Augsburg feiert deutlichen Sieg gegen den VfL Wolfsburg

Augsburg setzt sich gegen Wolfsburg durch
News

News | Im ersten Sonntagsspiel der Bundesliga empfing der FC Augsburg den VfL Wolfsburg. Die Gastgeber waren das bessere Team und gewannen am Ende mit 3:0 (1:0). 

Augsburg schockt Wolfsburg mit Blitzstart

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Gleich der erste Angriff des FC Augsburg sorgte für den Führungstreffer. Mads Pedersen setzte Iago in Szene, der in die Mitte zog, Maximilian Arnold stehen ließ und mit dem rechten Fuß zum 1:0 abschloss! Die frühe Führung spielte dem FCA natürlich komplett in die Karten. Wenig später musste Kevin Mbabu vor Pedersen klären, Augsburg erwischte einen guten Start. Wolfsburg musste sich nach dem Gegentreffer zunächst einmal sammeln. Nach rund zehn Minuten befreite sich Wolfsburg ein wenig, hatte mehr Ballbesitzmomente und spielte die ersten strukturierten Angriffe nach vorne. 



Nach einer Viertelstunde kam Xaver Schlager im Anschluss an einen Eckball zum Schuss, verzog aber deutlich. Augsburg konzentrierte sich nun auf die Defensive, ließ auch wenig zu, lediglich die Entlastung fehlte ein wenig. Lukas Nmecha hatte in der 23. Minute dann die große Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber aus kurzer Distanz am überragend reagierenden Rafal Gikiewicz. Das große Spektakel fehlte, im Mittelfeld gab es auf beiden Seiten zu viele Fehler, die den Spielfluss etwas zerstörten. 

35 Minuten waren gespielt, als es mal wieder auf Seiten der Augsburger gefährlich wurde. Eine gute Hereingabe von der linken Seite rutschte an Mit- und Gegenspielern vorbei, Ricardo Pepi verpasste zum Beispiel knapp. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Pedersen noch eine Möglichkeit, verzog aber. Mit dem 1:0 für Augsburg ging es in die Kabine, das Ergebnis ging in dieser Form durchaus in Ordnung.

Hier geht es direkt zur Tabelle der Bundesliga 

Augsburger Doppelschlag beendet Hoffnungen von Wolfsburg

Auch im zweiten Spielabschnitt lief es nicht gut für Wolfsburg. Zwar hatten die Gäste die erste Chance durch Jonas Wind, der nach einem Schuss von Max Kruse an den Ball kam und an Gikiewicz scheiterte. Doch der Schwung war schnell verflogen, Daniel Caligiuri hatte wenig später einen Abschluss auf der Gegenseite. Nach Vorlage von Iago war es nach 55 Minuten erneut Caligiuri, der eine Möglichkeit vergab. Es ging eher in Richtung des 2:0 als dass ein Ausgleich in der Luft gelegen hätte. 

Dieses 2:0 erzielte Augsburg dann auch. Nach einem Eckball verlängerte Reece Oxford in Richtung des langen Pfostens und Florian Niederlechner schoss ein! Fünf Minuten später kam es noch schlimmer für Wolfsburg, als Pedersen aus spitzem Winkel hoch in die kurze Ecke schoss. Pavao Pervan war ohne Chance, das 3:0 war die Entscheidung. Andi Zeqiri, zwischenzeitlich eingewechselt, schoss wenig später knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite war es Wind, der das 3:1 hätte erzielen können, eine große Reaktion seitens des VfL Wolfsburg war nicht zu erkennen. In der 85. Minute hatte Wolfsburg die bis dahin beste Chance in der zweiten Halbzeit, wieder durch Wind, aber wieder war Gikiewicz zur Stelle. Überpünktlich pfiff der Schiedsrichter ab, Wolfsburg steckt weiterhin mittendrin im Abstiegskampf. 

 

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Viel Kampf, wenig Spektakel: Nullnummer zwischen Kaiserslautern und Dresden

Viel Kampf, wenig Spektakel: Nullnummer zwischen Kaiserslautern und Dresden

20. Mai 2022

News | Am Freitagabend fand am Betzenberg die Relegation zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Dynamo Dresden statt. Ein Tor fiel nicht, die Entscheidung fällt am Dienstag in Dresden.  Viel Kampf, wenig Fußball in Kaiserslautern Die Stimmung auf dem Betzenberg war absolut einzigartig. Jeder Zweikampf, jeder Pass, jeder Sprint wurde von den Zuschauern mit Applaus […]

BVB: Peter Hermann soll Teil des Trainerteams werden

BVB: Peter Hermann soll Teil des Trainerteams werden

20. Mai 2022

News | Borussia Dortmund hat sich am Freitag etwas überraschend von Trainer Marco Rose getrennt. Nachfolger soll Edin Terzic werden, der mit Peter Hermann einen erfahrenen Mann an die Seite gestellt bekommen könnte.  BVB: Hermann soll das Trainerteam verstärken Am Freitag entließ Borussia Dortmund Trainer Marco Rose nach einer eingehenden Saisonanalyse. Nachfolger soll, das berichten […]

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

20. Mai 2022

Die Saison 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden, in einigen Ligen ist der letzte Spieltag bereits absolviert. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.  Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update […]


'' + self.location.search