Bundesliga | Mavropanos und Förster sorgen für Stuttgarts ersten Auswärtssieg

Bundesliga Wolfsburg Stuttgart
News

News | VfL Wolfsburg gegen VfB Stuttgart. So hieß das Topspiel des 15. Bundesliga-Spieltags. Eine ereignisarme Partie gewann der VfB Stuttgart 2:0 und holte den ersten Auswärtssieg dieser Saison.

Mavropanos‘ Geburtstagsgeschenk: VfB Stuttgart führt zur Pause

Die Gastgeber haben eine gebrauchte Woche hinter sich. Dem 0:3 in Mainz ließ man in der Champions League ein 1:3 gegen Lille folgen, das gleichbedeutend mit dem letzten Platz in Gruppe G ist. Stuttgart hingegen ist seit zwei Bundesligaspielen ungeschlagen, wenngleich man vergangenen Sonntag beim Debüt von Ex-Trainer Tayfun Korkut für die Hertha eine 2:0-Führung aus der Hand gab.

 



 

Personell brachte Florian Kohfeldt im Vergleich zu Mittwoch mit U21-Europameister Lukas Nmecha und Renato Steffen frisches Personal auf den Flügeln. Außerdem begann Aster Vranckx im Mittelfeld. Joshua Guilavogui und Yannick Gerhardt bekamen VIP-Tickets an der Seitenlinie.

Beim VfB Stuttgart meldete sich Borna Sosa kurzfristig mit Rückenproblemen ab. Für ihn begann der offensiver ausgerichtete Tanguy Coulibaly. Zudem stand Atakan Karazor wieder in der Startelf, Hamadi Al Ghaddioui nahm auf der Bank platz.

Wenig Chancen – und ein Traumtor: Stuttgart führt in ereignisarmen Topspiel

Das Spiel ließ sich sehr zäh an. Die ersten 20 Minuten boten weder Tor-, geschweige denn Großchancen. Wolfsburg war nach fünf sieglosen Pflichtspielen in Folge um Sicherheit bemüht, die im Abstiegskampf befindlichen Stuttgarter sowieso.

Die erste Szene war daher gleich ein Tor. 25. Minute, der VfB setzte gut nach, eroberte immer wieder den zweiten Ball. Über links kam die Kugel zu Omar Marmoush, der gegen seinen Stammverein etwas unfreiwillig für Dinos Mavropanos auflegte. An seinem 24. Geburtstag jagte der Innenverteidiger den Ball vollspann akkurat in den rechten Winkel. Kategorie: Tor des Monats – und das vierte dieser Saison für ihn. Damit ist Mavropanos Toptorjäger des VfB.

Die einzige Chance für sichtlich verunsicherte Wolfsburger gab es in Minute 28, als Maximilian Arnold einen Freistoß aus 16 Metern zentraler Position genau auf Florian Müller zog.

Wenn es Ansätze von Torgefahr gab, dann für die Stuttgarter. 39. Minute, Philipp Förster lief bei einem Konter bis in den Strafraum durch. Doch anstatt – wie gegen die Hertha – selbst abzuschließen, entschied er sich für den Pass nach rechts zu Marmoush. Maxence Lacroix klärte. So blieb es in einem sehr übersichtlichen Topspiel bei der VfB-Führung zur Pause. Die Gastgeber wurden mit Pfiffen vom Platz begleitet.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Stuttgart gewinnt trotz Marmoushs Fehlschuss

Beide Mannschaften mussten in der ersten Hälfte einmal verletzungsbedingt wechseln: Joshua Guilavogui kam für Aster Vranckx und auf der anderen Seite Pascal Stenzel für Roberto Massimo. Zur Pause tat sich nichts mehr.

Bundesliga Wolfsburg Stuttgart

Photo by Alex Grimm/Getty Images

Die erste Viertelstunde des zweiten Durchgangs schloss sich dem an. Dann kam die 63. Minute, Orel Mangala durfte durch das Wolfsburger Mittelfeld Strecke machen und nahm links Coulibaly mit. Stuttgarts Nummer 7 passte in die Mitte, wo Philipp Förster nur noch einschieben musste. Wataru Endo stand am zweiten Pfosten und schrie die Erleichterung in den Wolfsburger Nachthimmel. Spätestens jetzt roch es schwer nach dem ersten Auswärtssieg dieser Saison.

Auch, weil die Gastgeber ihre Chancen nicht zu nutzen wussten. In Minute 69 hielt der eingewechselte Felix Nmecha aus der Distanz satt drauf, Müller konnte nur nach vorne abprallen lassen. Den Rebound setzte Lukas Nmecha aus kurzer Distanz übers Tor. Eine symptomatische Szene für den VfL in dieser Partie.

Nach 16 Jahren und einem Tag: Stuttgart gewinnt wieder in Wolfsburg

Die besseren Chancen gehörten aber dem VfB. 77. Minute, Marmoush brachte einen Freistoß in die Mitte. Den Kopfball von Endo blockte Arnold mit dem ausgestreckten Arm. Sascha Stegemann schaute sich die Szene sofort an – und entschied richtigerweise auf Elfmeter. Marmoush trat selbst an, versuchte sich am Panenka, beförderte diesen aber an den Querbalken. Den Abpraller jagte Endo über den Kasten.

Das fiel letztendlich nicht weiter ins Gewicht. Stuttgart war die bessere von zwei schwachen Mannschaften und holt sich dank einer defensiv engagierten und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung verdient den ersten Bundesliga-Auswärtssieg dieser Saison – und den ersten in Wolfsburg seit genau 16 Jahren und einem Tag. Am 10. Dezember 2005 gewann der VfB dank eines Treffers von Silvio Meißner. An diesem Samstagabend waren es Dinos Mavropanos und Philipp Förster.

Damit ist Stuttgart inzwischen seit drei Bundesligaspielen ungeschlagen und geht mit Selbstvertrauen ins Duell am Dienstag gegen den FC Bayern. Was für sie aber noch wichtiger sein dürfte: Sie geben den Relegationsplatz wieder an den FC Augsburg ab, der am Freitagabend 2:0 in Köln gewann.

Wesentlich winterlicher wird es für den VfL Wolfsburg, der die fünfte Niederlage am Stück einstecken muss und auf Platz 10 nur noch drei Zähler vor seinem heutigen Gegner steht. Über 90 Minuten präsentierten sie zu viel Stückwerk und kaum zusammenhängende Spielzüge. Am kommenden Spieltag geht es gegen den 1. FC Köln.

Der Endstand aus der Volkswagen Arena: VfL Wolfsburg 0, VfB Stuttgart 2.

Photo by Alex Grimm/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

24. Januar 2022

News | Der 1. FC Köln befindet sich aktuell auf der Suche nach einem neuen Verteidiger für das Zentrum. Julian Chabot war und ist offenbar noch ein Kandidat, aber auch Kaan Ayhan könnte nach Köln wechseln.  Köln hat für die Abwehr auch Ayhan im Blick Bei der Suche nach einem neuen Innenverteidiger war man sich […]

Hertha BSC: Bobic plant Veränderungen – kommen noch vier neue Spieler?

Hertha BSC: Bobic plant Veränderungen – kommen noch vier neue Spieler?

24. Januar 2022

News | Beim 1:4 zuhause gegen den FC Bayern München zeigte Hertha BSC nicht mehr als den ein oder anderen guten Ansatz. Der Kader des Hauptstadtklubs könnte sich in diesem Winter noch verändern.  Hertha BSC: Noch vier neue Spieler im Winter? Bei Hertha BSC kann man aktuell nicht zufrieden sein. Das Pokalaus im Derby war […]

FC Bayern: So sehen die Rahmenbedingungen bei Süle aus

FC Bayern: So sehen die Rahmenbedingungen bei Süle aus

24. Januar 2022

News | Im Sommer läuft der Vertrag von Niklas Süle beim FC Bayern aus. Der Rekordmeister will diesen verlängern, Präsident Herbert Hainer bestätigte, dass ein Angebot an den Spieler vorliegt.  FC Bayern: Süle-Zukunft weiter ungeklärt Noch ist die Zukunft von Niklas Süle (26) beim FC Bayern ungeklärt. Der Vertrag endet im Sommer, Klubs wie Newcastle […]


'' + self.location.search