Bundesliga: Neuer spielt, Reus im Kader – Aufstellungen zum Nachmittag

Neuer Bayern Bundesliga
News

News | Fünf Partien finden am Samstagnachmittag in der Bundesliga statt. Unter anderem ist der Rekordmeister aus München zu Gast in der Hauptstadt bei Hertha BSC. Auch Dortmund ist im Einsatz, spielt zuhause gegen den VfL Bochum. 

Bundesliga: Die Aufstellungen zu den Nachmittagsspielen

Fünfmal Bundesliga am Samstagnachmittag zur Prime Time um 15:30 Uhr! So stellt man sich das als Fußballfan vor. Der FC Bayern spielt in Berlin, Borussia Dortmund gegen den VfL Bochum und auch sonst ist einiges geboten. Der Rekordmeister will wieder auf Platz eins, zumindest bis morgen. Es gab aber auch schon Spiele, da tat sich der große FCB in Berlin mehr als nur schwer.

 



Alles rund um den Fußballtag findet ihr in unserem Ticker 

Hertha BSC will den Rekordmeister überraschen und setzt wie zuletzt auf vier Offensivspieler. Marco Richter soll mit seiner Wucht für Furore sorgen, im Sturmzentrum spielt diesmal Davie Selke. Der FC Bayern hat in Berlin wieder Manuel Neuer im Tor. Das wurde schon angekündigt, ein Restzweifel nach der letzten Belastung im Abschlusstraining bestand trotzdem noch. Diese Belastung hat der Torhüter aber gut vertragen und steht im Tor. Sonst gibt es wenige Überraschungen, Lucas Hernandez und Leroy Sané sitzen aber wieder auf der Bank nach ihren Verletzungen.

Beim BVB, der den VfL Bochum empfängt, steht Marco Reus wieder im Kader. Raphael Guerreiro spielt links hinten, Youssoufa Moukoko im Sturm. Unterstützt wird er von Giovanni Reyna und Donyell Malen, auch Julian Brandt läuft auf.

Die Aufstellungen im Überblick:

Hertha BSC: Christensen, Kenny, Rogel, Kempf, Plattenhardt, Tousart, Serdar, Boetius, Lukebakio, Richter, Selke

FC Bayern: Neuer, Mazraoui, Pavard, Upamecano, Davies, Kimmich, Goretzka, Gnabry, Musiala, Mané, Choupo-Moting

Borussia Dortmund: Kobel, Süle, Schlotterbeck, Hummels, Guerreiro, Özcan, Bellingham, Brandt, Reyna, Malen, Moukoko 

VfL Bochum: Riemann, Gamboa, Ordets, Lampropoulos, Danilo, Losilla, Stöger, Osei-Tutu, Stafylidis, Hofmann, Zoller

 

FC Augsburg: Gikiewicz, Bauer, Gouweleeuw, Pedersen, Iago, Baumgartlinger, Maier, Jensen, Demirovic, Berisha, Niederlechner

Eintracht Frankfurt: Trapp, Jakic, Tuta, Ndicka, Pellegrini, Rode, Sow, Dina Ebimbe, Lindström, Götze, Kolo Muani 

 

Mainz 05: Zentner, Widmer, Hack, Fernandes, Caci, Aaron, Stach, Kohr, Lee, Onisiwo, Ingvartsen

VfL Wolfsburg: Casteels, Baku, van de Ven, Bornauw, Otavio, Gerhardt, Arnold, F. Nmecha, Kaminski, Wimmer, L. Nmecha

 

TSG Hoffenheim: Baumann, Akpoguma, Vogt, Nsoki, Skov, Prömel, Geiger, Angelino, Bruun Larsen, Baumgartner, Rutter

RB Leipzig: Blaswich, Orban, Gvardiol, Diallo, Raum, Halstenberg, Schlager, Szoboszai, Nkunku, Olmo, Ande Silva

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Konsequenzen? Hass-Plakate gegen Eberl im Spielbericht vermerkt

Konsequenzen? Hass-Plakate gegen Eberl im Spielbericht vermerkt

6. Februar 2023

News | Dem 1. FC Köln drohen aufgrund von Hassplakaten gegen Max Eberl, die im Spiel gegen RB Leipzig gezeigt wurden, offenbar Konsequenzen.  Konsequenzen wegen Hass-Plakaten gegen Eberl möglich Die Hass-Plakate gegen RB Leipzigs Sportdirektor Max Eberl während des Auswärtsspiels gegen den 1. FC Köln (0:0) werden wohl Folgen haben. Schiedsrichter Martin Petersen sagte der […]

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

6. Februar 2023

News | Manuel Neuer steht beim FC Bayern aktuell massiv in der Kritik. Der Torhüter denkt nach seinem umstrittenen Interview aber nicht an einen Abschied vom Rekordmeister.  Abschied oder Karriereende kein Thema für Neuer Kapitän Manuel Neuer (36) denkt auch nach dem riesigen Wirbel um seine vereinskritischen Interviews nicht an einen vorzeitigen Abschied von Bayern […]

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

6. Februar 2023

News | Andre Breitenreiter wird voraussichtlich in Kürze bei der TSG 1899 Hoffenheim von seinem Amt als Cheftrainer entbunden. Pellegrino Matarazzo gilt als Kandidat für die Nachfolge.  Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch Der frühere Stuttgarter Aufstiegstrainer Pellegrino Matarazzo soll womöglich den Absturz der TSG Hoffenheim in die 2. Liga verhindern. Der 45-Jährige ist Medienberichten zufolge […]