DFB-Schiedsrichter-Bosse: VAR-Eingriff bei Bremen gegen Schalke „nicht angemessen“

Bremen Schalke
Bundesliga

News | Es war ein großer Aufreger im Spiel zwischen Werder Bremen und dem FC Schalke 04. Nach Ansicht der Videobilder wurde dem Gastgeber in der Nachspielzeit ein Elfmeter zugesprochen, der zum 1:1 verwandelt wurde. 

DFB-Schiedsrichter-Bosse melden sich zu Wort

Roger Assale (28), Angreifer von Werder Bremen, soll gefoult worden sein. Die TV-Bilder gaben nur wenig Aufschluss darüber, eine klare Fehlentscheidung lag in jedem Fall nicht vor und selbst über den minimalen Kontakt ließe sich sicher streiten. Rouven Schröder (46), Sportdirektor der Schalker, war erzürnt und sprach von einer der „krassesten Fehlentscheidungen“, an die er sich erinnern kann.



Mehr News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

Einen Tag nach dem Spiel ordnete die Sportliche Leitung der Elite-Schiedsrichter*innen des DFB die Szene auf der offiziellen Website des Verbandes ein. „Es stellt sich die Frage, in welcher Intensität es in diesem Ablauf einen Kontakt zwischen dem Schalker Abwehrspieler und dem Bremer Angreifer gegeben hat. Die TV-Bilder bringen hier keine Evidenz, die es erfordert, dass es klar und offensichtlich falsch war, dass es in dieser Situation keinen Strafstoß gegeben hat. Eine Intervention des Video-Assistenten war hier nicht angemessen“, heißt es in dem Statement.

Das wird den Königsblauen allerdings auch nicht mehr weiterhelfen. Niclas Füllkrug verwandelte den Strafstoß und sorgte dafür, dass S04 mit einem statt drei Punkten nach Hause fuhr.

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Alle Kommentare


  • Michael Bauer sagt:

    Beim Leipziger Werner war der Aufschrei groß weil er vor Jahren eine Schwalbe gemacht hatte und wo bleibt der Aufschrei bei Roger Assale für diese Schwalbe? Haben Spieler mit migrationshintergrund andere
    Kriterien oder hat man Angst gleich als Nazi hingestellt zu werden?
    Das hat alles nichts mehr mit Fussball zu tun.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

27. November 2021

News | 1:0 gewann der FC Bayern das Topspiel des 13. Bundesliga-Spieltags gegen Arminia Bielefeld. Nach der Partie sprachen die Verantwortlichen bei Sky. COVID, Katar und knappe Siege – FC Bayern vor dem Gipfel an allen Enden gefordert Dass die Glut an der Säbener Straße immer ein bisschen lodert, ist der Allgemeinzustand. Dieser Tage scheint […]

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

27. November 2021

News | Am Samstagabend stand in der 2. Bundesliga das Nordduell zwischen Holstein Kiel und Werder Bremen an, das eine Menge Unterhaltung bot und mit 2:1 an den KSV ging. Mees-Fallrückzieher belohnt überlegendes Kiel Der KSV und SVW befinden sich nach 14 Spieltagen jeweils ein ganzes Stück hinter den eigenen Ambitionen. Den aktiveren Start im direkten Aufeinandertreffen legten […]

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

27. November 2021

News | Der Karlsruher SC fegte am Samstagmittag Hannover 96 vom Platz. Kurz vor Schluss stelle er sogar eine Bestmarke auf, indem er Efe-Kaan Sihlaroglu zum Debüt verhalf. 16 Jahre, 4 Monate, 19 Tage: KSC-Talent Sihlaroglu wird jüngster Spieler der Zweitliga-Geschichte Der Karlsruher SC erlebte einen rundum gelungen Spieltag. Nach vier Spielen Sieglosigkeit ließ er Hannover 96 keine […]


'' + self.location.search