WM 2022 | Eröffnung, Gastgeber-Niederlage und vieles mehr: So lief Turniertag 1

WM 2022 90PLUS-Ticker
WM-News

Am heutigen Sonntag startete die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Es ist das umstrittenste Turnier in der Geschichte und alleine in den letzten Tagen gab sich der Weltverband FIFA alle Mühe, noch einmal aufzuzeigen, warum jegliche Kritik am Gastgeber und am Verband selbst berechtigt und notwendig ist. Aber: Auch sportlich ging es heute los. 

WM 2022 in Katar: So lief der erste Tag

Die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Katar ist vorüber, am heutigen Sonntag fand das Eröffnungsspiel statt. Katar und Ecuador standen sich gegenüber, von einem Kracher, der die ohnehin kaum vorhandenen WM-Euphorie anfachen hätte können, ging im Vorfeld niemand aus. Der erste offizielle WM-Tag begann bereits mit einer sehr unschönen Meldung für die französische Auswahl. Karim Benzema verpasst das Turnier nämlich verletzungsbedingt. Schon am Samstagabend tauchte die Meldung erstmals auf, wurde später vom französischen Verband bestätigt. Nachnominiert wird niemand, der Weltmeister von 2018 geht also mit 25 Spielern die Mission Titelverteidigung an.

FIFA, Katar, Kosten & co.: WM 2022 – Der Anfang vom Ende? 

Ansonsten ließ sich vor Turnierstart noch einmal schnell und gut rekapitulieren, was in den letzten Tagen seitens der FIFA, Präsident Infantino und Katar für negative Schlagzeilen aufkamen. Die Skandal-PK Infantinos schlug hohe Wellen, das kurz vor Turnierstart doch noch durchgedrückte Alkoholverbot in den Stadien wurde dadurch zur Randnotiz.

Wüsten-WM in Katar: Klimatisch eine Katastrophe 

Um kurz nach 16 Uhr war dann klar, wie die beiden Mannschaften in das Eröffnungsspiel gehen würden. Bekannte Namen in der Aufstellung gab es nur bei Ecuador um Leverkusen-Verteidiger Piero Hincapie zu sehen. Währenddessen gab es die Eröffnungszeremonie, die vom ZDF gut und kritisch begleitet wurde. Nach viel Show, vielen Raketen in den Nachthimmel, wenig Inhalt und einem Countdown ging es kurz nach 17 Uhr los mit dem ersten Spiel des Turniers. Und schon nach etwas mehr als zwei Minuten klingelte es erstmals, doch der Treffer von Enner Valencia für Ecuador wurde aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt. In der 16. Minute war es dann aber soweit. Eben jener Valencia verwandelte einen Strafstoß. Die Südamerikaner waren auch von Beginn an das deutlich bessere Team.

Schon nach einer halben Stunde stand es 0:2, schon wieder traf Valencia. Diesmal hatte auch der VAR nichts gegen den Treffer einzuwenden. Die Stimmung im Stadion war den Ereignissen entsprechend: Relativ kühl. Zu hören war wenig. Kurios: Zur Halbzeit verließ der ein oder andere Zuschauer schon das Stadion, einige Plätze waren im Verlauf der 2. Halbzeit leer. Viel fußballerische Qualität auf dem Platz war nicht mehr zu erkennen, die Partie endete mit 2:0. Enner Valencia war also der Mann des ersten WM-Tages.

Und was war sonst los?

(Photo by Michael Steele/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Anklage gegen Manchester City – Sanktionen, Umfang, Urteil: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Anklage gegen Manchester City – Sanktionen, Umfang, Urteil: Die wichtigsten Fragen und Antworten

6. Februar 2023

Manchester City gelangte am heutigen Montag in die Schlagzeilen, allerdings nicht in positiver Hinsicht. Der englische Klub wurde seitens der Premier League angeklagt, soll gegen zahlreiche finanzielle Richtlinien verstoßen, nicht kooperiert und zudem die Bücher frisiert haben. All das über mehrere Jahre. Doch welche Konsequenzen drohen und wie geht es weiter? Der Fall Manchester City: Worum geht […]

Bundesliga | Freiburgs nächster Schritt, Bochum überrennt TSG, Bayern unter Druck effizient – Die Brennpunkte des Spieltags

Bundesliga | Freiburgs nächster Schritt, Bochum überrennt TSG, Bayern unter Druck effizient – Die Brennpunkte des Spieltags

6. Februar 2023

Spotlight | Am 19. Bundesliga-Spieltag konnte vor allem der VfL Bochum überzeugen. Der SC Freiburg und der FC Bayern haben hingegen noch in einigen Bereichen Nachholbedarf. Die Brennpunkte. 1. SC Freiburg: Überraschungs- oder Spitzenmannschaft? 1:5. Mal wieder. Wie vergangene Saison bekam der SC Freiburg kein Bein auf den Boden des Signal Iduna Parks. Bereits früh […]

Bundesliga | Kommentar: Manuel Neuer stellt sich selbst ins Abseits

Bundesliga | Kommentar: Manuel Neuer stellt sich selbst ins Abseits

5. Februar 2023

Spotlight | Kurz vor dem 19. Bundesliga-Spieltag und dem Champions-League-Achtelfinalhinspiel in Paris entschied sich Neuer zu einem Interview, mit dem er weder sich selbst, noch der Mannschaft half.  Interview wirft ein schlechtes Licht auf Neuer Nach dem überzeugenden 4:0 in Mainz und dem damit verbundenen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals sollte eigentlich wieder Ruhe an […]