Geschenkter Elfmeter bringt Augsburg gegen Mainz auf die Siegerstraße

Der FC Augsburg setzte sich knapp gegen Mainz 05 durch.
News

News | In einem Nachholspiel des 26. Spieltags empfing der FC Augsburg den FSV Mainz 05. Die einsatzfreudigen Gastgeber gewannen in einer kurzweiligen Begegnung mit 2:1.

Augsburg profitiert von höchst fragwürdigem Elfmeter

Souverän bezwang der FCA am vergangenen Sonntag den VfL Wolfsburg und schaffte damit ein kleines Polster zur Abstiegszone. Dieses sollte weiter ausgebaut werden. Dementsprechend engagiert begann die Auswahl von Markus Weinzierl vor recht spärlicher Kulisse. Eine knappe Minute war vorüber, als Florian Niederlechner infolge einer Flanke von André Hahn knapp am Tor vorbeiköpfte.

Jener Niederlechner stand in der 10. Minute erneut im Vordergrund, denn Robin Zentner zögerte zu lange beim Wegschlagen des Balls, der Angreifer spritzte dazwischen, ging direkt zu Boden, wobei ein minimaler Kontakt mit dem Schlussmann erfolgte. Für Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck ausreichend, um Elfmeter zu geben. Der VAR verzichtete auf einen Eingriff, sodass Jeffrey Goweleeuw antreten durfte und problemlos ins linke Eck verwandelte – 1:0.

Jeffrey Gouweleeuw brachte den FC Augsburg gegen Mainz 05 in Führung.

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Die Gäste benötigten dagegen etwas Anlaufzeit. Dafür wurden sie in Minute 26 bei ihrem ersten beachtlichen Offensivvorstoß direkt brandgefährlich. Karim Onisiwo verlängerte einen langen Ball von Zentner in den Lauf von Jonathan Burkhardt, der Rafael Gikiewicz umkurvte, dann aber aus spitzerem Winkel nur das Außennetz traf.

Der FSV baute nun mehr Druck auf, kassierte nach einer Ecke aber den nächsten Gegentreffer. Hahn kam aus dem Gewühl zum Abschluss und vollendete eiskalt, doch zuvor berührte er das Spielgerät mit der Hand, weshalb Jöllenbeck nach Rücksprache mit dem VAR den Treffer aberkannte (32.). Somit nahm der FC Augsburg, der ein sehenswertes aber aufgrund einer Abseitsstellung nicht zählendes Tor von Jae-sung Lee kurz vor der Pause hinnehmen musste, einen knappen Vorsprung mit in die Halbzeit.

Schnelle Augsburger Antwort auf den Ausgleich

Die Anfangsphase des zweiten Abschnitts gehörte den Rheinhessen. In der 54. Minute steckte Jean-Paul Boetius für den aufgerückten Silvan Widmer durch, der vor Gikiewicz die Ruhe behielt und zum 1:1 ins linke Eck einschob. Die Reaktion des FCA folgte umgehend. Keine 120 Sekunden später verlängerte Hahn eine Ecke von Daniel Caligiuri auf den aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drückenden Ruben Vargas – 2:1.

Danach beruhigte sich das Geschehen, weil die Hausherren über vermehrten Ballbesitz mehr Kontrolle erlangten. Vargas hätte sogar beinahe den Doppelpack geschnürt infolge eines Konter, seinen Schlenzer wehrte Zentner jedoch zur Seite ab (64.).

Die Tabelle der Bundesliga 

Mainz hielt sich nach dem neuerlichen Rückstand bedeckt, trat nur selten in Erscheinung. Ein verunglückter Ausflug von Gikiewicz sorgte für Aufregung, den Versuch von Burkhardt klärte er unkonventionell mit dem Kopf (70.). Die Szene erwies sich als Beginn einer Schlussoffensive, die Augsburg mit einigen ungeschickten Foulspielen rund um den Strafraum unterstütze. Die Freistöße aus aussichtsreichen Positionen verpufften allerdings.

Zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit parierte Gikiewicz dann glänzend gegen den von Onisiwo bedienten Anton Stach. Kurz darauf ging der Keeper auch aus dem Duell mit Marcus Ingvartsen als Sieger hervor. Weitere Prüfungen musste er nicht meistern. Seine Vordermänner verteidigten bis zum Schlusspfiff konsequent und tüteten damit den zweiten Sieg in Folge ein. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt vor dem Gastspiel beim FC Bayern schon sechs Punkte. Mainz 05 grüßt weiter von Rang zehn.

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search