3. Liga: MSV Duisburg vs. VfL Osnabrück nach Rassismus-Eklat abgebrochen!

3. Liga: Rassismus-Eklat beim Spiel zwischen dem MSV Duisburg und dem VfL Osnabrück
News

News | Das Spiel in der 3. Liga zwischen dem MSV Duisburg und dem VfL Osnabrück wurde unterbrochen, nachdem Aaron Opoku das Opfer einer rassistischen Beleidigung wurde. Pressesprecher Haltermann spricht von einem „Tiefpunkt der Vereinsgeschichte“.

Rassismus-Eklat bei MSV Duisburg vs VfL Osnabrück

Am Sonntagnachmittag empfing der MSV Duisburg in der 3. Liga den VfL Osnabrück. Nach einer knappen halben Stunde wurde die Partie unterbrochen und beide Mannschaften verließen den Platz, nachdem Osnabrücks Aaron Opoku von einem Fan auf der Tribüne offenbar rassistisch beleidigt wurde.

Zugetragen hat sich die Situation bei einem Eckball für die Gäste. Leroy Kwadwo von den Zebras richtete im Anschluss auch Worte an die Fans. Der Täter wurde aus dem Stadion entfernt, nachdem Fans ihn identifizierten und der Ordnungsdienst so schnell eingreifen konnte. Osnabrück soll wohl darauf bestanden haben, dass es mit der Person im Stadion nicht weitergehen werde.

Mehr Informationen zum deutschen Fußball

MSV-Pressesprecher Martin Haltermann äußerte sich wie folgt bei Magenta:  „Entschuldigung an den VfL Osnabrück und an alle die sowas trifft. Eine rassistische Beleidigung ist ein absloutes No-Go.“ Die Partie sei seiner Meinung nach vollkommen zurecht unterbrochen wurden.

Die Fans in Duisburg skandierten „Nazis raus“-Sprechchöre. Duisburg-Präsident Ingo Wald bezog gegenüber Magenta ebenfalls Stellung: „Das ist grundsätzlich immer eine Minderheit. Diese Minderheit zerstört aber möglicherweise den Fußball. Jeder Fan sollte dahinterstehen, dass sich so etwas nicht gehört!“

Osnabrück wollte nicht mehr antreten

Update: Die Partie wurde nach weiteren Gesprächen zwischen den Verantwortlichen abgebrochen. Bei der Verkündung der Entscheidung gab es ein Pfeifkonzert in Duisburg.

Haltermann bezeichnete die Entscheidung als „mehr als nachvollziehbar“ im Gespräch mit Magenta. „Der Junge ist fix und alle. Die ganze Mannschaft ist fertig, wir sind es ehrlicherweise auch nach diesem Vorfall. Das ist ein Tiefpunkt in der Vereinsgeschichte. Es ist hoffentlich die letzte Warnung für alle Hohlköpfe, die es in diesem Land noch gibt“, so der Pressesprecher weiter.

Auch Leroy Kwadwo betroffen

Schiedsrichter Winter erklärte die Situation am Magenta-Mikrofon: „Es gab einen Eckstoß für den VfL Osnabrück und dann Affenlaute von der Tribüne. Das hat er sofort wahrgenommen und auch der Assistent. Beide haben mir den Vorgang geschildert.“ Okopu habe die Situation sehr getroffen. „Ich habe versucht, mich direkt um ihn zu kümmern und habe gesehen, wie schockiert er war“, teilte der Schiedsrichter weiter mit (Zitate via kicker). Er werde einen Sonderbericht für die Vorkommnisse anfertigen.

Osnabrücks Geschäftsführer Michael Welling fand ebenfalls klare Worte: „So etwas dürfen wir nicht akzeptieren. Aaron ist fertig und war nicht mehr in der Lage zu spielen.“ Doch nicht nur Okopu, sondern auch Duisburgs Leroy Kwadwo wurde von der Tribüne rassistisch beleidigt.

(Photo by Christof Koepsel/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kalajdzic-Poker nimmt Fahrt auf: Berater trifft sich erneut mit Bayern-Verantwortlichen

Kalajdzic-Poker nimmt Fahrt auf: Berater trifft sich erneut mit Bayern-Verantwortlichen

18. Mai 2022

News | Robert Lewandowski könnte den FC Bayern trotz der Aussagen der Verantwortlichen im Sommer verlassen. Ein Spieler, der beim Rekordmeister im Angriff gehandelt wird, ist Sasa Kalajdzic.  Kalajdzic-Beraters trifft sich mit Bayern-Verantwortlichen Sasa Kalajdzic (24) hat beim VfB Stuttgart eine gute Entwicklung durchlaufen, steht bei mehreren Klubs auf der Liste. Der FC Bayern schätzt […]

Trainerbeben in der Bundesliga: Die verfügbaren Kandidaten für die Klubs auf der Suche

Trainerbeben in der Bundesliga: Die verfügbaren Kandidaten für die Klubs auf der Suche

18. Mai 2022

Markus Weinzierl, Adi Hütter, Florian Kohfeldt und Sebastian Hoeneß haben eines gemeinsam: Ihre Zukunft entschied sich am Rande des letzten Spieltags, alle vier werden in der kommenden Saison nicht mehr bei ihren Klubs an der Seitenlinie stehen.  Weil auch Aufsteiger Schalke 04 einen neuen Trainer präsentieren wird und Hertha BSC auch bei Klassenerhalt sehr wahrscheinlich […]

VfB Stuttgart zieht zwei Kaufoptionen und hält Tiago Tomás

VfB Stuttgart zieht zwei Kaufoptionen und hält Tiago Tomás

18. Mai 2022

News | Der VfB Stuttgart tütete in letzter Minute den direkten Klassenerhalt ein. Die Planungen für die neue Saison laufen bereits auf Hochtouren. VFB Stuttgart: Sporting verzichtet auf Rückholoption bei Tomas Die Saison des VfB Stuttgart verlief wenig erfreulich, erlebte aber am letzten Spieltag einen fulminanten Höhepunkt. In der zweiten Minute der Nachspielzeit köpfte Wataru […]


'' + self.location.search