Bundesliga | 6:1! RB Leipzig lässt Schalke zum Hinrundenabschluss untergehen

Bundesliga Schalke 04 RB Leipzig
News

News | Zum Auftakt in den 17. Spieltag empfing Schalke 04 RB Leipzig. Es setzte das nächste Debakel für Königsblau. 6:1 gewannen die Leipziger

0:4! RB Leipzig zersägt Schalke vor der Pause

Willkommen in der Veltins-Arena! 0:3 unterlag Schalke vergangenes Wochenende, trotz spielerischen Übergewichts, in Frankfurt. Dadurch vergrößerte sich der Abstand auf den Relegationsplatz auf fünf Zähler. RB Leipzig rang dem FC Bayern ein 1:1 ab.

Halbzeit eins sollte an RB Leipzig gehen – und das in aller Deutlichkeit. 7. Minute, Timo Werner konnte einen langen Ball festmachen, weil Königsblau aufgerückt war. Weder er noch André Silva wurden ernsthaft angegriffen. Aus 20 Metern traf der Portugiese unten rechts. 0:1.

Schalke war in der Anfangsviertelstunde überhaupt nicht in der Partie – und fing sich in Minute 15 den nächsten Gegentreffer. Nach einer Spielverlagerung auf die rechte Seite stand Jere Uronen viel zu weit von Benjamin Henrichs weg, der den Ball noch annehmen und ins linke Eck vollenden konnte. 0:2.

 



 

Noch immer waren keine 20 Minuten gespielt, als Uronen die Kugel genau zu Dani Olmo spielte. Leipzigs Mittelfeldspieler schickte sofort Konrad Laimer. Alexander Schwolow parierte aus spitzem Winkel. Sekunden später flankte Dominik Szoboszlai von rechts. Im Zentrum fühlte sich niemand für André Silva zuständig. Diesmal brauchte er jedoch etwas zu lange.

In Minute 22 verlängerte Willi Orbán einen Eckball an den zweiten Pfosten. Dani Olmo schob zum vermeintlichen 0:3 ein, stand dabei aber abseits.

Kurz vor der Pause schlug RB gleich doppelt zu. 44. Minute, Cédric Brunner gab die Kugel ab, sodass Laimer Dani Olmo bedienen konnte. Schwolow konnte einmal abwehren. Der Rebound landete bei André Silva. 0:3.

45’+2: Benjamin Henrichs legte mit der Brust für Dani Olmo ab. Jordan Larsson kam nicht in den Zweikampf. Von der Grundlinie bekam Timo Werner den Ball und schob zum 0:4 ein. Kurz darauf gab es erst einen Pfiff und dann ganz viele gleichzeitig.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Kozukis Treffer als einziger Lichtblick – Leipzig erhöht spät

Zweimal wechselte Thomas Reis zur Pause: Memo Aydin und Andreas Ivan kamen für Jere Uronen sowie Jordan Larsson.

Gegen Frankfurt wusste vor allem Soichiro Kozuki zu überzeugen. Gut zehn Minuten nach der Pause erzielte er seinen ersten Profitreffer: 56. Minute, Marius Bülter holte sich das Kopfballduell mit Henrichs, Michael Frey schirmte die Kugel gut ab und leitete sofort weiter. Joško Gvardiol und Marcel Halstenberg standen einen Tick zu weit weg. Von halblinks schob der Japaner ins lange Eck ein. 1:4 nur noch.

Durch diesen Treffer wurden die Schalker etwas griffiger. Weitere Ergebniskosmetik gelang ihnen nicht. Dafür stellte Dani Olmo sieben Minuten vor Schluss den alten Abstand wieder her: Simon Terodde konnte einen Freistoß nur bis an die rechte Strafraumkante klären. Dani Olmo sah, dass Schwolow einen Tick zu weit vor seinem Tor stand und chippte die Kugel butterweich in den linken Winkel. 1:5.

Mit dem Schlusspfiff machte der eingewechselte Yussuf Poulsen den Satzgewinn perfekt: ein langer Ball landete im Lauf des Dänen, der nicht abseits stand und aus spitzem Winkel ins lange Eck chippte.

Der Endstand aus der Veltins-Arena: FC Schalke 04 1, RB Leipzig 6.

Schalke 04 1:6 RB Leipzig

Schalke 04: Schwolow – C. Brunner, Yoshida, Matriciani, J. Uronen – Latza – S. Kozuki, T. Krauß, J. Larsson, M. Bülter – M. Frey
Trainer: Thomas Reis

RB Leipzig: Blaswich – Henrichs, Orbán, Gvardiol, Halstenberg – Laimer, X. Schlager – Szoboszlai, Dani Olmo – André Silva, Ti. Werner
Trainer: Marco Rose

Tore: 0:1 André Silva (7′), 0:2 Henrichs (15′), 0:3 André Silva (44′), 0:4 Ti. Werner (45’+2), 1:4 S. Kozuki (56′), 1:5 Dani Olmo (83′), 1:6 Y. Poulsen (89′)

Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Entscheidung gefallen: Isco wechselt zum FC Union!

Entscheidung gefallen: Isco wechselt zum FC Union!

30. Januar 2023

News | Der Transfercoup des FC Union nimmt Konturen an. Der spanische Offensivspieler Isco steht vor einem Wechsel zu den Köpenickern.  Isco wechselt zum FC Union Der Wechsel von Isco (30) zum FC Union nimmt Konturen an. Schon am Wochenende gab es Gesrüchte und Gespräche, nun ging alles relativ schnell. Der spanische Mittelfeldspieler, der zuletzt […]

Fix: Der FC Augsburg verpflichtet Nathanael Mbuku

Fix: Der FC Augsburg verpflichtet Nathanael Mbuku

30. Januar 2023

News | Der FC Augsburg hat sich noch einen neuen Spieler für die Offensive geangelt. Nathanael Mbuku wechselt von Stade Reims zu den Fuggerstädtern.  Mbuku unterschreibt in Augsburg Nathanael Mbuku (20) heißt die neueste Ergänzung für die Offensive des FC Augsburg. Der Offensivspieler kommt von Stade Reims und kostet den FCA keine allzu große Ablösesumme. Sein […]

Offiziell: Thomas Delaney unterschreibt bei der TSG Hoffenheim!

Offiziell: Thomas Delaney unterschreibt bei der TSG Hoffenheim!

30. Januar 2023

News | Die TSG Hoffenheim verpflichtet Thomas Delaney. Der erfahrene Mittelfeldspieler soll dem Klub aus dem Kraichgau helfen, die aktuelle Krise zu beenden.  Thomas Delaney unterschriebt bei Hoffenheim Thomas Delaney (31) kehrt in die Bundesliga zurück. Der dänische Mittelfeldspieler unterschrieb nun bei der TSG 1899 Hoffenheim, wie der Klub offiziell bestätigte. In den letzten Tagen […]