Griezmann denkt über Wechsel nach: „Bundesliga reizt mich nicht“

News

Antoine Griezmann wird ein heiß diskutierter Namen in der kommenden Transferperiode sein. In einem Interview mit RMC gibt der Franzose den Spekulationen um seine Zukunft Futter und grenzt seine potentiellen Ziele etwas ein…

 

Ungewisse Zukunft

Antoine Griezmann (25)  spielt bei Atletico mal wieder eine hervorragende Saison. In 32 Pflichtspielen konnte der Franzose 16 Tore und 8 Assists beisteuern. Bei seinem aktuellen Arbeitgeber sieht es nach einem durchwachsenen Saisonstart nicht ganz so rosig aus. Die Rojiblancos befinden sich auf Platz 4, sieben Punkte hinter dem Stadtrivalen Real, der zudem zwei Spiele weniger bestritten hat.

Griezmann betonte in der Vergangenheit des Öfteren, dass seine Zukunft stark von der seines Trainers abhängt. Diego Simeone (46) hat zwar seinen Vertrag bis 2018 verkürzen lassen, wird diesen jedoch aller Voraussicht nach erfüllen. Trotzdem scheint der Nationalspieler Zweifel zu haben.

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Gegenüber dem französischen Radiosender RMC verrät Griezmann: „Bei Real Sociedad, hatte ich das Gefühl gehen zu müssen. Aktuell weiß ich nicht wo dieses Verlangen herkam.“ Neben seinem Trainer scheint auch die sportliche Situation von Atleti eine große Rolle bei seiner Entscheidungsfindung zu spielen:

„Wer weiß, wie die Saison enden wird. Wenn sie ein schlechtes Ende hat, werde ich mir vielleicht die Frage stellen. Für den Moment ist das nicht relevant.“

Griezmann ist bis 2021 an Atletico gebunden, besitzt jedoch eine Ausstiegsklausel in der Höhe von 100 Millionen Euro.

 

Ausschlussverfahren: Status quo?

Antoine Griezmann, der vor allem mit Manchester United in Verbindung gebracht wird, scheinen tatsächlich Wechselgedanken zu beschäftigen. Der Offensivmann fragt sich nämlich, wohin er im Fall der Fälle wechseln könnte:

„In Spanien gibt es Barcelona und Real Madrid. Barcelona hat die Drei im Angriff [Neymar, Messi, Suarez]. Real Madrid? Das wäre aufgrund des Vereins, bei dem ich momentan bin, unmöglich. Ich glaube zwischen den beiden gibt es einen Pakt [keine Spieler auszutauschen].“

Ein Wechsel innerhalb La Liga scheint also ausgeschlossen zu sein. Wie sieht es mit den anderen europäischen Top-Klubs aus?

„Deutschland, die Liga reizt mich nicht wirklich. Frankreich, nicht im Moment.“, gesteht der 39-fache Nationalspieler. Scheint also vieles auf die Premier League und die Red Devils zu deuten, doch auch da hat der Mann mit der Rückennummer 7 seine Bedenken: „England, da habe ich viele Zweifel bezüglich meines Privatlebens. Alles…Regen, schlechtes Wetter…ich muss mich draußen glücklich fühlen.“

Obwohl Griezmann ein Fan der englischen Liga ist, bleibt die spanische Liga seine favorisierte: „Ich mag Teams die Intensität bringen, so wie in England. Ich schaue die Premier League. Die Schiedsrichter lassen das Spiel fließen. Aber wenn ich eine Liga aussuchen müsste, ist es die spanische, da sie am besten zu meinem Spiel passt“

 

Fazit

Bleibt der gefragte Torjäger also erstmal in Spanien?

Solange Diego Simeone an der Seitenlinie steht und Atletico nicht die Teilnahme an der Königsklasse verspielt, ist davon auszugehen, dass Griezmann wohl ein weiteres Jahr den Rojiblancos erhalten bleibt.

Spätestens im Sommer 2018 wird es allerdings richtig spannend. Dann wird das britische Wetter vielleicht auch nicht mehr ganz so ausschlaggebend sein…

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB: Nächster Moukoko-Rückschlag

BVB: Nächster Moukoko-Rückschlag

2. Dezember 2021

News | Nächster Verletzungsschock den BVB: Youssoufa Moukoko wird in diesem Jahr wohl nicht mehr zum Einsatz kommen.

FC Schalke 04 | Schröder bestätigt: Kaufpflicht bei Zalazar

FC Schalke 04 | Schröder bestätigt: Kaufpflicht bei Zalazar

1. Dezember 2021

News | Wie Rouven Schröder, Sportdirektor des FC Schalke 04 mitteilte, bleibt Rodrigo Zalazar dem Verein aufgrund einer Kaufpflicht über 2022 hinaus erhalten. Zalazar: Schalke mit Kaufpflicht, Eintracht mit Rückkaufoption Wie Rouven Schröder am Mittwoch in einer Medienrunde (zitiert via kicker und Ruhr Nachrichten) mitteilte, bleibt Rodrigo Zalazar (22) dem FC Schalke 04 über den […]

Berlin plant Pilotprojekt zur Legalisierung von Pyrotechnik

Berlin plant Pilotprojekt zur Legalisierung von Pyrotechnik

1. Dezember 2021

News | In Berlin soll Pyrotechnik in Fußballstadien zukünftig erlaubt werden. Mit Sicherheitsleuten wird ein Konzept entwickelt, ehe eine Probephase startet. Berlin: Pyrotechnik unter Auflagen zukünftig erlaubt? Wie die Bild berichtet, soll in Berlin zukünftig ein Pilotprojekt starten, in dem ein Jahr lang die legale Verwendung von Bengalos und weiteren pyrotechnischen Effekten in Fußballstadien ausprobiert […]


'' + self.location.search