Malcom und Bayern: Dieter Hoeneß stellte Kontakt her, noch keine Einigung mit Bordeaux

28. Februar 2018 | News | BY Manuel Behlert

Zuletzt berichtete die “SportBild”, dass es zu einem Treffen zwischen den Vertretern von Bordeaux-Star Malcom und dem FC Bayern gekommen sei, wobei man sich über die grundsätzlichen Rahmenbedingungen für einen Fünfjahresvertrag geeinigt hat. In ihrer aktuellen Printausgabe berichtet das Blatt, dass Dieter Hoeneß den Kontakt eingefädelt hat. 

Der Bruder von Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist mittlerweile einer seiner engsten Ratgeber und seit dem Ende seiner Manager-Karriere im Beratergeschäft tätig. Seine Kontakte nach Brasilien sind bekannt. Die Berater-Agentur “Elenko Sports Ltda.” lenkt die Geschicke von Malcom immer noch von Brasilien aus, obwohl der Spieler in Frankreich unter Vertrag steht.

(Photo by NICOLAS TUCAT/AFP/Getty Images)

Keine Einigung mit Bordeaux

Weiterhin heißt es, dass trotz der bereits geklärten Vertragsbedingungen noch keinerlei Einigung zwischen beiden Klubs bestehen soll. Die Bayern-Bosse beraten sich demnach noch, ob der 21-jährige das Zeug zum Bayern-Star hat. Ex-Trainer Willy Pagnol sagte gegenüber “SportBild”: “Ich habe Malcom entdeckt und im Januar 2016 aus Brasilien nach Bordeaux geholt. Ich habe einigen Druck in Frankreich bekommen, weil ich fünf Millionen Euro für einen 18-jährigen zahlte. Aus heutiger Sicht ist das ein Schnäppchen – und seine Entwicklung ist noch nicht zu Ende.” Sollten die Bayern-Bosse sich einig werden, dürfte der Rekordmeister gute Chancen auf einen Transfer des Brasilianers haben.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel