Augsburg-Mainz | Schiri Jöllenbeck über Elfmeter: „Klarer Fehler“

Schiedsrichter Jöllenbeck sprach dem FC Augsburg einen unberechtigten Elfmeter zu.
News

News | Dem FC Augsburg gelang im Heimspiel gegen Mainz 05 ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt – auch dank eines frühen Elfmeters, der für große Aufregung sorgte. Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck gestand nach Schlusspfiff seine Fehlentscheidung ein.

Jöllenbeck: „Nehme es auf meine Kappe“

Der FC Augsburg feierte am frühen Mittwochabend den zweiten Heimerfolg am Stück. Mit 2:1 rang er den FSV Mainz 05 nieder, wodurch der Vorsprung auf die Abstiegsränge auf sechs Zähler anwuchs.

Nach Spielende wurde jedoch ausschließlich über den frühen Elfmeterpfiff zugunsten der Hausherren gesprochen. Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck (35) bezog am Sky-Mikrofon Stellung und schloss sich dem einstimmigen Urteil aller Beteiligten an: „Ich habe die Szene in der Halbzeit gesehen. Das sind zwei Welten und muss sagen, dass es ein klarer Fehler war.“

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Anschließend ging der Unparteiische nochmals detaillierter auf die Szene ein: „Wenn ich die Bilder sehe, hätte ich den lieber nicht gegeben. Eigentlich ist das kein Bundesligaelfmeter. Ich habe nur gesehen, dass Flo Niederlechner den Ball spielt und es dann einen Treffer vom Torhüter gibt, der aber nicht zum Strafstoß ausreicht.“

Trotz vorhandenem VAR folgte zum Erstaunen vieler Beobachter keine Korrektur. „Vielleicht wars so, dass ich die Wahrnehmung auf dem Platz nicht sauber genug beschrieben habe und deshalb nicht klar war, was ich da wirklich gesehen habe“, suchte Jöllenbeck die Schuld bei sich und betonte, dass er verantwortlich für das Spiel, die Leitung und letztendlich auch für die die Entscheidung sei. Daher nehme er den Fehler auf seine Kappe.

Der Schiedsrichter betonte allerdings auch: „Ich hätte mir schon gewünscht, dass ich nachher korrigiert werde.“ Die Möglichkeit, mit dem zu Boden gegangenen Niederlechner zu sprechen, ließ er dagegen verstreichen. „Wenn man die Chance hat, einen Spieler zu fragen, bei solchen klaren Sachen, hätte mich das retten können“, so der sichtlich enttäuschte Jöllenbeck weiter. Ein Ansatz, der womöglich den ein oder anderen klaren Fehler vermeiden könnte.

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Saisonanalyse der TSG Hoffenheim: Auch Sebastian Hoeneß droht das Aus!

Nach Saisonanalyse der TSG Hoffenheim: Auch Sebastian Hoeneß droht das Aus!

16. Mai 2022

News | Markus Weinzierl, Adi Hütter und Florian Kohfeldt sind im Sommer bereits frei, nun könnte ein vierter Trainer in der Bundesliga hinzukommen. Auch für Sebastian Hoeneß wird es offenbar eng.  Hoeneß bei Hoffenheim vor dem Aus Die TSG Hoffenheim erlebte in der Rückrunde einen beispiellosen Absturz. Die Kraichgauer verspielten ihre gute Ausgangssituation, waren offensiv […]

Union Berlin an Ortega Moreno von Arminia Bielefeld interessiert

Union Berlin an Ortega Moreno von Arminia Bielefeld interessiert

16. Mai 2022

News | Nach seinem Abschied von Arminia Bielefeld könnte es Stefan Ortega Moreno zu Union Berlin ziehen. Der Hauptstadtklub gilt als einer von vier interessierten Vereinen aus der Bundesliga. Wechselt Ortega Moreno von Arminia Bielefeld zu Union Berlin? Wie der kicker berichtet, ist unter anderem Union Berlin an Stefan Ortega Moreno (29) von Arminia Bielefeld […]

Marwin Hitz zieht es zum FC Basel

Marwin Hitz zieht es zum FC Basel

16. Mai 2022

News | Marwin Hitz kündigte bereits an, Borussia Dortmund verlassen zu wollen. Er kehrt in die Schweizer Heimat zum FC Basel zurück. FC Basel: Hitz wird neue Nummer eins Marwin Hitz (34) verbrachte die vergangenen vier Spielzeiten bei Borussia Dortmund. In den vergangenen Wochen intensivierten sich die Spekulationen rund um eine Rückkehr in die Schweiz. Ein Bericht […]


'' + self.location.search