Bundesliga | Debütant Rothe eröffnet Dortmunds Gala gegen Wolfsburg, Hertha mit wichtigem Sieg – Die Ergebnisse des Samstagabends

Bundesliga Dortmund Wolfsburg
News

News | Am Samstagnachmittag des 30. Bundesliga-Spieltags gab es einen Dortmunder Kantersieg gegen den VfL Wolfsburg. Außerdem holte Hertha BSC drei extremst wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Dortmund zerlegt desolate Wolfsburger, Freiburg früh auf Kurs

Nach fünf Minuten war das erste Osterei an diesem Wochenende schon geschält: Im Duell gegen den VfL Bochum spielte Nicolas Höfler einen sehenswerten Steilpass auf den durchstartenden Lukas Kübler. Rechts im Strafraum hämmerte Freiburgs Außenverteidiger die Kugel oben links ins Eck. 1:0!

 



 

Genau eine Viertelstunde war gespielt, als Roland Sallai mit einem kernigen Tackling gegen Maxim Leitsch einen SC-Konter einleitete. Am Ende bekam der Ungar die Kugel rechts im Strafraum vom Woo-yeong Jeong und traf mithilfe des linken Innenpfostens.

Debütant Rothe eröffnet Dortmunds traumhafte Halbzeit gegen Wolfsburg

Fünf Tore fielen noch bis zur Pause – alle für Borussia Dortmund. Der VfL Wolfsburg lieferte einen Auftritt ab, mit dem sie selbst gegen das Tabellenmittelfeld der 2. Bundesliga in große Schwierigkeiten geraten würden, was der BVB dankend ausnutzte. Los ging die Show in Minute 24: Julian Brandt brachte einen Eckball von links an den ersten Pfosten. Dort stieg Debütant Tom Rothe, der hinten links für die verletzten Raphaël Guerreiro und Nico Schulz einsprang, hoch und köpfte ins lange Eck.

26. Minute, Haaland durfte ohne Gegenwehr durchs Mittelfeld spazieren. An der Strafraumkante war Axel Witsel bereits in Position gelaufen und vollendete unter seinen Landsmann Koen Casteels hindurch zum 2:0. Wieder nur zwei Minuten später bekam der BVB einen Freistoß vom linken Strafraumeck. Marco Reus servierte mit Schnitt an den ersten Pfosten, wo Akanji die Gabel reinhielt und auf 3:0 stellte. Drei Treffer binnen 4:35 Minuten.

Nachdem die Wolfsburger die kommenden sieben Minuten ohne Gegentreffer überstanden, gab es den nächsten Doppelschlag: 35. Minute, Emre Can wackelte John Anthony Brooks mühelos aus. 25 Meter vor dem Tor fühlte sich niemand in grün berufen, ihn in irgendeiner Art und Weise zu stören – und Casteels ließ den äußerst haltbaren Flachschuss aus 25 Metern auch noch passieren. 4:0.

Vier BVB-Tore und Erling Haaland ist nicht dabei? Das kann eigentlich nicht sein, dachten sich die Dortmunder. Abermals durften sie sich karoeinfach durch die Überreste der VfL-Abwehr kombinieren. Brandt schickte rechts Reus in die Gasse. Von der Grundlinie aus legte dieser für Haaland auf, der nur noch vollenden musste und seinem Kapitän für die Vorlage Standing Ovations spendierte. Mit diesen sieben Treffern ging es in die Pause.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Haaland legt nochmal nach, Hertha mit eminent wichtigem Sieg

Auch in der zweiten Halbzeit dauerte es nicht lange, bis die Dose offen war. 49. Minute, die Hertha bekam in Augsburg einen Einwurf. Marco Richter spielte einen Doppelpass mit Davie Selke. Ersterer spielte von der Grundlinie an den ersten Pfosten. Dort schaltete Suat Serdar am schnellsten und beförderte die Kugel mit der Hacke an Rafał Gikiewicz vorbei. Ein eminent wichtiger Treffer für die Berliner im Abstiegskampf nach der 1:4-Derbyniederlage vor Wochenfrist.

In der 53. Minute machte Freiburg alles klar: Jeong ließ Gamboa stehen. Seine Flanke köpfte Roland Sallai platziert ins rechte, obere Eck.

Nahezu zeitgleich legte der BVB abermals nach. Reus bediente Julian Brandt, der perfekt für Erling Haaland prallen ließ. Aus spitzem Winkel vollendete der Norweger von links hoch unter den Querbalken. 6:0.

Bundesliga Augsburg Hertha BSC

Photo by Daniel Kopatsch/Getty Images

Gut 20 Minuten vor Schluss fand sich Bochum in Unterzahl wieder: Konstantinos Stafylidis stieg mit offener Sohle gegen Roland Sallai ein. Sascha Stegemann blieb nur eine Wahl. Weil sich Thomas Reis an der Seitenlinie zu vehement beschwerte, traf er seine Entscheidung gleich nochmal. Beide werden somit mindestens gegen Augsburg und in Dortmund fehlen. Über den Rest entscheidet die Sportgerichtsbarkeit.

Acht Minuten vor Schluss gelang Wolfsburg immerhin der Ehrentreffer: Nach einem Patzer von Marin Pongračić scheiterte der für seinen Bruder eingewechselte Felix Nmecha frei vor Gregor Kobel. Der Rebound landete bei Ridle Baku, der noch Dan-Axel Zagadou stehen ließ und den Ball kompromisslos aus 14 Metern in den rechten Winkel trümmerte. Die Ergebnisse.

Borussia Dortmund 6:1 VfL Wolfsburg
Tore: 1:0 T. Rothe (24′), 2:0 Witsel (26′), 3:0 Akanji (28′), 4:0 Emre Can (34′), 5:0 Haaland (38′), 6:0 Haaland (54′), 6:1 Ri. Baku (82′)

SC Freiburg 3:0 VfL Bochum
Tore: 1:0 L. Kübler (5′), 2:0 R. Sallai (16′), 3:0 R. Sallai (53′)
Bes. Ereignisse: Rote Karte Stafylidis (68′), Rote Karte T. Reis (69′)

Mainz 05 0:0 VfB Stuttgart
Tore: –

FC Augsburg 0:1 Hertha BSC
Tore: 0:1 S. Serdar (49′)

Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

26. September 2022

Aktuell befinden sich zahlreiche Spieler, auch aus der Bundesliga, auf Länderspielreise. Für die Fußballprofis, die nicht für die Nationalmannschaft nominiert sind, ist die derzeitige Abstellperiode die letzte Chance zur Regeneration für einen längeren Zeitraum.  Denn: Bis zum Wochenende vor dem Start der WM 2022 in Katar macht der Fußball keine Pause. Teams, die im Europapokal […]

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

26. September 2022

News | Worüber bereits länger spekuliert wurde, ist nun offiziell bestätigt: Sebastian Schindzielorz wird ab Februar 2023 neuer Sportdirektor beim VfL Wolfsburg. Er ersetzt Marcel Schäfer, der Jörg Schmadtke als Wölfe-Geschäftsführer beerben wird. „Marcel Schäfer ist dem VfL Wolfsburg seit vielen Jahren eng verbunden“ Der VfL Wolfsburg hat sich für die Zukunft neu aufgestellt. Bereits […]

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

26. September 2022

News | Aufgrund des schwachen Saisonstarts hadert der FC Bayern München mit seiner Kaderplanung. Der fehlende Mittelstürmer scheint sich nun doch bemerkbar zu machen, doch im Winter will man noch nicht nachlegen. Stattdessen wird (zunächst) eine interne Lösung gesucht. Bayern-Verantwortliche diskutieren über Stürmerfrage Zwölf Punkte nach sieben Spielen, seit vier Partien kein Sieg mehr – […]


'' + self.location.search