Manchester United: Fellaini & Herrera sollen verlängern

20. Oktober 2017 | News | BY Marius Merck

Die Verträge von Marouane Fellaini und Ander Herrera laufen im kommenden Sommer aus. Manchester United will demnach die beiden Mittelfeldspieler unbedingt halten.

 

Option bei Herrera, Verhandlungen bei Fellaini

Wie der “Telegraph” berichtet, möchte der englische Rekordmeister mit beiden Spielern auch über 2018 hinaus zusammenarbeiten. Die Verhandlungen mit dem spanischen Nationalspieler haben allerdings demnach bislang noch keinen Durchbruch gebracht. Daher ist es wahrscheinlich, dass United seine Option ziehen wird. Damit würde Herrera zu den gleichen Konditionen für ein weiteres Jahr an die “Red Devils” gebunden werden.

Aufgrund seiner Leistungen wollte der Klub dem 28-Jährigen eigentlich eine Gehaltserhöhung anbieten, da er jedoch in rund zwei Monaten Gespräche über einen ablösefreien Wechsel im Sommer mit anderen Klubs aufnehmen könnte, scheint diese Option aktuell wahrscheinlicher.

(Photo by ADRIAN DENNIS/AFP/Getty Images)

Herrera war in der letzten Saison einer der großen Gewinner unter José Mourinho. So wurde er im Europa League Finale zum “Man of the match” gewählt, darüber hinaus gewann er die klubinterne Wahl zum Spieler des Jahres. Zeitweise wurde er nach dem Abgang von Wayne Rooney im Sommer gar als neuer Mannschaftskapitän gehandelt. Nach der Ankunft von Nemanja Matic saß er zu Beginn der Saison zeitweise auf der Bank, durch die Verletzung von Paul Pogba ist er jedoch wieder ein integraler Part der ersten Elf.

Auch Fellaini hat unter Mourinho eine bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht. Unter David Moyes und Louis Van Gaal wurde der Belgier von Medien und Fans oftmals als Sündenbock herausgepickt, mittlerweile hat er sich als wertvolle Option im Mittelfeld erwiesen. Daher will United auch den auslaufenden Kontrakt mit ihm erneuern.

Die vorliegende Option wie bei Herrera wurde bereits im letzten Jahr von United bei Fellaini gezogen, eine Einigung muss daher am Verhandlungstisch erfolgen. Eine erste Offerte von dem Verein wurde jedoch vom Management des Spielers laut dem Bericht abgelehnt.

 

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel