Auf Terodde ist Verlass! Schalke gewinnt in Rostock

Simon Terodde stellte für Schalke 04 den Unterschied in Rostock her.
News

News | Aufsteiger gegen Absteiger hieß es am Samstagabend in der 2. Bundesliga, als Hansa Rostock den FC Schalke 04 empfing. Die Königsblauen taten sich über weite Strecken schwer, setzten sich aber dennoch dank eines Terodde-Doppelpacks mit 2:0 durch.

Rostock ist besser, doch Schalke hat Terodde

Bereits am Freitag wurde bekannt, dass Ralf Fährmann das Tor bei S04 räumen musste. Martin Fraisl erhielt stattdessen das Vertrauen des durchaus unter Druck stehenden Trainers Dimitrios Grammozis. Zudem startete erstmals Dries Wouters für den gesperrten Victor Pálsson. Auf der Gegenseite nahm Jens Härtel nach der unglücklichen 0:1-Niederlage in Nürnberg nur eine Veränderung vor. Nico Neidhart begann für den erkrankten Streli Mamba.

Vor 14.500 lautstarken Zuschauenden im damit ausverkauften Ostseestadion entwickelte sich direkt eine intensiv geführte Begegnung. Den erstem Abschluss gab die Hansa-Kogge in Person von Hanno Behrens, dessen Distanzschuss knapp über den Kasten flog (10.). Keine 60 Sekunden später steckte John Verhoek auf Nik Omladic durch, der am herausstürzenden Fraisl scheiterte, der Abpraller landete wieder beim letztlich auf das leere Tor verziehenden John Verhoek.

Die Anhänger unterstützten den FC Hansa Rostock massiv.

(Photo: Fotostand/Voelker)

Von Schalke hingegen war offensiv wenig zu sehen. Markus Kolke musste zunächst nur bei einem harmlosen Versuch von Marius Bülter eingreifen (18.). Ansonsten besaß das hoch pressende und dadurch viele Ballgewinne erzielende Rostock Feldvorteile. Die Gäste fanden kaum spielerische Lösungen, leisteten sich viele einfache Fehler, weshalb sie keine Kontrolle über das Geschehen bekamen. Die Hausherren blieben dem Führungstreffer näher – bis zur 42. Minute. Dann flankte Thomas Ouwejan und erwischte den am Fünfmeterraum per Flugkopfball ins lange Eck vollendenden Simon Terodde – 0:1. Die Führung schleppten die Gelsenkirchener mit in die Halbzeitpause.

Wieder Terodde! Schalke lässt nichts mehr anbrennen

Nach Wiederanpfiff bewies Schalke direkt mehr Tatendrang. Nichtmal 40 Sekunden waren vorüber, als Kolke einen Distanzschuss von Rodrigo Zalazar mit beiden Fäusten abwehrte. In der 49. Minute konterten die Königsblauen über Dominick Drexler, dessen Verlagerung erreichte Mehmet Aydin, der vor Kolke die Ruhe behielt und auf den mühelos ins verwaiste Gehäuse einschiebenden Terodde legte – 0:2. Der zehnte Saisontreffer des baldigen Zweitliga-Rekordtorschützen sorgte für Beruhigung. Das weiterhin ohrenbetäubend unterstützte Hansa stemmte sich zwar dagegen, aber es fehlten inzwischen die Mittel. Terodde verpasste sogar nur haarscharf den Dreierpack, nachdem er eine Hereingabe von Ouwejan mit dem Kopf an den Pfosten beförderte (57.).

Mehr Informationen zur Bundesliga

Danach verflachte die Partie. S04 zog sich zurück, ohne Rostock gefährlich aufkommen zu lassen. Ein kurzer Spannungsmoment entstand in Minute 73, Schiedsrichter Arne Aarnink auf den Elfmeterpunkt zeigte, weil Ouwejan einen Schuss von Thomas Meissner mit der Hand geblockt haben soll. Nach Ansicht der TV-Bilder nahm er seine Entscheidung zurück. Weitere Aufreger rund um den Gäste-Strafraum blieben aus, sodass sich am Resultat nichts mehr änderte.

Der FC Schalke 04 klettert durch den vierten Saisonsieg auf Rang sechs. Am kommenden Wochenende geht er als klarer Favorit ins Heimspiel gegen Ingolstadt. Hansa Rostock fällt dagegen – trotz couragierter Vorstellung – auf Rang 15 ab. Weiter geht es am Samstag (13.30 Uhr) mit dem Nordduell bei Holstein Kiel.

(Photo: RHR FOTO TR)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Kein Wortgefecht, ich hab ihn begrüßt auf dem Platz“ – Die Stimmen zu Dortmunds Sieg in Freiburg

Bundesliga | „Kein Wortgefecht, ich hab ihn begrüßt auf dem Platz“ – Die Stimmen zu Dortmunds Sieg in Freiburg

13. August 2022

News | 3:1 gewann Borussia Dortmund die Auftaktpartie des 2. Bundesliga-Spieltags in Freiburg. Nach dem Spiel sammelte DAZN Reaktionen ein.  Dortmunder Joker besiegeln späten Erfolg in Freiburg Die erste Hälfte gehörte dem Sport-Club, der sich in Minute 35 belohnen konnte: Christian Günter zog eine Halbfeldflanke von links an den zweiten Pfosten, die Matthias Ginter nochmal […]

Fix: Eintracht Frankfurt verpflichtet Luca Pellegrini von Juventus

Fix: Eintracht Frankfurt verpflichtet Luca Pellegrini von Juventus

12. August 2022

News | Eintracht Frankfurt hat einen Ersatz für Filip Kostic gefunden. Von Juventus, dem Klub, zu dem der Serbe wechselt, kommt Luca Pellegrini zu den Hessen. Der Linksverteidiger wird für ein Jahr ausgeliehen.  Pellegrini unterschreibt in Frankfurt Eintracht Frankfurt hat einen Ersatz für Filip Kostic (29) gefunden und Luca Pellegrini (23) von Juventus verpflichtet. Der […]

Bundesliga | Terzics Joker stechen: Dortmund gewinnt spät in Freiburg!

Bundesliga | Terzics Joker stechen: Dortmund gewinnt spät in Freiburg!

12. August 2022

News | Der SC Freiburg und Borussia Dortmund eröffneten den 2. Bundesliga-Spieltag dieser Saison. Die Gäste sicherten sich den 3:1-Erfolg, dank dreier später Tore von der Bank. Gregoritschs Bogenlampe belohnt Freiburgs Druckphase Willkommen im Europa-Park Stadion! Am Freitagabend empfing der SC Freiburg den BVB. Beide Mannschaften konnten den Auftakt erfolgreich gestalten. Der Sport-Club setzte sich […]


'' + self.location.search