Borussia Dortmund: Terzic wird Technischer Direktor beim BVB

News

News | Borussia Dortmund hat bekanntgegeben, dass Edin Terzic dem Klub treu bleiben wird. In neuer Funktion.

BVB: Edin Terzic wird Technischer Direktor

Edin Terzic hat in der vergangenen Saison Borussia Dortmund den Cheftrainerposten von Lucien Favre übernommen und den BVB nicht nur in die Champions League, sondern auch zum DFB-Pokalsieg geführt. Dass Dortmund mit Marco Rose bereits im Februar einen neuen Trainer verpflichtete, wurde unter Fans heiß diskutiert. In den Medien wurde Terzic aufgrund des Erfolgs mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, mehrere Bundesligisten sollen an ihm dran gewesen sein. „Ich habe mir eine Menge angehört, gute Gespräche geführt, bin letztlich aber immer wieder an diesem einen Punkt angekommen: Ich hatte nullkommanull Lust, Borussia Dortmund zu verlassen“, betonte Terzic.

 

Jetzt gab der Verein bekannt, dass der 38-Jährige Technischer Direktor des BVB wird. „Es war ja bekanntermaßen immer mein großes Ziel, weiterhin Teil des BVB-Trainerteams zu sein. Aber während der Sommerpause hatte ich auch Gelegenheit, intensiv über meine persönliche Zukunft nachzudenken. Die Idee, die Position eines Technischen Direktors beim BVB zu installieren, ist im Zuge unserer Saisonanalyse entstanden, Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc, Sebastian Kehl und ich haben gemeinsam ein Anforderungsprofil erarbeitet und das Aufgabengebiet abgesteckt“, teilte Terzic in einem Interview mit, das auf der Vereinshomepage des Pokalsiegers veröffentlicht wurde.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Terzic hat seinen Vertrag für diesen Posten bis 2025 verlängert. Er wird fest in der Kaderplanung involviert sein und versuchen, Spieler vom BVB zu überzeugen. Er wird auch Ansprechpartner für den Nachwuchs und verliehene Profis sein. „Im Grunde werde ich in Zukunft der Co-Trainer von Michael Zorc und Sebastian Kehl sein“, erklärte Terzic.

Laut ihm, wollte Rose ihn auch unbedingt im Trainerteam haben. Beide kämen sehr gut miteinander klar. „Marco, das gesamte Trainerteam und ich werden eng, offen und ehrlich zusammenarbeiten und unsere positive Verbindung festigen. Nur wird das eben niemand sehen, weil wir auf der Trainerbank nicht nebeneinander sitzen. Der BVB bekommt einen überragenden Trainer, seinen Wunschtrainer“, so das Fazit von Terzic.

Photo by Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search