Bundesliga | Unentschieden zwischen Hertha BSC und Arminia Bielefeld

Spieltag

Spieltag | Zum Abschluss des 32. Spieltags der Bundesliga trennten sich Hertha BSC und Arminia Bielefeld mit einem torlosen 0:0-Unentschieden. Beide Teams verpassten damit die Gelegenheit, sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen.

Hertha BSC und Arminia Bielefeld trennen sich unentschieden

Am frühen Sonntagabend endete das Spiel zwischen Hertha BSC und Arminia Bielefeld in der Bundesliga torlos. Beide Mannschaften stecken damit weiterhin tief im Kampf um den Klassenerhalt.

Die erste gute Gelegenheit des Spiels hatte Maximilian Mittelstädt für die Hertha, Stefan Ortega konnte seinen Schuss aber zur Ecke ablenken (8.). Im Gegenzug kam Joakim Nilsson frei zum Kopfball, setzte diesen aber über das Tor (10.). In der elften Minute rasselten Mittelstädt und Anderson Lucoqui mit den Köpfen aneinander und mussten jeweils behandelt werden.

 

Beide kehrten zunächst auf das Feld zurück, für Mittelstädt ging es nach einiger Zeit aber nicht mehr weiter. Für ihn kam Jordan Torunarigha auf den Platz (32.). Chancen gab es in der Zeit zwischen Zusammenstoß und Auswechslung vor allem für Arminia Bielefeld. Ein Abschluss von Manuel Prietl ging knapp rechts am Tor der Hertha vorbei (17.). Schwolow parierte dann noch zwei Schüsse von Andreas Voglsammer (25.) und Prietl (28.).

Danach drängte auf der Gegenseite Jhon Cordoba in den Strafraum der Arminen ein und setzte einen Abschluss an den Pfosten (34.) Ein weiterer Versuch von Cordoba aus spitzem Winkel landete am Außennetz (45+5), sodass die erste Halbzeit torlos endete.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Zweite Halbzeit: Hertha und Arminia mit wenig Offensivdrang

In der zweiten Halbzeit besaß die Arminia die erste gute Gelegenheit, Schwolow parierte einen Kopfball von Amos Pieper (55.). Für die Gastgeber schloss Javairo Dilrosun ab, sein Schuss ging aber rechts am Tor vorbei (70.). Die nächste Gelegenheit hatte wieder Dilrosun per Distanzschuss, diesen konnte Ortega allerdings parieren (88.). Viele Gelegenheiten kamen in der zweiten Hälfte nicht mehr zusammen, weshalb das Spiel torlos endete.

Durch das Unentschieden bleiben beide Mannschaften mit 31 Punkten im Abstiegskampf. Hertha liegt aufgrund der besseren Tordifferenz auf Platz 14, Bielefeld hinter den ebenfalls punktgleichen Bremern auf dem Relegationsplatz 16. Die Berliner haben allerdings noch ein Nachholspiel gegen Schalke am Mittwoch (18 Uhr) in der Hinterhand.

 

Photo by Matthias Koch/Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Fix: VfL Bochum verpflichtet ablösefreien Lys Mousset

Fix: VfL Bochum verpflichtet ablösefreien Lys Mousset

15. August 2022

News | Der VfL Bochum hat den ablösefreien Stürmer Lys Mousset verpflichtet. Wie der VfL offiziell bestätigt, unterschreibt der Franzose einen Vertrag bis Sommer 2024. 99 Spiele in der Premier League Wie der VfL Bochum offiziell bekannt gab, verpflichtet der VfL den ablösefreien Stürmer Lys Mousset (26). Der Franzose stand zuletzt bei Sheffield United unter […]

Bundesliga | Bayerns heimlicher Gewinner, Dortmund liefert, Schalke mit klarem Plan – Die Brennpunkte des Wochenendes

Bundesliga | Bayerns heimlicher Gewinner, Dortmund liefert, Schalke mit klarem Plan – Die Brennpunkte des Wochenendes

15. August 2022

Spotlight | Auch Spieltag zwei der Bundesliga-Saison 2022/23 bot viel Gesprächsstoff. Zeit, auf die drei wichtigsten Brennpunkte des Wochenendes zu schauen.  1. Sabitzer als heimlicher Gewinner des neuen Bayern-Systems Fünf Tore in Leipzig, sechs in Frankfurt. Gegen den VfL Wolfsburg zeigte der FC Bayern, dass er auch noch „normal“ gewinnen kann. Natürlich wird Julian Nagelsmann […]

FC Barcelona möchte Thomas Meunier verpflichten

FC Barcelona möchte Thomas Meunier verpflichten

15. August 2022

News | Der FC Barcelona ist nach dem gescheiterten Transfer von Cesar Azpilicueta weiterhin auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger. Dabei sollen die Katalanen mit Thomas Meunier von Borussia Dortmund eine neue, alte Wunschlösung haben. FC Barcelona unternimmt zweiten Anlauf bei Meunier Wie die spanische Sport berichtet, hat der FC Barcelona einen neuen Wunschkandidaten für […]


'' + self.location.search