Bundesliga: Wolfsburg schießt Mainz 05 ab – Kruse mit drei Toren

Max Kruse bejubelt seinen dritten Treffer für den VfL Wolfsburg
Spieltag

Spieltag | Im Freitagsspiel der Bundesliga hat der VfL Wolfsburg sein Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 deutlich mit 5:0 (5:0) gewonnen. Drei Tore von Max Kruse und zwei von Jonas Wind sorgten bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse.

Bundesliga: Wolfsburg in Überzahl gegen Mainz mit furioser erster Halbzeit

Der VfL Wolfsburg hat sein Bundesliga-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 deutlich mit 5:0 (5:0) gewonnen. In knapp 70-minütiger Überzahl sorgten Jonas Wind (8., 42.) und Max Kruse (24., 35., 45+2) bereits in der ersten Halbzeit für die Entscheidung.

Die Gastgeber starteten verheißungsvoll. Eine flache Hereingabe von Ridle Baku beförderte Lukas Nmecha mit der Hacke an den Pfosten. Von dort aus sprang der Ball Robin Zentner an die Hacke und dann Jonas Wind vor die Füße, der nur noch zur 1:0-Führung für den VfL Wolfsburg einschieben brauchte (8.). Mainz hatte jedoch nur wenig später die große Gelegenheit zum Ausgleich, als Jonathan Burkardt Sebastian Bornauw den Ball abluchste und alleine auf das Wolfsburger Tor zulief. Koen Casteels parierte den auf die langen Ecke anvisierten Abschluss aber glänzend (15.).

Die nächste aufregende Szene spielte sich dann wieder im Mainzer Strafraum ab. Einen langen Ball von Brooks leitete Max Kruse direkt auf Nmecha weiter, der von Niklas Tauer am Trikot gezogen wurde und fiel, woraufhin Schiedsrichter Harm Osmers auf Elfmeter entschied (21.). Nach Ansicht der Videobilder bekam Tauer sogar noch die rote statt nur der gelben Karte (23.), da er zum Zeitpunkt des Fouls der letzte Mann war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kruse zum 2:0 (24.).

Wolfsburg nutzte die Überzahl nun aus und spielte weiter munter nach vorne. Nmecha scheiterte am stark parierenden Zentner (29.). Dann legte Baku einen Diagonalball von Arnold direkt ins Zentrum, wo Max Kruse das 3:0 erzielte (35.).  Bei Mainz 05 kam nun auch noch weiteres Pech hinzu: Bell klärte eine Hereingabe von Schlager, köpfte allerdings Niakhate an. Von dort aus fiel der Ball Jonas Wind vor die Füße, der zum 4:0 einschob (42.). Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Max Kruse mit seinem dritten Tor nach Hereingabe von Gerhardt (45+2).

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Zweite Halbzeit: Mainz stabilisiert sich, Wolfsburg schaltet Gang zurück

Zu Beginn des zweiten Durchgangs reagierte Bo Svensson und brachte bei den Mainzern gleich vier neue Spieler in die Partie. Mit dem frischen Personal zeigte sich Mainz defensiv stabilisiert. Zudem schaltete Wolfsburg auch einen Gang runter, sodass die zweite Halbzeit sehr ereignisarm verlief. Jonas Wind hatte zu Beginn des zweiten Durchgangs noch einen Abschluss für Wolfsburg (49.), auf der Gegenseite parierte Casteels gegen Burkardt (52.). Danach passierte bis in die Schlussphase hinein nichts mehr.

Maximilian Philipp setzte einen Freistoß für den VfL Wolfsburg in die Mauer (83.), im Gegenzug hielt Casteels erneut gut gegen Onisiwo (85.). Dann war Schluss, Schiedsrichter Osmers pfiff pünktlich ab. Mit dem Sieg schiebt sich Wolfsburg auf Platz elf vor und bis auf zwei Punkte an den FSV Mainz 05 heran, die Mainzer bleiben zumindest vorerst auf Platz neun.

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

26. September 2022

Aktuell befinden sich zahlreiche Spieler, auch aus der Bundesliga, auf Länderspielreise. Für die Fußballprofis, die nicht für die Nationalmannschaft nominiert sind, ist die derzeitige Abstellperiode die letzte Chance zur Regeneration für einen längeren Zeitraum.  Denn: Bis zum Wochenende vor dem Start der WM 2022 in Katar macht der Fußball keine Pause. Teams, die im Europapokal […]

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

26. September 2022

News | Worüber bereits länger spekuliert wurde, ist nun offiziell bestätigt: Sebastian Schindzielorz wird ab Februar 2023 neuer Sportdirektor beim VfL Wolfsburg. Er ersetzt Marcel Schäfer, der Jörg Schmadtke als Wölfe-Geschäftsführer beerben wird. „Marcel Schäfer ist dem VfL Wolfsburg seit vielen Jahren eng verbunden“ Der VfL Wolfsburg hat sich für die Zukunft neu aufgestellt. Bereits […]

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

26. September 2022

News | Aufgrund des schwachen Saisonstarts hadert der FC Bayern München mit seiner Kaderplanung. Der fehlende Mittelstürmer scheint sich nun doch bemerkbar zu machen, doch im Winter will man noch nicht nachlegen. Stattdessen wird (zunächst) eine interne Lösung gesucht. Bayern-Verantwortliche diskutieren über Stürmerfrage Zwölf Punkte nach sieben Spielen, seit vier Partien kein Sieg mehr – […]


'' + self.location.search