Bundesliga: Bremens irre Kopfballstatistik – Zahlen und Fakten zum 6. Spieltag

Bremen Bundesliga
News

Während in England am Wochenende nicht gespielt wird, hat die Bundesliga von Freitag bis Sonntag natürlich wieder neun Spiele im Angebot. Der FC Bayern empfängt Stuttgart, Bremen macht zuhause gegen Augsburg den Auftakt, Freiburg und Gladbach beschließen den Spieltag. Außerdem trifft Leipzig zuhause auf Borussia Dortmund. 

Nach fünf absolvierten Partien gibt es schon einige Trainerstühle, die wackeln. Domenico Tedesco (36) wurde bei RB Leipzig bereits entlassen und durch Marco Rose (45) ersetzt, aber auch andere Klubs wie der FC Augsburg oder Bayer 04 Leverkusen müssen die nächsten Spiele genau beobachten. Vor dem 6. Spieltag in der Bundesliga lohnt sich der Blick auf einige Daten und Statistiken.

Werder Bremen vs. FC Augsburg (Freitag, 20:30 Uhr)

Am Freitagabend trifft Werder Bremen zuhause auf den FC Augsburg. Die Gastgeber mit Trainer Ole Werner haben schon jetzt die Chance, einen der Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt deutlich zu distanzieren. Der Blick auf die Tabelle der Bundesliga zeigt, dass die Gastgeber mit acht Punkten schon in der oberen Tabellenhälfte platziert sind, Augsburg steht mit drei Punkten und schon vier Niederlagen auf dem Relegationsplatz. Gäste-Trainer Enrico Maaßen steht offenbar schon unter Beobachtung. Kein Wunder, denn der FCA war bisher sehr harmlos und nur 2011/12 und 2012/13 war der Saisonstart mit einem respektive zwei Punkten noch schlechter.



Allerdings ist Werder durchaus ein gern gesehener Gegner für die Fuggerstädter. Nur gegen Mainz (elf Siege) hat Augsburg in der Bundesliga häufiger gewonnen als gegen Bremen (zehnmal). Fast jede Statistik hat aber auch ihre Kehrseite, denn Werder feierte drei Heimsiege nacheinander gegen Augsburg. Aufpassen müssen die Gäste insbesondere auf hohe Bälle seitens Werder, denn die Gastgeber sind das einzige Team seit Beginn der detaillierten Datenaufzeichnung, das an den ersten fünf Spieltagen einer Saison jeweils mindestens einen Kopfballtreffer erzielen konnte. Flanken und ruhende Bälle dürften also für erhöhten Puls in der Defensive der Gäste sorgen.

RB Leipzig vs. Borussia Dortmund (Samstag, 15:30 Uhr)

Marco Rose ist zurück in der Bundesliga. Nur wenige Monate nach der Entlassung bei Borussia Dortmund steht der Cheftrainer wieder an der Seitenlinie, diesmal als Nachfolger von Domenico Tedesco in Leipzig. Er soll die Sachsen wieder auf Kurs bringen, doch die ersten Spiele gegen den BVB, Real Madrid und Borussia Mönchengladbach haben es direkt in sich. Dortmund kommt vor allem mit viel Rückenwind, feierte zuletzt gegen Hertha, Hoffenheim und Kopenhagen drei Siege nacheinander ohne Gegentor.

In der Vorsaison hat Leipzig beide Spiele in der Liga gegen Dortmund gewonnen, davor gab es für RB aber nur einen Sieg aus elf Partien gegen den BVB. Die Bilanz der bisherigen Saison sorgt jedenfalls nicht für viel Hoffnung seitens der Gastgeber, denn fünf Punkte aus fünf Spielen sind der schlechteste Saisonstart in der Bundesligageschichte für die Leipziger. Im Fokus steht in diesem Spiel natürlich vor allem Marco Reus, denn sein 1:0 gegen Hoffenheim war schon das 45. Mal, dass er in der Bundesliga den ersten Treffer in einem Spiel erzielte. Gegen Kopenhagen legte er übrigens direkt nach, wieder mit dem 1:0.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Hertha BSC vs. Bayer Leverkusen (Samstag, 15:30 Uhr)

Es war ein ganz wichtiger Sieg, den Hertha BSC letzte Woche gegen den FC Augsburg feierte. Beim 2:0 funktionierte nicht alles, aber es stand eine Mannschaft auf dem Feld, die sich wehrte, wenn Augsburg das Tempo zu erhöhen versuchte. Zudem wurde der entscheidende Konter zum 2:0 eiskalt zu Ende gespielt. Ganz anders sieht die Lage in Leverkusen aus. Die Seoane-Elf wirkt wackelig, zuletzt gab es eine Niederlage in der Liga gegen Freiburg, auch in der Königsklasse gegen den Club Brügge verlor Bayer.  Und jetzt geht es noch nach Berlin, wo die Werkself an Ort und Stelle dreimal nacheinander nicht gewinnen konnte.

Bundesliga Berlin Hertha

(Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

Allerdings ist die Gesamtbilanz für die Gastgeber gegen diesen Gegner eher ernüchternd. In 26 Heimspielen gegen Bayer 04 gab es 48 Gegentore. Anfällig waren die Gäste zuletzt nach ruhenden Bällen, gegen Freiburg gab es alle drei Gegentore nach einem solchen. Hertha BSC hingegen ist noch eines von vier Teams, das selbst noch nicht nach einer Standardsituation getroffen hat. Es wird also durchaus spannend zu sehen sein, wie diese Aktionen am Wochenende ablaufen. Die drei Punkte, die Leverkusen bisher auf dem Konto hat, bedeuten den schlechtesten Saisonstart der Werkself, schon jetzt gab es eine Niederlage mehr als in der gesamten Rückrunde 2021/22.

FC Schalke 04 vs. VfL Bochum (Samstag, 18:30 Uhr)

Das Revierderby vor dem Revierderby findet am Samstag um 18:30 Uhr statt. Schalke 04 trifft dabei auf den VfL Bochum und die Königsblauen sowie der VfL warten noch auf den ersten Saisonsieg. Bochum hat sogar noch nicht einmal einen Punkt auf dem Konto und es häufigen sich die Berichte, dass es intern rumort. Das könnte in Zukunft auch für Thomas Reis brenzlig werden. Auf der Gegenseite weiß noch niemand so richtig, wo die Reise hingeht. Frank Kramer lässt nicht gerade Champagnerfußball spielen, aber Phasen gegen Gladbach und Stuttgart sahen ganz ordentlich aus.

Die Schalker konnten die letzten fünf Heimspiele in der Bundesliga gegen Bochum allesamt gewinnen, die letzte Heimniederlage gab es im Oktober 2003 (0:2). Deswegen gibt es Hoffnungen auf einen Sieg in diesem Spiel. Schalke hat nun zum siebten Mal in der Bundesligageschichte des Klubs einen Start mit fünf sieglosen Spielen hingelegt, lediglich der HSV (achtmal) kann das noch toppen. In diesem Spiel treffen außerdem die beiden schlechtesten Abwehrreihen der Bundesliga aufeinander, Schalke 04 hat bisher zwölf Gegentore hinnehmen müssen, Bochum sogar schon 15. Auch am Samstagabend dürfte also mit Toren zu rechnen sein.

Außerdem am Wochenende in der Bundesliga

FC Bayern vs. VfB Stuttgart, TSG Hoffenheim vs. Mainz 05, Eintracht Frankfurt vs. VfL Wolfsburg (alle Samstag 15:30 Uhr)

1.FC Köln vs. FC Union (Sonntag 15:30 Uhr)

SC Freiburg vs. Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 17:30 Uhr – separate Vorschau folgt am Spieltag)

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

29. Januar 2023

In Leverkusen standen sich am Sonntag Bayer 04 und Borussia Dortmund zum Abschluss des 18. Spieltags gegenüber. Beide Teams hatten sich vor der Partie natürlich viel vorgenommen. Wir liefern die Einzelkritik zum Spiel! BVB feiert Sieg in Leverkusen Die Anfangsphase des Spiels ging an Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself hatte die ersten Abschlüsse und durch […]

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

29. Januar 2023

News | Zum Abschluss des 18. Bundesliga-Spieltags gewann der BVB das Topspiel in Leverkusen mit 2:0 und verkürzt damit den Rückstand zur Tabellenspitze. Die Stimmen der Akteure am DAZN-Mikrofon. BVB „die in vielen Momenten clevere“ Mannschaft Sebastien Haller nahm mit einem zufriedenen Lächeln die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen, dann ließ er sich gemeinsam mit den anderen Spielern […]

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

29. Januar 2023

Spielbericht | Am Sonntagabend rundeten Bayer 04 und der BVB den 18. Bundesliga-Spieltag ab. Eine durchaus unterhaltsame Partie mit vielen Offensivszenen gewannen die Gäste mit 2:0 und rücken damit dem FC Bayern auf die Pelle. Nach starkem Leverkusener Auftakt: BVB eiskalt zur Stelle In der ausverkauften BayArena ging es gleich schwungvoll zur Sache. Das Spiel war keine […]