Bundesliga | Leipzig souverän, Leverkusen rettet den Punkt spät, Hoffenheim gewinnt weiter

Bundesliga RB Leipzig Mainz 05
News

Der erste Bundesliga-Samstagnachmittag des Jahres 2022 hatte unter anderem einen souveränen Sieg von RB Leipzig gegen Mainz 05 zu bieten. Außerdem kam Arminia Bielefeld in Freiburg zurück – und Hoffenheim holte gegen Augsburg den nächsten Sieg.

Union kommt kurz vor der Pause zurück, RB Leipzig auf Kurs

Schon früh nahm der Nachmittag an Fahrt auf. Keine Minute war in Sinsheim gespielt, als David Raum den Ball eroberte und Munas Dabbur bediente, der gegen den zu zögerlich agierenden Rafał Gikiewicz zum 1:0 vollendete. Die Rettungsaktion von Niklas Dorsch kam zu spät. Das Tor wurde jedoch überprüft und zählte letztendlich nicht, weil Hoffenheims Stürmer die Kugel zuerst mit der Hand mitnahm.

 



 

Stattdessen bekam der FCA vier Minuten später einen Eckball. Arne Maier führte aus – und fand im der Mitte Michael Gregoritsch, der im Fünfer frei hochsteigen durfte und ins linke Eck köpfte. Die Hoffenheimer Zuteilung: maximal fragwürdig. 0:1!

Praktisch zeitgleich bekam auch der SC Freiburg einen Eckball, den Joakim Nilsson zunächst entschärfte. Doch an der Strafraumkante stand Janik Haberer, der volley abnahm und genau links unten traf. Stefan Ortega hatte hier keinen Auftrag. Für Bielefeld war es das erste Gegentor in der Anfangsviertelstunde.

Hacks Bärendienst eröffnet Leipzig die Chance, Bebou bringt Hoffenheim in Führung

Nach 20 Minuten hatte RB seine beste Chance. André Silva spielte Yussuf Poulsen frei, der zuerst an Robin Zentner scheiterte. Der Rebound landete beim Portugiesen, dessen Abschluss von Alexander Hack mit dem ausgestreckten Arm vor der Linie geklärt wurde. Deniz Aytekin zeigte sofort auf den Punkt und dem Mainzer Innenverteidiger die rote Karte. André Silva nahm sich des Strafstoßes an – und traf wuchtig wie platziert unten links. Zentner lag im anderen Eck.

Kurz vor der Pause drehten die Mannschaften nochmal auf. In Sinsheim flankte David Raum von links scharf in die Mitte, wo Ihlas Bebou aus fünf Metern im Fallen zum Ausgleich einschob.

Fast zeitgleich ging auch Bayer Leverkusen gegen Union Berlin in Führung. Kerem Demirbay machte das Spiel schnell. Nach einem Doppelpass mit Paulinho wollte Moussa Diaby abschließen, Andreas Luthe wehrte ab. Doch nur bis zu Patrik Schick, der aus spitzem Winkel unters Tordach vollendete.

Zurück nach Sinsheim: In Minute 44 setzte sich Kevin Akpoguma gegen den zu passiven Iago durch und flankte nach innen zu Ihlas Bebou, der am kurzen Pfosten zum Doppelpack traf. Spiel gedreht.

Der Schlussgong der ersten Hälfte gehörte jedoch Union Berlin: 45. Minute, einen Eckball konnte Leverkusen noch klären. Den Abpraller trümmerte Christopher Trimmel direkt aufs Tor, Lukáš Hrádecký parierte einmal herausragend, Andreas Voglsammer setzte nach, Hrádecký parierte zweimal herausragend. Den dritten Versuch versenkte Grischa Prömel zum Ausgleich. Und Pause!

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Leipzig macht zur Stundenmarke alles klar, Leverkusen rettet den Punkt, Bielefelds Comeback

Auch Halbzeit zwei war nach wenigen Sekunden auf Betriebstemperatur. In Freiburg flankte Christian Günter von links in die Mitte zu Woo-Yeong Jeong, der seine 1,79 Meter und auch das Ergebnis in die Höhe schraubte.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte auch RB Leipzig. Der eingewechselte Christopher Nkunku machte einen langen Ball gut fest und legte für Dominik Szoboszlai ab, der sich im Strafraum gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und hoch in den linken Winkel vollendete.

Bundesliga RB Leipzig Mainz 05

Photo by Cathrin Mueller/Getty Images

Ebenfalls in Minute 49 ging Union in Führung. Nach einer Freistoßflanke von Max Kruse setzte sich Trimmel an der Eckfahne gegen Demirbay durch. Die Kugel kam wieder zu Kruse, der noch einen Leverkusener aussteigen ließ. Am Fünfmeterraum musste Grischa Prömel nur noch zum Doppelpack einschieben.

Zurück in die Red Bull Arena, wo sich die zehn Mainzer in Minute 57 nochmal zurückmeldeten. Karim Onisiwo setzte sich im Strafraum durch und legte nach hinten zu Jae-Sung Lee, der die Kugel nochmal annahm und mithilfe der Unterkante des Querbalkens zum Anschluss traf.

Allerdings lehnte sich Bo Svensson nur 62 Sekunden später erneut verzweifelt an die Werbebande, weil Szoboszlai mit Tempo auf seine Abwehrkette zulaufen und maßgenau für Christopher Nkunku durchstecken durfte, der über Zentner hinweg zum 3:1 chippte.

Lasme vollendet die Bielefelder Aufholjagd, Hoffenheim gewinnt

Nach genau einer Stunde inszenierte der Franzose erneut. Mit etwas Glück konnte er die Kugel für André Silva ablegen, der wuchtig in den rechten Winkel auf 4:1 stellte.

Etwas besser sah es für Arminia Bielefeld aus. Die Arminia wurde von Freiburg nur bedingt beim Kombinieren gestört, sodass Masaya Okugawa aus gut 20 Metern zum Abschluss kam und oben rechts traf. Benjamin Uphoff machte einen suboptimalen Eindruck. Okugawa war es relativ gleich. Fünfter Treffer aus den letzten acht Bundesligaspielen für Bielefelds Nummer 11.

Bayer Leverkusen mühte sich lange gegen Union Berlin, kam sechs Minuten vor Schluss aber trotzdem noch zum Ausgleich. Karim Bellarabi setzte sich rechts an der Grundlinie durch und flankte in die Mitte. Dort kam Jonathan Tah angerauscht und köpfte wuchtig aus gut sieben Metern ein.

Auch in Freiburg fiel das 2:2, Arminia Bielefeld kam tatsächlich noch zum Ausgleich. Bryan Lasme setzte sich rechts im Strafraum durch und hielt aus spitzem Winkel drauf. Leicht abgefälscht schlug die Kugel rechts unten ein. Uphoff sah abermals suboptimal aus.

In der 93. Minute machte Hoffenheim derweil alles klar. Bei einem Konter flankte Georginio Rutter von rechts für David Raum, der am zweiten Pfosten technisch anspruchsvoll per Aufsetzer zum 3:1-Endstand vollendete. Die Ergebnisse.

Bayer Leverkusen 2:2 Union Berlin
Tore: 1:0 Schick (38′), 1:1 G. Prömel (45′), 1:2 G. Prömel (50′), 2:2 J. Tah (84′)

RB Leipzig 4:1 Mainz 05
Tore: 1:0 André Silva (21′, Elfm.), 2:0 Szoboszlai (47′), 2:1 J.-S. Lee (57′), 3:1 Nkunku (58′), 4:1 André Silva (60′)
Bes. Ereignisse: Rote Karte Hack (20′)

TSG Hoffenheim 3:1 FC Augsburg
Tore: 0:1 Gregoritsch (5′), 1:1 Bebou (38′), 2:1 Bebou (44′), 3:1 D. Raum (90’+3)

SC Freiburg 2:2 Arminia Bielefeld
Tore: 1:0 Haberer (6′), 2:0 Jeong (46′), 2:1 Okugawa (60′), 2:2 B. Lasme (87′)

SpVgg Greuther Fürth 0:0 VfB Stuttgart
Tore: –

Photo by Cathrin Mueller/Getty Images

Victor Catalina

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Werners Vertrag verlängert sich bei Klassenerhalt automatisch

Werder Bremen | Werners Vertrag verlängert sich bei Klassenerhalt automatisch

17. Mai 2022

News | Ole Werner führte Werder Bremen als Trainer zurück in die Bundesliga. Sollte ihm der Klassenerhalt in der nächsten Saison gelingen, verlängert sich sein Vertrag automatisch. Klassenerhalt von Werder Bremen würde Vertrag von Werner verlängern Der SV Werder Bremen bejubelte am vergangenen Wochenende den direkten Wiederaufstieg. Großen Anteil daran hat ohne Zweifel auch Trainer […]

VfL Wolfsburg | Kohfeldt-Nachfolger? Thomas Reis mit Ausstiegsklausel bei Bochum

VfL Wolfsburg | Kohfeldt-Nachfolger? Thomas Reis mit Ausstiegsklausel bei Bochum

17. Mai 2022

News | Der VfL Wolfsburg beschäftigt sich auf seiner Trainersuche auch mit Bochums Thomas Reis. Der Coach wäre über eine Ausstiegsklausel zu verpflichten. Wolfsburg beschäftigt sich mit Reis – Ausstiegsklausel in Höhe von 2 Millionen Der VfL Wolfsburg ist nach der Entlassung von Florian Kohfeldt (39) am vergangenen Wochenende wieder auf Trainersuche für die kommende […]

Schalke 04 will Leipzigs Tom Krauß leihen

Schalke 04 will Leipzigs Tom Krauß leihen

17. Mai 2022

News | Der FC Schalke 04 kehrt als Zweitliga-Meister zurück in die Bundesliga. Fürs nächste Jahr würde man sich gerne mit einem Youngster von RB Leipzig verstärken. Schalke 04 mit Interesse an Tom Krauß Nachdem man in Gelsenkirchen schon am 33. Spieltag der Zweitliga-Saison den Wiederaufstieg perfekt machen konnte, konnte Schalke 04 an diesem Wochenende […]


'' + self.location.search