WM 2022 | Richarlison mit Doppelpack und Traumtor! Brasilien schlägt Serbien

Brasilien Serbien
WM 2022

Spielbericht | Brasilien feiert einen gelungenen WM-Auftakt. Beim 2:0-Sieg gegen Serbien war Richarlison mit Doppelpack und Traumtor der entscheidende Mann.

Brasilien dominant, aber nicht zwingend genug

Die Anfangsminuten gingen recht gesittet vonstatten. Während Brasilien die Kugel hatte und mit Ballstafetten versuchte, Dominanz aufzubauen, lauerten die Serben auf ihre Gelegenheiten und kamen eins, zwei Mal aussichtsreich über die rechte Seite durch. Nach einer starken Klärungsaktion von Andrija Zivkovic gegen Vinicius Junior wurde Brasilien durch die darauffolgende Ecke erstmals gefährlich. Neymar zog nämlich direkt aufs Tor und überraschte damit beinahe Vanja Milinkovic-Savic (13.).

Warum und wie wir über die WM berichten

Da beide Teams um Kontrolle bemüht waren und auch nicht sonderlich hoch ins Pressing gingen, entwickelte sich ein Geduldsspiel. Beide Mannschaften hatten ihre Ballbesitz-Phasen, schafften es aber noch nicht, die Defensive des Gegners zu knacken. Um die 20. Minute herum wurden die Brasilianer dann stärker, schafften es auch, mehr Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Nach einem herausragenden Pass von Thiago Silva war Vinicius Junior frei durch, scheiterte aber an Milinkovic-Savic, der schnell aus seinem Tor geeilt war und die Situation im letzten Moment bereinigen konnte (27.). Wenige Minuten später die nächste gute Chance: Nach einem Doppelpass mit Lucas Paqueta tauchte Raphinha frei am rechten Strafraumrand auf. Hinter seinem Abschluss fehlte aber die nötige Portion Druck, sodass Milinkovic-Savic erneut parieren konnte (35.)

Zwar schaffte es Serbien zwischenzeitlich wieder vermehrt, für Entlastung zu sorgen, die Chancen aber gehörten– wenn es überhaupt zu welchen kam – den Südamerikanern. Eine selbst verursachte Chance durch Vinicius bügelte Nikola Milenkovic im letzten Moment aus (41.). Brasilien war dominant und in vielen Statistiken überlegen, ein wirklich überzeugender Auftritt der „Selecao“ war es aber noch nicht. So ging es auch im vierten Spiel des Tages ohne Tore in die Pause.

Brasilien Serbien

(Photo by Justin Setterfield/Getty Images)

Mit dem 90PLUS-Tagesticker immer auf dem Laufenden

Einbahnstraßenfußball: Serbien ohne Chance, Doppelpack Richarlison

Umgehend nach dem Seitenwechsel dann fast das 1:0 für Brasilien: Nemanja Gudelj wurde in einer Drucksituation kurz vor dem eigenen Sechzehner angespielt und verlor den Ball, Raphinha konnte die große Gelegenheit aber nicht nutzen und scheiterte frei vor Milinkovic-Savic (46.). Raphinha ließ jetzt doch einige ordentliche Torchancen aus; die nächste nach einer schönen Kombination, infolge derer der Offensivmann von Barça wieder die technische Finesse vermissen ließ (53.). Langsam häuften sich die Chancen für Brasilien. Casemiro trieb den Ball nach vorne und bediente Vinicius, der Neymar in der Mitte fand. Der Superstar zog aus 14 Metern im Fallen ab, verfehlte das linke Eck nur knapp (55.).

Nahezu im Minutentakt ging es weiter, jetzt auch mit Pech. So scheiterte Alex Sandro per Aufsetzer aus der Distanz am linken Pfosten (60.). Kurz darauf aber die verdiente Führung für die Südamerikaner. Neymar zog mehrere Gegner auf sich, ehe Vinicius übernahm und mit seinem Schuss an Milinkovic-Savic scheiterte. Richarlison stand allerdings goldrichtig und traf per Abstauber (62.). Mittlerweile war es ein Spiel auf ein Tor. In einer Zwei-gegen-Eins-Situation verlor Neymar den Ball, ehe Vinicius die Kugel zurückeroberte, bei seinem Abschluss jedoch ausrutschte (67.). Bei der nächsten Offensivaktion war der Real-Star dafür entscheidend beteiligt – mit einer Vorlage auf Torschütze Richarlison, der die Kugel mit links annahm und äußerst sehenswert per Seitfallzieher den Doppelpack schnürte (73.).

Das Spiel war damit im Grunde entschieden, denn von Serbien kam so gut wie nichts. Die Brasilianer arbeiteten derweil am 3:0, hatten durch einen Lattenschuss von Casemiro (81.) sowie die eingewechselten Fred (83.) und Rodrygo (83./86.) weitere gute Möglichkeiten. Am Ende bleib es beim überaus verdienten 2:0 für Brasilien, die sich damit eine gute Ausgangslage für die verbleibenden Gruppenspiele gegen die Schweiz und Kamerun schaffen.

Brasilien – Serbien 2:0 (0:0)

Brasilien: Alisson – Danilo, Marquinhos, Thiago Silva, Alex Sandro – Casemiro, Paqueta (75. Fred) – Raphinha (87. Martinelli), Neymar (80. Antony), Vinicius Jr. (76. Rodrygo) – Richarlison (79. Jesus)

Serbien: Milinkovic-Savic – Veljkovic, Milenkovic, Pavlovic – Zivkovic (57. Radonjic), Lukic (66. Lazovic), Gudelj (57. Ilic), Milinkovic-Savic, Mladenovic (66. Vlahovic) – Tadic – Mitrovic (83. Maksimovic)

Tore: 1:0 Richarlison (62.), 2:0 Richarlison (73.)

(Photo by GIUSEPPE CACACE/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

WM 2022 | Australien weiter, Mexiko knapp ausgeschieden: So lief Turniertag 11

WM 2022 | Australien weiter, Mexiko knapp ausgeschieden: So lief Turniertag 11

30. November 2022

News | In den Gruppen C und D bei der WM 2022 fielen am heutigen Mittwoch die letzten Entscheidungen. Auch sonst war einiges los am WM-Tag Nummer elf, die DFB-Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Costa Rica fand zum Beispiel statt.  WM 2022: So lief der elfte Turniertag Tunesien wurde vor der Partie gegen Frankreich nur […]

WM 2022 | Drama bis zum Schluss! Mexiko verpasst Achtelfinale knapp

WM 2022 | Drama bis zum Schluss! Mexiko verpasst Achtelfinale knapp

30. November 2022

News | Mexiko besiegte im letzten Gruppenspiel der WM Saudi-Arabien mit 1:2. Damit verpasst El Tri das Achtelfinale knapp. Mexiko mit hoher Intensität aber ohne Tore Am letzten Spieltag der Gruppe C kämpften Saudi-Arabien und Mexiko um den Einzug ins Achtelfinale. Die Ausgangslage vor der Partie war klar: Die Mexikaner mussten gewinnen, um noch eine […]

WM 2022 | Trotz Weltklasse-Szczesny – Argentinien schlägt Polen souverän

WM 2022 | Trotz Weltklasse-Szczesny – Argentinien schlägt Polen souverän

30. November 2022

News | Für Polen und Argentinien ging es am letzten Spieltag der Gruppenphase um das Weiterkommen in die KO-Runde. Am Ende setzte sich Argentinien mit 2:0 durch und gewinnt dadurch die Gruppe C. Polen darf ebenfalls über den Einzug ins Achtelfinale jubeln. Polen und Argentinien: Duell um das Achtelfinale Polen und Argentinien lagen vor dem […]


'' + self.location.search