Bundesliga | Derbyheld Moukoko, Bayern verliert in Augsburg, Frankfurt gewinnt

Bundesliga Borussia Dortmund Schalke 04
News

News | Der Samstagnachmittag des 7. Bundesliga-Spieltags! Für den FC Bayern und Borussia Dortmund standen jeweils Derbies an. 

Nur Rode trifft – Bayern und Dortmund überlegen, aber ohne Ertrag

Den Beginn des Samstagnachmittags machte jedoch Eintracht Frankfurt in Stuttgart. 6. Minute, einen Freistoß von Daichi Kamada konnte Florian Müller abwehren. Die Kugel fiel aber genau auf den Kopf von Sebastian Rode, der platziert ins linke Eck vollendete. 0:1!

Es sollte der einzige Treffer dieser Halbzeit bleiben. Im Revierderby zeigte sich Borussia Dortmund durchaus überlegen, musste nach einer halben Stunde aber den bittersten aller Personalrückschläge hinnehmen: Marco Reus vertrat sich im Duell mit Florian Flick, griff sich sofort ans Sprunggelenk und musste sogar vom Platz getragen werden. Giovanni Reyna kam für ihn.

 



 

Kurz darauf hatte Jude Bellingham die beste Chance des Spiels: 33. Minute, Donyell Malen flankte von links. Aus gut neun Metern kam der englische Nationalspieler zum Kopfball, den Alexander Schwolow gekonnt entschärfte. Reyna wäre hinter ihm in noch besserer Position gewesen.

Auch im bayrischen Derby, zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern tat sich vor der Pause noch nichts auf der Anzeigetafel. Dennoch waren die Münchener klar überlegen, kombinierten sich immer wieder sehenswert an den Augsburger Strafraum. Allein, es mangelte – mal wieder – am letzten Pass. Dennoch hatten auch die Gastgeber ihre Chancen. Allen voran Innenverteidiger Maxi Bauer, zweimal nach Freistoß.

Überlegen war auch Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen. Wie die Münchener konnten auch sie ihre besten Gelegenheiten nicht nutzen. So, wie Jeremie Frimpong in Minute 38: Robert Andrich eroberte den Ball gegen Ex-Leverkusener Mitchell Weiser und schickte Moussa Diaby steil. Seinen Versuch konnte Jiří Pavlenka noch parieren. Den Rebound setzte Frimpong aus kürzester Distanz mit rechts vorbei. So blieb es bei einem Tor und drei Fahrkarten.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Moukoko erlöst Dortmund, Berisha bestraft Bayern

Ab der 57. Minute klappte es an diesem Nachmittag auch mit den Toren. Den Anfang machte Bayer Leverkusen. Links im Strafraum zog Kerem Demirbay den Ball zum 1:0 in den linken Winkel.

In Stuttgart lief erst die 55. Minute, als Daichi Kamada einen Freistoß verwandelte, den Anton noch leicht abfälschte. Letztendlich stand es 2:0 für die Eintracht.

In Führung ging auch – entgegen des Spielverlaufs – der FC Augsburg, weil sie nach 59 Minuten die Präzision zeigten, die dem Rekordmeister fehlte. Ausgangspunkt war ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld, den Iago zurück zu Mergim Berisha legte. Augsburgs Nummer 11 vollendete flach ins rechte Eck. 1:0!

Bundesliga FC Augsburg FC Bayern

Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images

79 Minuten dauerte es, bis im Revierderby den ersten Treffer gab: Marius Wolf flankte von links und fand zwischen Maya Yoshida und Tobias Mohr Youssoufa Moukoko, der locker einköpfte.

Derweil fiel in Stuttgart der Anschlusstreffer: Borna Sosa hielt einen Angriff scharf und fand Tiago Tomás, der aus 18 Metern vollendete und davon profitierte, dass Evan Ndicka noch abfälschte.

Kurz darauf, in Minute 82 glich Werder Bremen aus: Marvin Ducksch brachte einen Eckball von rechts vor das Tor, Niclas Füllkrug holte sich den Zweikampf gegen Jonathan Tah und brachte den Ball aufs Tor. Lukas Hradecky konnte die Kugel nicht wegboxen, Veljković staubte zum 1:1 ab. 

In Minute 88 machte auch die Eintracht alles klar. Kamada servierte einen Eckball, den Kristijan Jakić einköpfte. Die Ergebnisse.

Borussia Dortmund 1:0 FC Schalke 04
Tor: 1:0 Moukoko (79′)

FC Augsburg 1:0 FC Bayern
Tor: 1:0 M. Berisha (59′)

VfB Stuttgart 1:3 Eintracht Frankfurt
Tore: 0:1 Rode (6′), 0:2 Kamada (55′), 1:2 Tiago Tomás (79′), 1:3 K. Jakić (88′)

Bayer Leverkusen 1:1 Werder Bremen
Tore: 1:0 Demirbay (57′), 1:1 M. Veljković (82′)

Photo by SASCHA SCHUERMANN/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Roland Virkus bilanziert: Ballbesitz und eine eine gute Organisation

Roland Virkus bilanziert: Ballbesitz und eine eine gute Organisation

6. Dezember 2022

News | Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Roland Virkus bilanziert die bisherige Saison. Er freut sich über zwei Erfolgsgeschichten, ärgert sich aber immer noch über einen Oktoberabend in Darmstadt. Roland Virkus: „Wir dürfen uns nicht auf die Spielweise des Gegners einlassen“ Roland Virkus (56), Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, bilanziert in einem Interview auf der Homepage des Klubs […]

Intensive Gespräche: Hoffenheim hat Sevilla-Stürmer Dolberg im Visier

Intensive Gespräche: Hoffenheim hat Sevilla-Stürmer Dolberg im Visier

6. Dezember 2022

News | Wechselt Kasper Dolberg in die Bundesliga? Aktuell spricht einiges dafür. Die TSG Hoffenheim soll starkes Interesse zeigen. Dolberg: Leihe und Kaufoption im Gespräch Die TSG Hoffenheim beschäftigt sich mit Kasper Dolberg (25). Sky-Infos zufolge haben bereits intensive Gespräche zwischen den Parteien stattgefunden. Der dänische Nationalstürmer ist noch bis Sommer 2023 per Leihe an den FC […]

„Es geht nicht mehr“ – Hoffenheim-Kapitän Hübner beendet Karriere

„Es geht nicht mehr“ – Hoffenheim-Kapitän Hübner beendet Karriere

6. Dezember 2022

News | Benjamin Hübner hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. Aufgrund einer beispiellosen Verletzungsserie sieht sich der Verteidiger gezwungen, seine Karriere aufzugeben. Hübner: 478 Spielminuten in zweieinhalb Jahren Wie die TSG Hoffenheim am Dienstagmittag mitteilte, beendet Benjamin Hübner (33) seine Karriere. Zahlreiche Verletzungen hatten den Kapitän der Kraichgauer in den vergangenen Jahren außer Gefecht gesetzt. Angefangen hatte es […]


'' + self.location.search