WM 2022 | Nächstes Debakel! Deutschland scheitert erneut in der Gruppenphase!

WM 2022 Costa Rica Deutschland DFB-Team
WM-News

News | Am 3. Spieltag der WM 2022 stand für das DFB-Team das Duell gegen Costa Rica an. Zwar gewann man 4:2. Da Spanien jedoch Japan 1:2 unterlag, scheidet Deutschland erneut in der Gruppenphase aus.

Gnabry schlägt früh zu, aber Deutschland nimmt den Druck raus

Willkommen im Al-Bayt Stadium! Am Donnerstagabend stand für das DFB-Team die entscheidende Begegnung dieser Weltmeisterschaft gegen Costa Rica an. Nach dem 1:2 gegen Japan sowie dem 1:1-Remis gegen Spanien musste nun ein Sieg her. Costa Rica selbst hatte auch noch Chancen aufs Achtelfinale. Ein Unentschieden würde reichen, sollte es im Parallelspiel zwischen Japan und Spanien keinen Sieger geben.

Damit hinein in die Partie, die Deutschland extrem dominant und durchschlagskräftig begann. Keine zwei Minuten waren auf der Uhr, als Jamal Musiala erstmals von links nach innen zog. Keylor Navas wehrte zum Eckball ab, der nichts einbrachte.

Fünf Minuten später war er wieder beteiligt, als er sich einen Steckpass Ilkay Gündoğans schnappte und es mit vier, fünf Gegenspielern aufnahm, dabei allerdings keinen Abschluss zustande brachte. Thomas Müller legte für Leon Goretzka ab, dessen Schuss im Fallen klar vorbeiging.

Die Einschläge kamen nun immer näher: Minute 9, Joshua Kimmich, an diesem Abend als Rechtsverteidiger aufgeboten, flankte maßgenau auf Thomas Müller. Dessen freistehender Kopfball verfehlte das Ziel allerdings auch.

 



 

Eine Minute später waren die Costa Ricaner schließlich fällig: Jamal Musiala machte das Spiel im linken Halbfeld schnell. Links war David Raum in Position und flankte akkurat an den kurzen Pfosten, wo Serge Gnabry die Kugel über den Scheitel ins lange Eck rutschen ließ. 0:1!

Kurz darauf gab es die nächste gute Nachricht für das DFB-Team: Álvaro Morata brachte die Spanier gegen Japan in Führung. Virtuell hatte Deutschland nun das Achtelfinale.

Danach allerdings gab es einen seltsamen Bruch im deutschen Spiel. Der Offensivdruck nahm ab, man konzentrierte sich vornehmlich auf Halbfeldflanken, mit denen Costa Ricas Abwehr umzugehen wusste. 35. Minute, Kimmich hielt aus der Distanz drauf, Navas hatte den Ball erst im Nachfassen.

Nur eine Minute später drehte sich Musiala mit dem Rücken zum Tor auf und ging in den Sechzehner, traf allerdings den Ball nicht. Celso Borges störte noch entscheidend. In Minute 39 versuchte sich Serge Gnabry an einem Schlenzer, der allerdings vorbei ging.

Obwohl das DFB-Team alles unter Kontrolle hatte, holte man Costa Rica wieder zurück ins Spiel. Nach einem langen Ball von Óscar Duarte konnten sich Antonio Rüdiger und David Raum nicht einigen, wer zum Ball gehen soll. So stand Keysher Fuller frei vor Manuel Neuer, scheiterte allerdings. Damit war das 1:0 zur Pause besiegelt.

Mehr News und Stories rund um die Weltmeisterschaft 2022

Deutschland gewinnt, aber scheidet erneut in der Gruppenphase aus

Einen Wechsel nahm Hansi Flick vor: Lukas Klostermann ersetzte den angeschlagenen Leon Goretzka. Joshua Kimmich ging zurück ins defensive Mittelfeld. Auf der anderen Seite kam Youstin Salas für Brandon Aguilera.

Am deutschen Spiel änderte sich erstmal nicht viel – dafür im Parallelspiel. Erneut waren es zwei Akteure aus Deutschland, die für Japan zuschlugen: Ritsu Doan (SC Freiburg) und Ao Tanaka (Fortuna Düsseldorf).

Für das DFB-Team schien es nun dahinzugehen: 58. Minute, Costa Rica konterte nach einem Fehlpass von David Raum. Joel Campbell steckte für Keysher Fuller durch. Neuer parierte. Der Rebound landete jedoch bei Yeltsin Tejeda und von dort im Tor. 1:1.

Drei Minuten später ging Musiala links im Strafraum durch und zog trocken ab. Die Kugel landete allerdings nur am linken Innenpfosten.

In Minute 67 zog Musiala von links nach innen und wieder ab – erneut rettete das rechte Gestänge. Stattdessen die 70. Minute, ein weiter Freistoß kam in den Strafraum gesegelt. Kendall Waston gewann das Kopfballduell und legte die Kugel vor das Tor. Juan Pablo Vargas lag waagerecht in der Luft und murmelte den Ball über die Linie.

Costa Ricas Führung war allerdings nur von kurzer Dauer: 73. Minute, eine Flanke von Leroy Sané köpfte Kimmich in den Strafraum. Niclas Füllkrug legte per Kopf für den eingewechselten Kai Havertz auf, dessen Chip im unteren, linken Eck landete. 2:2!

In Minute 76 hätte es eigentlich das 3:2 geben müssen. Deutschland konterte, Havertz bediente links Leroy Sané, der im Paarflug mit Niclas Füllkrug frei durch war. Den Versuch des Bremers parierte Navas aus kürzester Distanz.

Stattdessen die 85. Minute: Gnabry flankte von links, Havertz drückte den Ball über die Linie. 3:2.

Vier Minuten später chippte Kimmich zu Sané, der für Füllkrug querlegte. Diesmal schob der Bremer ein. 4:2.

Parallel brachte Japan den Sieg ins Ziel, sodass sie, zusammen mit den Spaniern, ins Achtelfinale einziehen.

Der Endstand aus dem Al-Bayt Stadium: Costa Rica 2, Deutschland 4.

Costa Rica 2:4 Deutschland

Costa Rica: Navas – K. Fuller (74′ J. Bennette), K. Waston, Ó. Duarte, Vargas, B. Oviedo (90’+3 Contreras) – C. Borges, Tejeda (90’+3 R. Wilson) – J. Campbell, B. Aguilera (46′ Y. Salas) – J. Venegas (74′ R. Matarrita)
Trainer: Luis Fernando Suárez

Deutschland: Neuer – Kimmich, Süle (90’+3 Ginter), Rüdiger, Raum (66′ Havertz) – Goretzka (46′ Klostermann), Gündoğan (55′ Füllkrug) – L. Sané, Musiala, Gnabry – T. Müller (67′ M. Götze)

Tore: 0:1 Gnabry (10′), 1:1 Y. Tejeda (58′), 2:1 Vargas (70′), 2:2 Havertz (73′), 2:3 Havertz (85′), 2:4 Füllkrug (89′)

Photo by Alex Grimm/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]