WM 2022 | Engagiertes Katar unterliegt Senegal

Katar unterlag am 2. Spieltag der Gruppenphase Senegal. Hier sieht man den senegalesischen Torschützen Dia.
WM-News

Spielbericht | Mit Gastgeber Katar und Senegal trafen am Freitagnachmittag in Gruppe A die beiden unterlegenen Mannschaften des ersten Spieltags aufeinander. Die Senegalesen können nach dem 1:3-Sieg wieder Hoffnung auf das Achtelfinale hoffen.

Katar bemüht, aber unkonzentriert: Senegal geht in Führung

Für Katar und Senegal hieß es am zweiten Spieltag der Gruppe A um 14 Uhr deutscher Zeit im Al-Thumama-Stadion punkten, um eine Perspektive aufs Achtelfinale zu wahren. Nach den Auftaktniederlagen sahen beide Trainer Verbesserungspotenzial und veränderten ihre Startelf auf jeweils drei Positionen. Katars spanischer Trainer Felix Sanchez schenkte mit Meshaal Barsham unter anderem einem anderen Torwart als gegen Ecuador das Vertrauen. Auf Seiten Senegals stand der ehemalige Kölner Ismail Jakobs in der Startelf.

Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie etwas gut zu machen hatten. Die Katarer wirkten zwar engagiert, aber auch unkonzentriert. Klare Torchancen konnten sich die Gastgeber der Weltmeisterschaft nicht erspielen, die Schüsse aus der zweiten Reihe landeten allesamt weit über dem Kasten.



Senegal strahlte offensiv mehr Gefahr aus, wenngleich sich die Mannschaft von Aliou Cissé ebenfalls keine Großchancen erspielen konnte. In der 34. Minute wurde Katars Star-Stürmer Akram Afif nach einer Umschaltsituation im Strafraum von Ismaila Sarr von hinten getroffen. Katar forderte Elfmeter, der spanische Referee Antonio Mateu Lahoz entschied aber sofort: Kein Strafstoß.

Kurz vor der Pause bescherte ein dicker Patzer Katars dem Senegal die Führung. Boualem Khouki rutschte bei einem Klärungsversuch im eigenen Strafraum weg, Boulaye Dia setzte nach und netzte frei vorm Tor ein: 0:1 (41. Minute). Nach sieben Minuten Nachspielzeit, die angesichts vieler kleiner verletzungsbedingter Pausen durchaus gerechtfertigt waren, ging es mit 0:1 in die Pause.

Der Zwischenstand in Gruppe A

Diedhiou erhöht Führung direkt nach Wiederanpfiff

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine. Gerade einmal drei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte der Senegal seine Führung auf 0:2. Famara Diedhiou nickte nach einem Eckball von Ismail Jakobs kraftvoll per Kopf ein (48. Minute). Die Katarer, die mit dem Rücken zur Wand nun gezwungen waren mehr zu riskieren, wurden im Anschluss deutlich besser. Senegal konzentrierte sich aufs Verteidigen.

Nach einem Freistoß in der 56. Minute herrschte Chaos im Strafraum Edouard Mendys. Doch die Schusschance von Innenverteidiger Abdelkarim Hassan wurde vom eigenen Mitspieler geblockt – ein Sinnbild für das Spiel der Katarer bis hierhin. Hassan, Asiens Fußballer des Jahres 2018, scheiterte in der 61. Minute mit einem kraftvollen Schuss von außerhalb des Strafraums nur knapp. Edouard Mendy parierte innerhalb kurzer Zeit zweimal stark gegen Ali (61. und 67. Minute). Die Gastgeber waren jetzt am Drücker, der Anschlusstreffer lag in der Luft.

Senegal siegt nach munterer Schlussphase

In der 78. Minute konnte Katar aus seiner Überlegenheit schließlich Kapital schlagen. Mohamad spielte eine punktgenaue Flanke auf den eingewechselten Muntari, der sich im Straufraum ganz groß machte und wuchtig zum Anschlusstreffer einköpfte. Die Senegalesen schüttelten sich kurz, ließen mit ihrer Antwort allerdings nicht lange auf sich warten. Durch eine Co-Produktion der eingewechselten Spieler Bamba Dieng und Iliman Ndiaye stellte die Mannschaft von Aliou Cissé die Zwei-Tore-Führung wieder her: 1:3 (84. Minute).

WM 2022: Wie und warum wir berichten

Katar zeigte bis zum Schluss Leidenschaft, konnte am Endergebnis aber nichts mehr ändern. Damit hat der Gastgeber der WM sein Schicksal nicht mehr in der eigenen Hand. Punkten die Niederlande am Freitagnachmittag gegen Ecuador, ist das Achtelfinale für die Katarer nicht mehr erreichbar. Senegal hingegen kann nach dem 1:3-Erfolg aufatmen und weiter auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen. Im letzten Gruppenspiel treffen die Löwen der Teranga auf Ecuador.

Das Spielschema in der Übersicht

Katar: Barsham, Pedro Miguel (83. Waad), Hassan, Ahmed (83. Salman), Khoukhi, Mohamad, Boudiaf (69. Hatem), Madibo, Alhaydos (74. Muntari), Afif, Ali

Senegal: Mendy, Sabaly, Koulibaly, Diallo, Jakobs (77. Cissé), Gueye, Mendy (77. P. Sarr), I. Sarr (75. Ndiaye), Diedhiou (75. B. Dieng), Diatta (64. Ciss), Dia

Tore: 0:1 Dia (41.), 0:2 Diedhiuo (48.), 1:2 Muntari (78.), 1:3 B. Dieng (84.)

Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (Spanien)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]