Roma-Interesse: Feyenoord will 20 Mio. für Karsdorp

Weitere Ligen

Monchi will es wissen! Der neue Sportdirektor der Roma, der vom FC Sevilla kam, treibt die Personalplanungen beim italienischen Spitzenklub nun ernsthaft voran. Neben dem Interesse an Jean Seri und dem bevorstehenden Abgang von Mohamed Salah gibt es nun eine dritte, interessante Geschichte rund um den Roma-Kader. Denn: Der Vizemeister aus Italien ist an Rick Karsdorp von Feyenoord Rotterdam interessiert. 

Der Rechtsverteidiger ist begehrt, spielte beim niederländischen Meister eine sehr gute Saison und wurde offenbar nicht nur von der Roma beobachtet. Der 22-jährige Karsdorp wurde unter anderem mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, ehe man sich endgültig auf Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger festgelegt hatte. Laut „Telegraaf“ will Feyenoord nun im Falle eines Abgangs in die Serie A ordentlich Kasse machen.

Vertrag gerade erst verlängert

Und das aus gutem Grund: Rick Karsdorp hat seinen Vertrag bei Feyenoord erst im April bis 2021 verlängert, die Mannschaft aus Rotterdam spielt zudem in der kommenden Saison in der Champions League, muss den Spieler also keinesfalls unter den eigenen Vorstellungen verkaufen. Der „Telegraaf“ bringt jetzt eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro ins Spiel, die der Meister der Eredivisie mindestens einstreichen will. Karsdorp spielte in der vergangenen Saison 42-mal für Feyenoord, erzielte einen Treffer und bereitete 7 weitere vor.

(Photo by NIKOLAY DOYCHINOV/AFP/Getty Images)

Die Roma ist allerdings definitiv in der Lage, die geforderte Summe zu bezahlen. Wahrscheinlicher ist aber, dass Monchi mit den Feyenoord-Verantwortlichen um jeden Cent feilschen wird und sich die Verhandlungen über einen gewissen Zeitraum hinziehen werden. Karsdorp wäre jedenfalls eine gute Ergänzung im Kader der Roma, gerade nachdem Bruno Peres wieder zu seinem Stammverein, dem FC Turin, zurückkehren wird. Trotz einer ordentlichen Saison des Brasilianers gibt es zurzeit keine konkreten Verhandlungen über einen Kauf.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

26. September 2021

News | Es war ein emotionales letztes Spiel im Dreisamstadion in Freiburg. Der SCF gewann standesgemäß gegen den FC Augsburg, feierte nach dem Spiel mit den Fans den 3:0-Erfolg, der aufgrund einer herausragenden ersten Halbzeit zustande kam.  Streich heizt die Menge an – Abschied vom Dreisamstadion Mit 3:0 schlug der SC Freiburg den FC Augsburg […]

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

26. September 2021

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga traf der SC Freiburg im letzten Spiel im heimischen Dreisamstadion auf den FC Augsburg. Am Ende gewann der SCF mit 3:0 (3:0).  Freiburg besticht durch Spielfreude und Effizienz Direkt zu Beginn hatte der SC Freiburg viel Schwung im eigenen Spiel und versuchte auch gleich, den FC […]

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

26. September 2021

News | In der 2. Bundesliga gab es zuletzt einige Trainerentlassungen. Auch der FC Ingolstadt hat nun reagiert und Roberto Pätzold entlassen. Auch der Nachfolger steht schon fest.  Schubert folgt auf Pätzold in Ingolstadt Mit 1:2 unterlag der FC Ingolstadt am Samstag zuhause Fortuna Düsseldorf. Der Klub aus Bayern befindet sich aktuell im unteren Bereich […]


'' + self.location.search