Bundesliga | Joker Ngankam schießt Hertha zum Sieg auf Schalke

Spieltag

Spieltag | Am Mittwochabend hat der FC Schalke 04 das Nachholspiel gegen Hertha BSC im eigenen Stadion mit 1:2 (1:1) verloren. Dedryck Boyata und Jessic Ngankam drehten die Partie. Zuvor hatte Amine Harit Schalke in Führung geschossen.

Bundesliga: Schalke verliert gegen Hertha mit 1:2

Am Mittwochabend hat der FC Schalke 04 gegen Hertha BSC in der Bundesliga mit 1:2 (1:1) verloren. Den Gastgebern fehlten nach drei positiven Corona-Testergebnissen und vier Quarantäne-Anordnungen gleich sieben Spieler. Trotzdem startete Schalke sehr vielversprechend in die Partie. Sead Kolasinac spielte Amine Harit an, der in den Strafraum eindrang und den Ball zum 1:0 in die rechte untere Ecke schob (6.). Die Führung hatte allerdings nicht allzu lange bestand. Eine Freistoßflanke von Marvin Plattenhardt konnte Dedryck Boyata freistehend zum Ausgleich einköpfen (19.).

 

Kurze Zeit später lag der Ball erneut im Schalker Gehäuse, ein Eigentor von Shkodran Mustafi wurde allerdings wegen einer vorangegangen Abseitsstellung von Krzysztof Piatek nicht gegeben (26). Ansonsten hielt sich die Anzahl der Gelegenheiten auf beiden Seiten in Grenzen und es ging mit dem Stand von 1:1 in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit: Herthas Joker Ngankam sticht

Nach Wiederanpfiff musste Piatek bei der Hertha verletzungsbedingt ausgewechselt werden (58.). Für ihn kam der 20-jährige Jessic Ngankam. Die Gäste näherten sich dem Tor danach immer mehr an. Erneut kam Boyata nach einem Freistoß von Plattenhardt zum Kopfball, setzte diesen aber an den Pfosten (63.).

Der eingewechselte Ngankam machte es dann besser. Nemanja Radonjic setzte sich auf der linken Außenbahn durch und brachte den Ball nach innen, wo der eingewechselte Stürmer den Ball annahm und zur 2:1-Führung für die Berliner in die Maschen setzte. Radonjic verpasste im Anschluss die Vorentscheidung, als er mit einem Heber an Ralf Fährmann scheiterte (83.).

Dodi Lukebakio sah nach Foul an Steven Skrzybski noch die gelb-rote Karte (88.). Dann hatte Schalke die Riesenchance auf den Ausgleich: Sowohl Mustafi per Kopf als auch Benito Raman mit dem Nachschuss scheiterten allerdings beide am Pfosten (90+3). Danach wurde das Spiel abgepfiffen. Die Hertha verschaffte sich durch den Sieg ein Drei-Punkte-Polster auf Relegationsrang 16 und schob sich auf den 13. Tabellenplatz vor.

Photo by Tim Rehbein, RHR-FOTO Pool via Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

20. Januar 2022

News: Nach dem vierten Tabellenplatz in der vorherigen Saison, kämpft der VfL Wolfsburg in dieser Spielzeit um den Klassenerhalt. Die Zukunft von Jörg Schmadtke und Florian Kohfeldt ist weiter ungewiss. VfL Wolfsburg – Keine Tendenz bei Schmadtke Der Aufsichtsratchef des VfL Wolfsburg, Frank Witter (63), stellte sich am heutigen Donnerstag beim „kicker“ den Fragen bezüglich […]

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

20. Januar 2022

News | Borussia Mönchengladbach gibt Hannes Wolf bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis an den englischen Zweitligisten Swansea City ab. Nach knapp drei Monaten ohne Einsatz soll der 22-Jährige dort Spielpraxis sammeln. Auf Leihbasis: Hannes Wolf wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Swansea City Wie Borussia Mönchengladbach am Donnerstag auf der vereinseigenen Website mitteilte […]

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

20. Januar 2022

News | Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm hat Hertha BSC offenbar Ermedin Demirovic vom SC Freiburg im Visier. Der 23-Jährige soll mit seiner sportlichen Rolle im Breisgau nicht zufrieden sein. Hertha BSC mit Interesse an Stürmer Ermedin Demirovic vom SC Freiburg Wie die Bild berichtet, bekundet Hertha BSC Interesse an Ermedin Demirovic […]


'' + self.location.search