WM 2022 | Mbappé bricht den Bann – und den Weltmeisterfluch: Frankreich mit Sieg gegen Dänemark im Achtelfinale

WM 2022 Frankreich Dänemark
WM-News

News | Am Samstagnachmittag des 2. Spieltags der WM 2022 traf Frankreich auf Dänemark. Dank Kylian Mbappé gewannen die Franzosen 2:1 – und stehen als erstes Team im Achtelfinale dieser Weltmeisterschaft.

Schmeichel pariert gegen Rabiot: Keine Tore zur Pause

Willkommen aus dem Stadium 974! Zum Auftakt holte Frankreich, trotz zwischenzeitlichen Rückstands, ein souveränes 4:1 gegen Australien. Den Gegentreffer mussten sie allerdings doppelt bezahlen: Lucas Hernández riss sich das Kreuzband. Damit bricht Didier Deschamps die nächste Säule seines Spiels für diese WM weg. Dänemark hingegen kam im Duell mit Tunesien nicht über das Standardergebnis dieses Turniers hinaus, ein 0:0.

Damit hinein ins Geschehen: Frankreich begann druckvoller und zielstrebiger. 13. Minute, Antoine Griezmann servierte eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld ins Zentrum, die Andreas Cornelius vor dem komplett freien Raphaël Varane zum Eckball köpfte. Dieser brachte allerdings nichts ein.

Zwei Minuten später ließ Ousmane Dembélé auf der rechten Seite Joakim Mæhle stehen und fand Olivier Giroud in der Mitte, der die Kugel nicht mehr aufs Tor bekam.

 



 

Nach 20 Minuten leistete sich Mikkel Damsgaard einen Stockfehler, sodass Frankreich kontern durfte. Kylian Mbappé hatte bereits Tempo aufgenommen, sodass Andreas Christensen alles riskieren musste und das taktische Foul zog. Griezmann legte den fälligen Freistoß auf die rechte Seite, erneut zu Dembélé. Diesmal fand der Ex-Dortmunder Adrien Rabiot. Kasper Schmeichel war erstmals an diesem Abend gefordert und parierte.

Es ging weiter nur in eine Richtung: 31. Minute, Mbappé setzte sich links durch und gab von der Grundlinie auf die rechte Seite zu Jules Koundé. Joachim Andersen entschärfte seinen Volley vor der Linie. Gute 120 Sekunden im Anschluss brach Griezmann links durch und versuchte es aus spitzem Winkel selbst, Schmeichel war zur Stelle. Ein zweiter Abschluss ergab sich für die Franzosen aus dieser Situation nicht mehr.

Stattdessen die erste gehaltvolle dänische Offensivaktion: 36. Minute, Jesper Lindstrøm steckte für Cornelius durch, der aus spitzem Winkel sofort wuchtig abzog. Die Kugel landete am Außennetz. Direkt im Gegenzug nahm Giroud eine Flanke von links per Kopf und setzte sie nur knapp vorbei.

Fünf Minuten vor der Pause brach Dembélé rechts durch und hatte die Übersicht für Kylian Mbappé im Zentrum. Frankreichs Nummer 10 beförderte den Ball allerdings knapp über den Querbalken. So ging es torlos in die Pause.

Mehr News und Stories rund um die Weltmeisterschaft 2022

Mbappé macht den Unterschied: Frankreich steht im Achtelfinale

Einen Wechsel nahmen die Dänen zur Pause vor: Martin Braithwaite ersetzte den bereits gelb vorbelasteten Andreas Cornelius.

Das Spiel sollte sich genauso gestalten, wie in der ersten Hälfte. 57. Minute, Mbappé ließ an der Mittellinie Andersen stehen und nahm Tempo in Richtung Strafraum auf. Statt des Zuspiels rechts auf Dembélé entschied er sich für den eigenen Abschluss, den Schmeichel zur Ecke faustete.

Drei Minuten später hob Aurelién Tchouaméni die Kugel perfekt aus dem Mittelfeld in den Lauf von Griezmann, der allein vor Schmeichel klar verzog.

Es war nun eine Frage der Zeit. 61. Minute, Theo Hernández machte Tempo über links, nahm Kylian Mbappé mit und lief durch, sodass er im Strafraum Mbappé erneut bedienen durfte. Christensen fälschte noch unhaltbar ab. Jetzt aber, 1:0.

Wie sollte Dänemark darauf reagieren? Mit Jesper Lindstrøm, der in Minute 67 von rechts scharf ins Zentrum servierte. Mehrere Mann in weiß-rot verpassten den Abschluss. Es gab dennoch die Ecke. Christian Eriksen brachte sie an den ersten Pfosten, Joachim Andersen verlängerte ins Zentrum. Am Fünfmeterraum stand Andreas Christensen und musste per Kopf nur noch abstauben. 1:1!

WM 2022 Frankreich Dänemark

Photo by Stu Forster/Getty Images

Allerdings übernahm Frankreich nach dem Gegentreffer wieder das Kommando. Minute 79, Griezmann brachte einen Eckball an den zweiten Pfosten. Tchouaméni kam angeflogen und hätte eigentlich die Führung erzielen müssen. Joakim Mæhle stand allerdings genau richtig und ließ sich anköpfen.

Gute 60 Sekunden später landete eine Flanke von links bei Adrien Rabiot, der waagerecht in der Luft lag, seinen Seitfallzieher aber verzog.

Stattdessen wieder Dänemark: 81. Minute, der eingewechselte Kasper Dolberg flankte scharf vors Tor, Koundé stand zu weit von Braithwaite weg und hatte Glück, dass dieser den Abschluss nicht mehr gedreht bekam.

Eine Chance, die vier Minuten vor Schluss auf Wiedervorlage kommen sollte: Kingsley Coman machte den Ball auf der rechten Seite fest. Antoine Griezmann schnappte sich die Kugel und flankte punktgenau auf den zweiten Pfosten. Kylian Mbappé drückte den Ball mit dem Oberschenkel über die Linie.

Mit diesem Sieg steht Frankreich als erstes Team im Achtelfinale, bricht somit den Weltmeisterfluch, der Italien 2010, Spanien 2014 sowie Deutschland 2018 jeweils in der Gruppenphase ausscheiden ließ.

Den Gruppenausstand gibt Frankreich kommenden Mittwoch um 16:00 Uhr im Education City Stadium zu Al-Rayyan. Parallel trifft Dänemark im Al-Janoub Stadium auf Australien.

Der Endstand aus dem Stadium 974: Frankreich 2, Dänemark 1.

Frankreich 2:1 Dänemark

Frankreich: Lloris – Koundé, Varane (75′ Konaté), Upamecano, T. Hernández – Tchouaméni, Rabiot – Griezmann (90’+3 Y. Fofana) – Dembélé (75′ Coman), Mbappé – Giroud (63′ M. Thuram)
Trainer: Didier Deschamps

Dänemark: Schmeichel – Kristensen (90’+2 A. Bah), J. Andersen, Christensen, V. Nelsson, Mæhle – Højbjerg, Eriksen – Lindstrøm (85′ Nørgaard), Damsgaard (73′ Dolberg) – Cornelius (46′ M. Braithwaite)
Trainer: Kasper Hjulmand

Tore: 1:0 Mbappé (61′), 1:1 A. Christensen (68′), 2:1 Mbappé (86′)

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]