Dreierpack gegen die Schweiz – das ist Goncalo Ramos

goncalo ramos
WM 2022

Spotlight | Mit seinem Dreierpack im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz ist Goncalo Ramos über Nacht zum Star geworden. Der Mittelstürmer hat, gefördert von Trainer Roger Schmidt, ein herausragendes Jahr 2022 hinter sich – und mal eben Cristiano Ronaldo verdrängt.

Goncalo Ramos: „Das ist ein Traum“

Ein herausragend platzierter wie harter Linkschuss in der 17. Minute, ein Treffer in bester Strafraumstürmer-Manier in der 30. Minute und ein cleverer Lupfer in der 67. Minute – diese drei Momente im WM-Achtelfinale gegen die Schweiz haben Goncalo Ramos (21) über Nacht weltberühmt gemacht. Am Ende besiegte Portugal die Schweiz am Dienstagabend fulminant mit 6:1 – Ramos hatte drei Treffer und eine Vorlage beigesteuert.

„Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Es ist ein Traum, ein absoluter Traum“, zeigte sich Ramos nach Abpfiff sichtlich überfordert mit all dem, was in den letzten Stunden passiert war. In seinem erst vierten Länderspiel überhaupt hat Ramos mal eben Nationalheld Cristiano Ronaldo (37) auf die Bank verdrängt – und wie. „Er hat mit mir gesprochen wie er mit allen gesprochen hat“, so Ramos über das Verhältnis zu Ronaldo. „Er ist unser Kapitän, er gehört zu uns uns alles ist gut.“ Während Ronaldo also überraschend auf der Bank saß, führte Ramos die Geschichte weiter, die er nun seit ca. einem Jahr schreibt.

WM 2022: Mehr News und Analysen

Ramos mit starker Entwicklung unter Roger Schmidt

Mit starken ersten Auftritten kennt sich Goncalo Ramos bestens aus. Seit seinem neunten Lebensjahr spielt der Mittelstürmer für Benfica, 2020 feierte er sein Profi-Debüt für den Klub aus Lissabon – und traf bei seinem Debüt gegen Desportivo Aves in drei Minuten gleich doppelt. Danach tat sich der Portugiese allerdings zunächst schwer, sich in der Profi-Mannschaft festzusetzen, knapp zehn Monate pendelte er zwischen Tribüne und Bankplatz. Für das 2022 muss er sich dann viel vorgenommen haben, denn ab Januar ging seine Formkurve steil nach oben. In den ersten elf Partien des neuen Jahres erzielte Ramos sechs Tore – von da an war er bei Benfica kaum noch wegzudenken.

Der endgültige Durchbruch sollte Ramos aber zur laufenden Spielzeit gelingen. Roger Schmidt (55) hat im vergangenen Sommer das Traineramt bei Benfica übernommen und einen herausragenden Start hingelegt. Die „Adler“ zwölf ihrer 13 Ligaspiele gewonnen, sind noch ungeschlagen und führen die portugiesische Liga mit acht Punkten Abstand an. Auch ihre Champions-League-Gruppe – immerhin mit Juventus und PSG als Gegnern – hat Benfica ungeschlagen als Tabellenerster beendet. Die Mannschaft von Roger Schmidt hat noch kein einziges Pflichtspiel in der laufenden Spielzeit verloren – und Goncalo Ramos hat entscheidenden Anteil daran. Mit seiner Dynamik, Zweikampfstärke und dem Zug zum Tor passt er bestens zu Schmidts Stil. In den bislang 21 Pflichtspielen hat Ramos 14 Tore und sechs Vorlagen beigesteuert – eine Bilanz, die ihn zur Nationalmannschaft und letztendlich auch zur WM katapultiert hat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gonçalo Ramos 🇵🇹 (@goncaloramos88)

 

Mit nur 21 Jahren ist Ramos am vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere angekommen. „Nicht mal in meinen kühnsten Träumen hatte ich gedacht, dass ich in einer WM- K.o.-Runde in der Startelf stehen würde“, zeigt er sich nach dem Schweiz-Spiel ungläubig. Sollte er seine aktuelle Form bestätigen und damit die größtmögliche Fußballbühne für sich nutzen können, werden vermutlich noch viele weitere Träume in Erfüllung gehen.

Marc Schwitzky

(Photo by JEWEL SAMAD/AFP via Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]