Piatek entscheidet Berlin-Derby zugunsten der Hertha – Labbadia beweist goldenes Händchen

News

News: Der 10. Spieltag der Fußball Bundesliga brachte zur Eröffnung gleich einen echten Knaller mit. Im Berlin-Derby zwischen Union und der Hertha krönten sich die Blau-Weißen mit einem 3:1 Sieg zum Stadtmeister.

Awoniyi trifft zur Führung – Andrich schwächt Union

In einer taktisch-geprägten ersten Spielhälfte verzeichnete Hertha deutlich mehr Ballbesitz. Die Gäste warteten ab, zeigten sich ständig griffig und waren unangenehm in den Zweikämpfen.

Highlights waren jedoch nur selten zu finden. In der 20. Minute behauptete Ingvartson in der gegnerischen Hälfte den Ball, schickte seinen Stürmer Taiwo Awoniyi die Linie entlang, der den Ball zwar nicht richtig traf, doch Torwart Schwolow keine Abwehrgelegenheit ließ. Der Ball trudelte am Hertha-Schlussmann vorbei ins Netz.

Bruno Labbadia schickte eine recht defensive Startelf ins Rennen. Mit Dodi Lukebakio und Matheus Cunha standen namentlich lediglich zwei Offensivkräfte in der ersten Elf. Die fehlende Kreativität wurde über die gesamte Hälfte sichtbar.

Union schwächte sich nach 23 Minuten jedoch selber, als Robert Andrich Lucas Tousart am Hals traf und anschließend das Feld verlassen musste.

Labbadia beweist goldenes Händchen – Hertha dreht die Partie

Bruno Labbadia war mit der ersten Halbzeit sichtbar unzufrieden, weshalb der Chefcoach mit Piatek und Dilrosun gleich zwei Offensivspieler für Darida und Tousart brachte.

Die Einwechslungen brachten mehr Kreativität in das Spiel der Blau-Weißen, dennoch musste eine Einzelaktion von Cunha her, der von außerhalb des Strafraums Andreas Luthe prüfte. Der Union-Schlussmann klärte den Ball vor die Füße von Peter Pekarik, der Luthe im Nachschuss keine Chance ließ.

Urs Fischer reagierte und brachte mit Griesbeck einen weiteren defensiv-orientierten Mittelfeldspieler, doch der Druck der Hertha nahm weiter zu. In der 74. setzte sich der eingewechselte Dilrosun auf Linksaußen durch, spielte den ebenso eingewechselten Piatek an, dessen Schuss abgefälscht ins Tor trudelte.

Drei Minuten später das selbe Muster. Wieder startete Dilrosun durch, flankte in die Mitte, wo Ryerson den Ball vor die Füße von Piatek legte und der Pole seinen Doppelpack schnürte. Von diesem Schock erholte sich Union nicht mehr.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hofmann wütend nach Elfmeter: „Frechheit! Embolo wird 50-mal so angegangen!“

Hofmann wütend nach Elfmeter: „Frechheit! Embolo wird 50-mal so angegangen!“

16. Januar 2021

News | Borussia Mönchengladbach spielte am Samstagabend 2:2 beim VfB Stuttgart. In der letzten Minute bekam der VfB Stuttgart einen zumindest zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, nachdem der VAR eingegriffen hat. Jonas Hofmann, Mittelfeldspieler der Borussia, war nach dem Spiel sichtlich angefressen.   Hofmann: „Spiel wurde durch zwei, drei Personen entschieden“ Die Bilder zeigten, dass die beiden […]

Wamangituka in der Nachspielzeit – Stuttgart und Gladbach trennen sich Unentschieden

Wamangituka in der Nachspielzeit – Stuttgart und Gladbach trennen sich Unentschieden

16. Januar 2021

News | Am Samstagabend standen sich im Topspiel der Bundesliga der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach gegenüber. Die Schwaben wollten den ersten Heimsieg der Saison holen. Das gelang dem sonst so starken Aufsteiger allerdings nicht, beide Mannschaften trennten sich 2:2 Unentschieden. Stindl überragend – Später Schock durch Wamangituka Das Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und […]

Weghorst: „Sehe meine Zukunft hier in Wolfsburg“ – Die Stimmen zur Bundesliga

Weghorst: „Sehe meine Zukunft hier in Wolfsburg“ – Die Stimmen zur Bundesliga

16. Januar 2021

News | Am Samstagnachmittag fanden fünf Spiele in der Bundesliga statt. Vier dieser fünf Partien endeten Remis, unter anderem patzte Borussia Dortmund beim 1:1 zuhause gegen den FSV Mainz 05. Werder Bremen feierte hingegen nach zwei späten Treffern einen enorm wichtigen Heimsieg gegen den FC Augsburg. Weghorst: „Mein Fokus ist auf Wolfsburg gerichtet“ Mit dem […]