Verpflichtet Real Madrid im Januar einen neuen Torwart?

14. November 2017 | News | BY Christoph Albers

Real Madrid hat einen der besten Kader der Welt, gespickt mit Weltklasse-Spielern auf allen Positionen. Nur im Tor lässt die Kritik an Keylor Navas, der obendrein mit Verletzungen zu kämpfen hat, nicht nach. Immer wieder wurden mögliche Verstärkungen ins Gespräch gebracht, vor allem Nationaltorwart David de Gea. Im Januar könnte es nun zu einer Verpflichtung auf dieser Position kommen, ein anderer spanischer Nationaltorwart steht im Fokus.

Kepa-Wechsel schon im Januar?

Bilbao-Keeper Kepa Arrizabalaga steht schon länger im Fokus der “Königlichen”. Sein Vertrag in Bilbao läuft am Saisonende aus, eine Verlängerung ist zum jetzigen Stand eher unwahrscheinlich, daher wird er womöglich spätestens im kommenden Sommer wechseln. Er dürfte ab dem 1. Januar 2018 mit anderen Vereinen über eine Anstellung im Sommer verhandeln. Er fürchtet jedoch, dass er sich bei Athletic, sollte er einen Wechsel schon im Winter bekannt geben, auf der Bank wiederfinden würde (wie im Falle von Fernando Llorente bei seinem Wechsel von Bilbao zu Juventus). Er möchte seine WM-Chancen nicht gefährden, seine Zukunft aber schnellstmöglich klären.

Diese Konstellation ruft Real Madrid auf den Plan. Die Madrilenen sind offenbar gewillt den 23-jährigen zu verpflichten und erwägen laut Marca ihn bereits im Januar zu verpflichten. Die Ausstiegsklausel von 20 Millionen Euro ist für einen Spieler wie ihn nicht besonders hoch, zudem wäre er in der Champions League spielberechtigt und man hätte ihn bereits sicher.

In dieser Situation ist ein Wechsel im Winter ein durchaus denkbares Szenario. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, aber alles andere als auszuschließen.

(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.


Ähnliche Artikel