WM 2022: FIFA-Behauptung der Klimaneutralität „irreführend“

WM-News

News | Ursprünglich behauptete die FIFA, dass die Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar Klimaneutral sein wird. Jetzt wird klar: Die WM wird einen dreimal höheren C02-Fußabdruck hinterlassen als ursprünglich von der FIFA angegeben.

„Dieses Turnier wird direkte menschliche Kosten verursachen“

„Die Fifa ist sich bewusst, dass der Klimawandel eine der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit ist“, heißt es in einer Erklärung des Fußball-Weltverbands FIFA, welcher vor der Ausrichtung des Turniers im Wüstenstaat Katar von einer klimaneutralen Veranstaltung sprach.



„Zum ersten Mal haben sich die Fifa und das Gastgeberland Katar dazu verpflichtet, eine völlig klimaneutrale Weltmeisterschaft auszurichten“, kündigte der Weltverband an und rechne mit einem C02-Ausstoß von circa 3,6 Millionen Tonnen. Neuen Untersuchungen zufolge liegt der tatsächliche Wert jedoch weit über den Angaben der FIFA.

Mit dem 90PLUS-Tagesticker immer auf dem Laufenden

„Wir haben den von der Fifa geschätzten Kohlenstoff-Fußabdruck ein wenig untersucht und glauben, dass er weit über 10 Millionen Tonnen beträgt – also mindestens das Dreifache“, wird Mike Berners-Lee (58) von der Lancaster University von BBC Sport zitiert. Klimawissenschaftler Professor Kevin Anderson (60), von der Universität Manchester, sagte, die Behauptung der FIFA sei „zutiefst irreführend und unglaublich gefährlich“.

Weitere News und aktuelle Berichte rund um die WM 2022

Der 60-jährige Wissenschaftler stuft die klimatischen Auswirkungen dieser Weltmeisterschaft als verheerend ein und behauptet: „Dieses Turnier wird direkte menschliche Kosten verursachen. Das ist eine enorme Menge an Emissionen für ein Sportereignis. Diese Emissionen werden Auswirkungen auf die ganze Welt haben.“ Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen und dem aktuellen Wissensstand wurden die Aussagen von Wissenschaftlern und Klimaaktivisten in einem offenen Brief an die FIFA festgehalten.

(Photo by KARIM JAAFAR/AFP via Getty Images)

Joel Horz

Durch seine Adern fließt anstatt rot, schwarz und gelbes Blut. Der junge Mario Götze von 2010 entfachte in ihm die Leidenschaft für offensiven und technisch starken Fußball. Joel interessiert sich vor allem für Statistiken des Fußballs.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]