Fans von West Ham attackieren ARD-Reporter – Klub reagiert und kündigt harte Strafen an

Fans von West Ham United haben nach dem 1:1-Ausgleich am Abend ARD-Reporter angegriffen.
UEFA CL/EL

News | Während des Europa-League-Halbfinals zwischen West Ham United und Eintracht Frankfurt (1:2) wurden zwei Reporter des Hessischen Rundfunks von Heimfans angegriffen. Der Verein distanzierte sich.

Fans von West Ham schlagen deutsche Reporter

Tim Brockmeier und Philipp Hofmeister vom Hessischen Rundfunk wurden unmittelbar nach dem 1:1-Ausgleich für West Ham United von hinter ihnen sitzenden Heimfans schikaniert. So wurden den beiden Live-Reportern etwa mehrfach die Kopfhörer heruntergerissen und geschlagen. „Wir werden hier attackiert. Meinem Kollegen Tim haben sie das Headset runtergeworfen“, zitiert die „Bild“ aus der Live-Übertragung.

Die beiden Reporter setzten sich anschließend um. Beide hatten „ständig das Gefühl, das von hinten was kommen (könne)“. Kein würdiger Rahmen, um ein Europa-League-Halbfinale zu kommentieren. „Die Kollegen von Eintracht Frankfurt, die uns bei solchen Reisen helfen, haben im Anschluss die Presse-Kollegen von West Ham informiert. Dann wurde uns endlich geholfen und wir wurden bis zu Halbzeit geschützt“, schrieben die beiden auf „hessenschau.de“.

Weitere News zur Bundesliga

Und weiter: „In der Pause gab es aber erneut verbale Attacken. In einer sehr hektischen Aktion wurden wir dann aber von zwei sehr hilfsbereiten West-Ham-Mitarbeiterinnen auf die Haupt-Pressetribüne umgesetzt, damit wir sicher zu Ende kommentieren konnten.“

Weitere News zur Europa League

Im Nachgang meldete sich auch West Ham United zu Wort. Der Premier-League-Klub verurteilte den Vorfall scharf und kündigte harte Folgen für die Täter an (via „kicker“). „Wir werden daran arbeiten, die Täter ausfindig zu machen“, sagte ein Klubsprecher. „Sie werden eine unbefristete Sperre erhalten und weder das London Stadium betreten noch mit dem Klub reisen dürfen. Es gibt keinen Platz für ein solches Verhalten.“

 

Photo by IAN KINGTON/IKIMAGES/AFP via Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League: Everton-Eigentümer in Gesprächen mit US-Geschäftsmann

Premier League: Everton-Eigentümer in Gesprächen mit US-Geschäftsmann

30. September 2022

News | Der FC Everton steht finanziell nicht gerade perfekt da. Klubeigentümer Farhad Moshiri befindet sich in Gesprächen über einen Deal, der den Toffees auf vielen Ebenen weiterhelfen würde. Everton: Gespräche mit US-Geschäftsmann Kaminski Die letzten Jahre verliefen rund um den FC Everton nur wenig zufriedenstellend. Immer wieder gab es Unstimmigkeiten im Klub. Nun könnte sich eine […]

Antonio Conte glücklich bei Tottenham – Juventus-Gerüchte „respektlos“

Antonio Conte glücklich bei Tottenham – Juventus-Gerüchte „respektlos“

30. September 2022

News | Antonio Conte hat mit den Tottenham Hotspurs einen guten Start in die neue Saison hingelegt. Der Trainer wurde zuletzt von einzelnen Medien mit einer Rückkehr zum strauchelnden italienischen Topklub Juventus in Verbindung gebracht.  Conte: „Schon oft über dieses Thema gesprochen“ Antonio Conte (53) ist ein herausragender, aber gerne auch mal impulsiver Trainer, der […]

90PLUS-Ticker: Bayern am Abend gegen Leverkusen gefordert

90PLUS-Ticker: Bayern am Abend gegen Leverkusen gefordert

30. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Freitag, den 30. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 30. September Die Länderspielphase ist endlich Geschichte. Für die Klubs in den Topligen Europas geht es wieder zur Sache, der Ligaalltag ruft. […]


'' + self.location.search