Bundesliga: Hernandez darf starten, Gladbach mit Olschowsky im Tor – Aufstellungen der Abendspiele

Bayern Bundesliga
News

News | In der Bundesliga gibt es eine englische Woche, schon vier Spiele finden am Dienstag statt. Drei davon am Abend, unter anderem muss der FC Bayern zuhause gegen Aufsteiger Werder Bremen antreten. 

Bundesliga: Die Aufstellungen vom Dienstagabend

Am Dienstagabend finden drei Spiele in der Bundesliga statt. Der Rekordmeister aus München ist dabei auch im Einsatz und das gegen einen Aufsteiger. Neben dem Spiel zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen spielt Borussia Mönchengladbach noch auswärts beim VfL Bochum. Im Tabellenkeller kommt es zum direkten Duell zwischen dem VfB Stuttgart und Hertha BSC.

 



Alles rund um den Fußballtag findet ihr in unserem Ticker 

Der FC Bayern muss weiter auf Matthijs de Ligt verzichten, innen in der Abwehr spielen Benjamin Pavard und Dayot Upamecano. Der verletzte Alphonso Davies wird von Lucas Hernandez ersetzt. Sonst bleibt alles beim Alten. Das heißt, dass Kingsley Coman und Leroy Sané auf der Bank beginnen. Werder Bremen ersetzt den angeschlagenen Niclas Füllkrug wie erwartet mit Oliver Burke. Er spielt neben Marvin Ducksch im Angriff.

Borussia Mönchengladbach muss heute mit dem dritten Torhüter spielen, weil sowohl Yann Sommer als auch Tobias Sippel fehlen. Beim VfB Stuttgart spielt Tiago Tomas offensiv im Sturmzentrum gemeinsam mit Serhou Guirassy.

Die Aufstellungen im Überblick

FC Bayern: Neuer, Mazraoui, Pavard, Upamecano, Hernandez, Kimmich, Goretzka, Gnabry, Musiala, Mané, Choupo-Moting

Werder Bremen: Pavlenka, Pieper, Veljkovic, Friedl, Weiser, Gruev, Groß, Jung, Bittencourt, Burke, Ducksch

 

VfL Bochum: Riemann, Gamboa, Lampropoulos, Ordets, Danilo, Losilla, Stöger, Förster, Antwi-Adjej, Zoller, Hofmann 

Borussia Mönchengladbach: Olschowsky, Scally, Elvedi, Friedrich, Bensebaini, Koné, Kramer, Weigl, Hofmann, Plea, Thuram

 

VfB Stuttgart: Müller, Anton, Ito, Mavropanos, Silas, Endo, Ahamada, Sosa, Egloff, Tomas, Guirassy

Hertha BSC: Christensen, Kenny, Kempf, Rogel, Plattenhardt, Serdar, Tousart, Boetius, Lukebakio, Richter, Selke

(Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

29. Januar 2023

In Leverkusen standen sich am Sonntag Bayer 04 und Borussia Dortmund zum Abschluss des 18. Spieltags gegenüber. Beide Teams hatten sich vor der Partie natürlich viel vorgenommen. Wir liefern die Einzelkritik zum Spiel! BVB feiert Sieg in Leverkusen Die Anfangsphase des Spiels ging an Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself hatte die ersten Abschlüsse und durch […]

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

29. Januar 2023

News | Zum Abschluss des 18. Bundesliga-Spieltags gewann der BVB das Topspiel in Leverkusen mit 2:0 und verkürzt damit den Rückstand zur Tabellenspitze. Die Stimmen der Akteure am DAZN-Mikrofon. BVB „die in vielen Momenten clevere“ Mannschaft Sebastien Haller nahm mit einem zufriedenen Lächeln die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen, dann ließ er sich gemeinsam mit den anderen Spielern […]

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

29. Januar 2023

Spielbericht | Am Sonntagabend rundeten Bayer 04 und der BVB den 18. Bundesliga-Spieltag ab. Eine durchaus unterhaltsame Partie mit vielen Offensivszenen gewannen die Gäste mit 2:0 und rücken damit dem FC Bayern auf die Pelle. Nach starkem Leverkusener Auftakt: BVB eiskalt zur Stelle In der ausverkauften BayArena ging es gleich schwungvoll zur Sache. Das Spiel war keine […]