers), Hwang In-beom (Olympiacos), Jeong Woo-yeong (Freiburg), Lee Kang-in (Real Mallorca), Hwang Ui-jo (Olympiacos), Cho Gue-sung (Jeonbuk Motors), Son Heung-min (Tottenham Hotspur)

(Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]