Bundesliga | Terzic tobt nach Niederlage in Köln, Krösche adelt Trapp – Die Stimmen des Samstagnachmittags

Bundesliga 1. FC Köln Borussia Dortmund
News

News | Nach den Samstagnachmittagspartien des 8. Bundesliga-Spieltags sammelte Sky Reaktionen ein.

„Treten auf die Euphoriebremse, genau wegen Spielen wie heute“ – Terzic wütet nach Niederlage in Köln

3:2 besiegte der 1. FC Köln Borussia Dortmund, obwohl der BVB zur Pause 1:0 führte. Dementsprechend bedient zeigte sich Edin Terzic nach der Partie: „Nach jedem Sieg stellt ihr mir die Frage, was die Ambitionen, was die Ziele für diese Saison sind. Und wir treten immer auf die Euphoriebremse, genau wegen Spielen wie heute. Weil das wiederholt auftritt, dass wir solche Spiele, die wir komplett kontrollieren, einfach weggeben. Wir werden es ganz klar analysieren. Wir werden es wieder ansprechen, wir werden wieder versuchen, unsere Lehren daraus zu ziehen, wir werden wieder darüber reden, dass wir eine Reaktion zeigen müssen, um das endlich abzustellen.“

 



 

Wesentlich gelassener zeigte sich Steffen Baumgart: „Ich bin mir relativ sicher, dass wir das in der ersten Halbzeit nicht gut gemacht haben. In der zweiten Halbzeit sind wir nicht nur gerannt, wir haben auch richtig guten Fußball gespielt. Da gab’s eine Phase, da hätte ich mir eher das 4:1 gewünscht, anstatt durch ein halbes Eigentor das 3:2 zu kriegen.“

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

„Bester deutscher Torhüter“ – viel Lob für Trapp bei Frankfurts Sieg gegen Union Berlin

An der Tabellenspitze ließ nicht nur Borussia Dortmund Federn, sondern auch Union Berlin, bei Eintracht Frankfurt. Kevin Trapp stand beim 2:0-Sieg der SGE mit einigen starken Paraden im Mittelpunkt. So stark, dass Markus Krösche ihn zum „besten deutschen Torwart“ machte.

Bundesliga Eintracht Frankfurt Union Berlin

Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images

Auch Oliver Glasner frohlockte: „Wenn der Sportdirektor das sagt, dann hat er natürlich Recht. Seitdem ich hier bin, kann ich nur das Beste über Kevin sagen. Er spielt unglaublich lange auf absolutem Top-Niveau und hat immer wieder Big Saves, die du eigentlich nicht erwarten kannst, aber die du dir als Trainer erhoffst. Auch heute. Dieser eine Schuss, der gefühlt an zehn Köpfen vorbeirast mit 120 km/h. Ich bin froh, dass er bei uns ist?

Und Trapp selbst? Der lobte den Auftritt seines Teams: „Ich hatte das Gefühl, dass wir sehr konzentriert waren, sehr fokussiert. Das, was wir heute gegen Union gebraucht haben, ist, schnell im Kopf zu sein, auf die zweiten Bälle zu gehen. Union hat dann im Endeffekt nur mit einem Mittel gespielt, das sind die langen Bälle und das machen sie sehr gut.“

Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Roland Virkus bilanziert: Ballbesitz und eine eine gute Organisation

Roland Virkus bilanziert: Ballbesitz und eine eine gute Organisation

6. Dezember 2022

News | Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Roland Virkus bilanziert die bisherige Saison. Er freut sich über zwei Erfolgsgeschichten, ärgert sich aber immer noch über einen Oktoberabend in Darmstadt. Roland Virkus: „Wir dürfen uns nicht auf die Spielweise des Gegners einlassen“ Roland Virkus (56), Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, bilanziert in einem Interview auf der Homepage des Klubs […]

Intensive Gespräche: Hoffenheim hat Sevilla-Stürmer Dolberg im Visier

Intensive Gespräche: Hoffenheim hat Sevilla-Stürmer Dolberg im Visier

6. Dezember 2022

News | Wechselt Kasper Dolberg in die Bundesliga? Aktuell spricht einiges dafür. Die TSG Hoffenheim soll starkes Interesse zeigen. Dolberg: Leihe und Kaufoption im Gespräch Die TSG Hoffenheim beschäftigt sich mit Kasper Dolberg (25). Sky-Infos zufolge haben bereits intensive Gespräche zwischen den Parteien stattgefunden. Der dänische Nationalstürmer ist noch bis Sommer 2023 per Leihe an den FC […]

„Es geht nicht mehr“ – Hoffenheim-Kapitän Hübner beendet Karriere

„Es geht nicht mehr“ – Hoffenheim-Kapitän Hübner beendet Karriere

6. Dezember 2022

News | Benjamin Hübner hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. Aufgrund einer beispiellosen Verletzungsserie sieht sich der Verteidiger gezwungen, seine Karriere aufzugeben. Hübner: 478 Spielminuten in zweieinhalb Jahren Wie die TSG Hoffenheim am Dienstagmittag mitteilte, beendet Benjamin Hübner (33) seine Karriere. Zahlreiche Verletzungen hatten den Kapitän der Kraichgauer in den vergangenen Jahren außer Gefecht gesetzt. Angefangen hatte es […]


'' + self.location.search